Marlies Henke
Anzeige

Eiswelt Scharbeutz: Die wahrscheinlich längste Schlittschuh-Schleife Norddeutschlands

Bilder
Die Eiswelt Scharbeutz startet am 18. November. (Foto: www.luebecker-bucht-ostsee.de, Jan Pfeuffer)

Die Eiswelt Scharbeutz startet am 18. November. (Foto: www.luebecker-bucht-ostsee.de, Jan Pfeuffer)

Foto: www.luebecker-bucht-ostsee.de, Jan Pfeuffer

Scharbeutz. In der Lübecker Bucht im Ostseeort Scharbeutz wartet in diesem Winter etwas ganz Besonderes auf die Gäste und Einheimischen. Hier entsteht nicht nur eine Echteis-Bahn, sondern die wahrscheinlich längste Schlittschuh-Schleife Norddeutschlands.

Winter-Highlight mit 360 Grad Echteis-Vergnügen

Den Mittelpunkt der Eiswelt Scharbeutz bildet eine 450 Quadratmeter große, überdachte Eisfläche. Als derzeit einzige Urlaubsregion in Schleswig-Holstein installiert Scharbeutz zusätzlich zu der zentralen Eisfläche einen 250 Meter langen Eis-Rundlauf, der als Schleife durch den illuminierten Kurpark und auf einer extra installierten Brücke sogar über den Kurparksee führt. Drumherum sorgt ein lichtergeschmückter Budenzauber mit wärmenden Getränken und Leckereien auf die Hand dafür, dass man vor und nach dem Eisvergnügen gemütlich mit Freunden, Familie und Kollegen zusammenkommen und es sich gemeinsam gut gehen lassen kann.

Die Eiswelt Scharbeutz startet am 18. November und endet am 4. Februar. Alle aktuellen Informationen - inklusive Öffnungszeiten der Eisfläche und der Gastronomie sowie eine Preistabelle - gibt es online auf der Website der Tourismus-Agentur Lübecker Bucht.

Die Realisierung dieser besonderen Eisbahn, mit Rundlauf durch den Scharbeutzer Kurpark, wird durch das Sponsoring des Porsche Zentrum Lübeck – ein Unternehmen der Senger Mobility - ermöglicht. Des Weiteren beteiligen sich auch wieder zahlreiche lokale Unternehmen an dem winterlichen Scharbeutzer Highlight.

Neuerungen auch bei der diesjährigen Scharbeutzer Eisstockliga

Auch bei der Eisstockliga gibt es diesen Winter ein paar Neuerungen. Unter dem Titel „Scharbeutzer Eisstock Open“ wird diese erstmalig von den Küstenladies Scharbeutz organisiert. Gespielt wird in Querrichtung auf einer Länge von 12,5 Metern, damit die anderen Besucherinnen und Besucher während des Spielbetriebs weiter die Schlittschuh-Schleife durch den Kurpark und über den Kurparksee nutzen können.

Die angemeldeten Mannschaften setzen sich jeweils aus vier bis acht Spielern zusammen und treten jeden Mittwoch in der Zeit von 18 Uhr bis 21.30 Uhr im sportlichen Wettkampf gegeneinander an. Neben dem Wanderpokal für den Sieger winken auch spannende Sachpreise.

Durch um die Hälfte gesenkte Startgelder und eine neue Preisstaffelung sollen nicht nur Firmen aus der Region teilnehmen können, sondern auch für Nachbargemeinschaften, Freundesgruppen und Vereine soll die Teilnahme erschwinglich sein. Die Startgelder gehen dieses Jahr erstmalig an wohltätige Organisationen.

Nähere Informationen zu den „Scharbeutzer Eisstock Open“ und eine Anmeldemöglichkeit gibt es ab sofort auf der Website der Küstenladies Scharbeutz unter www.kuestenladies.de/events/seo2023. (red)


Weitere Nachrichten Neustadt in Holstein

UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesen