reporter Neustadt

„Zeich(n)en für Frieden in der Ukraine“

Bilder
Rasmus Geffken sowie Emil und Ingmar Holtz freuen sich gemeinsam mit Gabriela Bendfeldt auf die Malaktion am 1. April vor dem „Buchstaben“ Hochtorstraße 2.

Rasmus Geffken sowie Emil und Ingmar Holtz freuen sich gemeinsam mit Gabriela Bendfeldt auf die Malaktion am 1. April vor dem „Buchstaben“ Hochtorstraße 2.

Neustadt in Holstein. Alle Kids jeglichen Alters sind herzlichst zu einer Malaktion am Freitag, dem 1. April von 15 bis 18 Uhr vor dem „Buchstaben“ in der Hochtorstraße 2 in Neustadt eingeladen. Die Malaktion wurde unter anderem von Viola F. Holtz initiiert und findet dankenswerterweise große Unterstützung von Gabriela Bendfeldt aus dem „Buchstaben“.
 
Die Aktion steht unter dem Motto „Zeich(n)en für Frieden in der Ukraine“. Warum? Mit den Kids soll so für die Kinder in der Ukraine und für alle geflüchteten ukrainischen Kinder ein Zeichen für Frieden gesetzt werden. Die ukrainischen Kinder sind dem Leid und Elend in einem besonders hohen Maß wehrlos ausgesetzt und drohen, als eine Generation ohne Väter, Onkel, Brüder und Großväter heranzuwachsen.
 
Auch unsere Kinder beschäftigten die Meldungen der letzten Wochen und erfüllen sie mit unendlichem Entsetzen. Gleichzeitig haben sie wenig Möglichkeiten, ihre Gefühle und Meinungen öffentlich kundzutun. Nun wird ihnen ein Rahmen geboten, mit gestalterischen Mitteln ihren Gedanken freien Lauf zu lassen und im öffentlichen Raum ein Zeichen für Frieden zu setzen. So können sie auf die Not der ukrainischen Kinder aufmerksam machen und ihrer eigenen Meinung mehr Sichtbarkeit verleihen.
 
Kinder sollen damit ermutigt werden, ihre freie Meinung in der Öffentlichkeit zu äußern, indem sie sich gestalterisch ausdrücken. Kinder können sich so für Kinder einsetzen und die öffentliche Wahrnehmung verstärken. Kinder haben Rechte, Kinder haben Respekt verdient, Kinder sollten in Frieden, Freiheit und Selbstbestimmtheit aufwachsen können. Dafür will man sich am Freitag, dem 1. April gemeinsam stark machen. Alle Bilder werden im „Buchstaben“ in der Hochtorstraße 2 gesammelt und ausgestellt. Falls ihr dazu Anregungen oder Fragen habt, dann meldet euch gern bei Viola F. Holtz per E-Mail me@violaholtz.de. Macht mit und setzt ein „Zeich(n)en für Frieden in der Ukraine“. (red)


Weitere Nachrichten Neustadt in Holstein

UNTERNEHMEN DER REGION