Petra Remshardt

Sonderausstellung „Alte Neustadtbilder. Neustadt von oben“

Bilder
Plakatbild Neustadt von oben.

Plakatbild Neustadt von oben.

Neustadt. Neustadt, wie es früher einmal war: Thomas Schwarz und Ulrike Gollan-Lambeck haben seit ihrer letzten Ausstellung im zeiTTor vor zwei Jahren mehrere Hundert „neue“ alte Fotos aus privaten Archiven, Familienalben et cetera zusammengetragen. Diese alten Bilder sind vom 27. September bis zum 12. Januar im zeiTTor ausgestellt. Herzlich eingeladen wird zur Ausstellungseröffnung am Freitag, dem 27. September um 18 Uhr. Der Eintritt dazu ist frei.
Der Titel „Alte Neustadtbilder. Neustadt von oben“ verrät den Schwerpunkt: Es geht vor allem um Luftbilder. Daneben werden aber auch alte Fotos und anderes zu den Themen „Menschen“, „Stadtansichten“, „Ereignisse“ und „Bauwerke“ gezeigt. Erstmals sind auch Bilder aus der Umgebung Neustadts zu sehen, zum Beispiel von Lensahn und Sierksdorf. Besonders lohnt sich ein Besuch eines der Klönschnachnachmittage, an denen man miteinander ins Gespräch kommen kann und über die Fotos „klönt“ und „schnackt“, um Erinnerungen auszutauschen. Der erste findet bereits am Sonntag, dem 29. September von 14 bis 17 Uhr statt. Die anderen werden am 13. Oktober von 14 bis 17 Uhr sowie am 3. und 24. November und am 15. Dezember jeweils von 14 bis 16 Uhr veranstaltet.
Gruppen können außerdem auf Wunsch Veranstaltungen buchen, zum Beispiel im Rahmen von Klassentreffen oder Nachbarschafts- beziehungsweise Straßenfesten.
Die Ausstellungsgruppe hat alle Arbeiten, auch die Ausstellung, ehrenamtlich gemacht. Alle, die Bilder und Informationen zugänglich gemacht haben, trugen ebenfalls zur Ausstellung bei. Der Verein der Freunde und Förderer des Museums der Stadt Neustadt in Holstein hat die Sonderausstellung finanziell ermöglicht. (red)


UNTERNEHMEN DER REGION