reporter Neustadt

Merkendorf: Mit Highspeed zum Glasfaseranschluss

Bilder
Frauen sich auf den baldigen Start: Peter Strawe (Amt Ostholstein-Mitte, Tiefbau), Cristin Neumann (Vereinigte Stadtwerke Media GmbH, Vertrieb), Rainer Holtz (Bürgermeister Schashagen), Anne Reimers (SWNH, Projektleitung Glasfaser), (v. lks.).

Frauen sich auf den baldigen Start: Peter Strawe (Amt Ostholstein-Mitte, Tiefbau), Cristin Neumann (Vereinigte Stadtwerke Media GmbH, Vertrieb), Rainer Holtz (Bürgermeister Schashagen), Anne Reimers (SWNH, Projektleitung Glasfaser), (v. lks.).

Foto: Marco Grümmer

Merkendorf. Erfreuliche Nachrichten für Merkendorf. In kürzester Zeit konnte die Mindestanzahl an Verträgen (30 Prozent von 150 Wohneinheiten) für den Anschluss an das Glasfasernetz der Stadtwerke Neustadt in Holstein (SWNH) eingesammelt werden. Jetzt geht es in die Bauplanung. Im Herbst soll der Bau des Gigabitnetzes starten.

 

„Wir sind total überrascht, dass es so schnell geklappt hat mit der Mindestanschlussquote“, freute sich Cristin Neumann, zuständig für den Vertrieb bei der Vereinigte Stadtwerke Media GmbH (VS Media), dem Partner der SWNH. „Da schon Mitbewerber im Vorfeld versucht hatten, das Netz hier aufzubauen, hatten wir Bedenken, ob die Merkendorfer sich noch trauen. Aber dank des Einsatzes des Bürgermeisters Rainer Holtz konnten alle Zweifel ausgeräumt werden. Wir freuen uns, dass es bald losgehen kann. Wer noch mit aufspringen möchte, kann sich auch weiterhin für den kostenlosen Anschluss anmelden“.

 

Ein Hausanschluss der SWNH bringt die Glasfaser und damit auch die Dienste Telefon, TV und Internet mit einer garantierten Standardleistung von 300 Mbit/s symmetrisch, oder auch 600 oder 1.000 Mbit/s direkt in jedes Haus. Mit dieser eigenen Glasfaserleitung sind Home-Office, Videokonferenzen und Streaming nicht nur möglich, sie machen auch richtig Spaß, da sich die Bilder blitzschnell aufbauen.

 

Der Anschluss an das Gigabitnetz ist für Kunden in den Ausbaugebieten kostenlos, sofern ein Auftrag für mindestens einen der Dienste Telefon, TV oder Internet gebucht wird. In bereits versorgten Gebieten kostet der Hausanschluss mindestens 800 Euro, in Neubaugebieten gibt es gesonderte Regelungen.

 

„Sobald die Tiefbauarbeiten im Bereich Cap Arcona vollständig abgeschlossen sind, könnten wir in Merkendorf ab Mitte, Ende Oktober weitermachen, sofern auch alle begleitenden Maßnahmen geplant sind“, erläuterte Anne Reimers, zuständig für den Glasfasernetzausbau der SWNH. „Wir kommen gut voran, doch die Arbeiten sind nicht zu unterschätzen. Jedes Haus bekommt seine eigene Glasfaserleitung. Das ist sehr aufwendig und dauert. Wir gehen von einem Jahr Bauzeit aus, bis der Kunde in Betrieb geht und das Highspeednetz nutzen kann. Aber dann ist er mit dem stabilen und schnellen Anschluss für die Zukunft auch bestens aufgestellt“.

 

Auf der Internetseite www.swnh-glasfaser.de werden die aktuellen Bauabschnitte vorgestellt, dort sind neben den Leistungen und Preisen auch Antworten auf die meist gestellten Fragen (FAQ) zu finden. Kurze Erklärfilme erläutern, warum Glasfaser so wichtig ist, wie der Hausanschluss gebaut wird und wie die Endgeräte im Haus angeschlossen werden. Für die aktuellen Bauabschnitte können Aufträge auch online ausgefüllt werden.

 

Telefonisch sind sie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind von Montag bis Donnerstag von 8 bis 18 Uhr und Freitag von 8 bis 16 Uhr unter 04561/5110999 zu erreichen. (red/mg)

 

Hintergrund: Seit 2017 setzen die Stadtwerke Neustadt in Holstein auf den kompletten Neubau eines Glasfasernetzes, um zukunftsfähige Bandbreiten zu schaffen und als Grundlage für die Digitalisierung, denn ohne ein schnelles und stabiles Netz sind viele Herausforderungen der Digitalisierung nicht umsetzbar. Unterstützt werden sie dabei von der VS Media, die bereits seit 2009 im Breitbandausbau erfolgreich unterwegs ist.


Weitere Nachrichten Neustadt in Holstein

UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesen