Reporter Eutin

Beim Neujahrsempfang des OSV herrschte gute Stimmung

Bilder
Bürgermeister Martin Voigt, Bürgervorsteherin Susanne Knees, Sarah Hoppe und Heiko Struck freuen sich auf ein gutes Vereinsjahr für den Oldenburger Sportverein.

Bürgermeister Martin Voigt, Bürgervorsteherin Susanne Knees, Sarah Hoppe und Heiko Struck freuen sich auf ein gutes Vereinsjahr für den Oldenburger Sportverein.

Oldenburg. (eb) Heiko Struck, der 1. Vorsitzende des Oldenburger Sportvereins, freute sich am 6. Januar über die zahlreich erschienenen Sportlerinnen und Sportler sowie Ehrengäste, die sich zum traditionellen Neujahrsempfang des OSV im Foyer der Blain-Halle am Schauenburger Platz eingefunden hatten. Beispielsweise Oldenburgs Bürgermeister Martin Voigt, Oldenburgs Bürgervorsteherin Susanne Knees, zahlreiche Stadtverordnete wie Klaus Zorndt, Wolfgang Seidel, Dr. Henning Andrees und Thomas Wroblewski sowie Michael Kümmel von der KulTour Oldenburg in Holstein GmbH, der Stiftungsvorsitzende der Stiftung Oldenburger Wall e.V. Torsten Ewers und Fritz Milz als Ehrenmitglied des Oldenburger Sportvereins, waren der Einladung zum Neujahrsempfang am zurückliegenden Sonntagmorgen gerne gefolgt. Bürgervorsteherin Susanne Knees, die für die Stadt Oldenburg auch im Namen des Bürgermeisters sowie der Stadtverordneten die Grüße der Stadt Oldenburg überbrachte, lobte die ausgezeichnete Vereinsarbeit aller Beteiligten. Für dieses große ehrenamtliche Engagement dankte sie herzlich und hob hervor, dass im Verein bereits die Jugend neben allem sportlichen Einsatz auch den Wert von Fairness zu schätzen lernt. „Gemeinsam mit Gleichgesinnten trainieren, Spaß haben und sportliche Erfolge feiern ist häufig eine Mannschaftsleistung“, betonte Susanne Knees und lenkte ihr Augenmerk auf die Mannschaft der Fußball-Herren, die in der Hinrunde beachtliche Erfolge vorweist. „Da der Oldenburger Sportverein mit vielfältigen Angeboten im Breitensport auch einen wichtigen Beitrag zur Gesunderhaltung leistet, hat sich die Stadt Oldenburg im vergangenen Jahr für die Erneuerung der Flutlichtanlage am Sportplatz und in einem ersten Bauabschnitt bei der Sanierung der Sanitäranlagen in der Großsporthalle an der Wagrienschule gerne engagiert“, informierte die Bürgervorsteherin weiter und wünschte der Vereinsführung, allen Trainerinnen und Trainern, allen Betreuerinnen und Betreuern sowie allen Sportlerinnen und Sportlern ein erfolgreiches und glückliches Jahr 2019. Im sich anschließenden Jahresrückblick des 1. Vereinsvorsitzenden beschrieb Heiko Struck die gemeinsam mit dem famila-Warenhaus Oldenburg bestrittene Mini-WM, bei der insgesamt 32 E-Jugendmannschaften nach dem Original-Spielplan der Fußball-Weltmeisterschaft um die besten Plätze kämpften, als persönlichen Höhepunkt des Jahres 2018. Berührt zeigte er sich dabei auch davon, dass die damalige Siegerehrung von Hans-Ludwig Meyer, dem Präsidenten des Schleswig-Holsteinischen Fußballverbandes, vorgenommen wurde. Gut angenommen wurden auch im vergangenen Jahr die drei Großveranstaltungen des Oldenburger Sportvereins, zu denen für alle Fußballfreunde stets der Oldie-Fun-Cup gehört. Sehr zufrieden mit der ehrenamtlichen Arbeit von Bernd Neuhäuser, der in der Fußballsparte wichtige Akzente setzt, erwähnte Heiko Struck auch die hervorragende Arbeit in den übrigen Sparten, womit der Verein sportlich gut aufgestellt seinen Mitgliedern ein breites Spektrum an Betätigungsmöglichkeiten anbieten kann. Mithilfe des Fördervereins und der Mitwirkung von Bürgermeister Voigt konnte auch die Erneuerung des Tresens im Foyer der Blain-Halle in Angriff genommen werden. Als beliebter Treffpunkt, nicht nur für die Sportlerinnen und Sportler, steht nach wie vor das OSV-Clubheim zur Verfügung, das seit geraumer Zeit von Auszubildenden des Freizeit- und Ferienparks Weissenhäuser Strand bravourös geführt wird. Als Zeichen seiner Anerkennung überreichte Heiko Struck einen Blumenstrauß an Sarah Hoppe, die sich als Ausbildungsleiterin im OSV-Clubheim, aber auch als stellvertretende Fußballjugendobfrau in allen Belangen der F- bis A-Jugend engagiert und Fußballjugendobmann Frank Niklas unterstützt. Als hervorragend von Anbeginn an bezeichnete Heiko Struck auch den Austausch der Jugendlichen mit der Partnerstadt Blain, der vom OSV aktiv unterstützt wird und dankte neben Bürgermeister Martin Voigt und Jörg Saba vom Fachbereich Bürgerbüro-Gesellschaftliche Angelegenheiten der Stadt allen Trainerinnen und Trainern, Betreuerinnen und Betreuern, Helferinnen und Helfern, allen Vorstandsmitgliedern sowie Förderern und Freunden des Vereins für ihren großartigen Einsatz zum Vereinswohl im zurückliegenden Jahr. Verbunden war der herzliche Dank mit guten Wünschen für das neue Jahr und der Einladung zu einigen geselligen Stunden im Foyer. Bekräftigt wurden diese Wünsche durch den 2. Vorsitzenden des Vereins, Hans-Christian Görrissen, der sich allerdings auch bei Heiko Struck für dessen unermüdliches Wirken, das größtenteils im Hintergrund fortgesetzt wird, bedankte und Heiko Struck als einen Motor für den OSV bezeichnete. „Es macht riesig Spaß, mit dir zusammen zu arbeiten“, freute sich Hans-Christian Görrissen auf die weitere Vorstandsarbeit mit Heiko Struck auch im Jahre 2019.



Weitere Nachrichten Oldenburg

Begeisterung der Drittklässler der Grundschule Grube über Aktion des Hegerings

14.06.2019
Grube. (as) Zum wiederholten Mal lud die ansässige Jägerschaft die Schulkinder ein, einen Tag im Wald zu verbringen. Herr Fülbier, Frau Kruse, Herr Schmalfeld und Herr Domnik jun. machten Unterricht zum Anfassen und Mitmachen. An Ort und Stelle wurde über die...
Theresa Lamp, Constanze Stölk, Cathrin Bock-Jacobsen und Nena Hopp mit Janina Evers (Mitte), Vertreterin der Inter Farm Handel GmbH.

Lensahner Reiter weiterhin auf der Erfolgsspur

14.06.2019
Lensahn. (sw) Am letzten Wochenende zeigte sich die Lensahner Springmannschaft in bester Form und siegte bei herrlichem Sommerwetter mit einer Null Fehler Runde in Schönkirchen-Landgraben. In dieser Prüfung reiten Cathrin Bock-Jakobsen, Nena Hopp, Theresa Lamp und...
von links: Silke Meints, Gleichstellungsbeauftragte Kreis Ostholstein, Dr. Sabine Sütterlin-Waack, Gleichstellungsministerin Schleswig Holstein, Dipl.-Ing. Christian Bielke, Architekt, Lena Oeverdiek, Frauenhaus Ostholstein e.V., Gerhard Peterman, IB.SH Kiel, Landrat Reinhard Sager, Fabian Weist, WoBau OH

Frauenhaus wird neu gebaut

13.06.2019
Eutin. (cl) Gleichstellungsministerin Sabine Sütterlin-Waack hat heute (3. Juni) einen Förderbescheid für den Bau eines Frauenhauses in Eutin übergeben. Aus dem IMPULS-Programm zur Sanierung von Frauenhäusern werden 285.472 Euro bereitgestellt. „Damit geben wir den...

Gemeinsam fu¨r ältere Menschen - vernetzt geht es besser!

12.06.2019
Eutin. (mh) Die Sana Kliniken Middelburg und Oldenburg bu¨ndeln ihre Kräfte in der Altersmedizin (Geriatrie) und bieten so älteren Patienten die Behandlung „aus einer Hand“. Beide Kliniken arbeiten eng miteinander um Untersuchungs- und Behandlungsmethoden...
Das Hoffest war gut besucht mit insgesamt über 300 Besuchern!

Hoffest 2019 - Gelebte Gemeinschaft

12.06.2019
Fargemiel. (az) Das Hoffest in Fargemiel mit Einweihung neuer Wohnräume u¨bertraf Erwartungen: Neben freiwilligen Helferinnen und Helfern aus Fargemiel und den umliegenden Dörfern sowie Vereinsmitgliedern half auch der sich mehr und mehr durchsetzende Sonnenschein...

UNTERNEHMEN DER REGION