Reporter Eutin

Der Fußballweltmeister steht schon fest?…

Bilder

Oldenburg. (ss) Am letzten Samstag, 09.06.2018, fand kurz vor der offiziellen Fußball -WM in 10 Standorten in Norddeutschland, so auch in Oldenburg, die famila- Mini-WM statt. Der Oldenburger SV hat diese in Zusammenarbeit mit dem famila-Warenhaus in Oldenburg, vertreten durch den Warenhausleiter Stefan Bettin und mit Unterstützung durch den Neustädter Warenhausleiter Sven Rasmussen, organisiert und einen tollen Tag für alle Spieler und Besucher vorbereitet. 32 begeisterte E-Jugend-Teams kickten hier um den Pokal. Ein Höhepunkt war bereits das Einlaufen der einzelnen Teams zu Beginn des Turniers. Alle Mannschaften wurden von famila mit einer Tracht in den jeweiligen Landesfarben ausgestattet, die jeder Spieler am Ende auch behalten durfte. Bei bestem Wetter zeigten die Nachwuchsspieler ihr Können, waren mit viel Ehrgeiz dabei und zeigten schon tollen Fußball. Gespielt wurde auf vier Feldern nach dem Original-Spielplan der kommenden WM in Russland. Hier wurden jedoch alle Plätze ausgespielt, damit alle viele Spielanteile haben. Während des Turniers herrschte eine tolle Stimmung auf der gesamten Sportanlage. Es gab viele spannende Spiele zu sehen, teilweise mussten die Teams sogar ins Entscheidungsschießen gehen. Im kleinen Finale spielte dann England (SC Cismar) gegen Schweden (Eutin 08) und gewann hier mit 2:0 und konnte sich über den 3. Platz freuen. Im Finale standen sich Portugal (Oldenburger SV 1) und Uruguay (Gadeland Neumünster) gegenüber, wobei sich am Ende Uruguay mit 1:0 durchsetzte und Mini-Weltmeister wurde. Ob sich diese Konstellationen auch bei der richtigen WM ergeben, bleibt abzuwarten. Vor der Siegerehrung wurden, ebenfalls von famila gesponsert, unter allen teilnehmenden Spielern 4 Saisonkarten für den Heidepark, 4 Musical-Karten für Aladin und 1 mal Eintritt für 4 Personen in den Heidepark inkl. Hotelübernachtung mit Frühstück verlost. Zur Siegerehrung war sogar der Präsident des Schleswig-Holsteinischen Fußballverbandes und Vizepräsident des DFB Hans-Ludwig Meyer angereist. Auch Oldenburgs Bürgermeister Martin Voigt und Bürgervorsteherin Susanne Knees ließen es sich nicht nehmen, bei der Siegerehrung dabei zu sein. Für den 3. Platz gab es von famila einen Geldpreis in Höhe von 100,- € und für den 2. Platz 150,- €. Das Weltmeisterteam kann sich neben dem Pokal auch noch über eine neue Mannschaftstracht mit Stutzen, Hosen und Trikots, ebenfalls finanziert von famila, für die neue Saison freuen. Außerdem gab es Medaillen für alle Spieler.
Begleitet wurde das Turnier von einem bunten Rahmenprogramm mit Hüpfburgen und Fotoshooting. Für Essen und Getränke war ebenfalls bestens gesorgt. Außerdem gab es eine von famila gesponserte Tombola mit tollen hochwertigen Preisen wie verschiedenen Grills und Fahrrädern.
Ein großes Dankeschön geht vom Oldenburger SV an Heiko Struck (1. Vorsitzender) und seinem Team, stellvertretend seien hier Lars Brunner, Sarah Hoppe, Benni Franzmann und Dagmar Brunner genannt, die Turnierleitung mit Angelika Gosch, Lisa Struck und Jan-Henrik Voss, an die Schiedsrichter, alle fleißigen Kuchenbäcker und die vielen Helfer, die bei den Planungen, dem Auf- und Abbau, sowie am Turniertag geholfen haben, um den Spielern ein Erlebnis zu bieten, an das sie sich noch lange erinnern werden.



Weitere Nachrichten Oldenburg
Die Vorstandsmitglieder des Orgelbauvereins mit Bürgermeister Voigt und Pastor Gruben.

Auflösung des Orgelbauvereins

17.02.2019
Oldenburg. (bu) Nach dem Neubau der Orgel und der Übergabe aller Spendengelder an die Kirche folgt jetzt die Auflösung des Orgelbauvereins.Mit dem Bau der hervorragenden neuen Orgel und mit der Übergabe aller seit 2012 eingeworbenen Orgelspenden an die Kirche, hat der...
Rotary Club Präsident David Depenau überreichte das vom Rotary Club Oldenburg gespendete Videokonferenzsystem am Donnerstag in der Stadtbücherei Oldenburg an Sylvaine Mody und Martin Voigt.

Videokonferenzsystem wurde vom Rotary Club Oldenburg gespendet

16.02.2019
Oldenburg. (eb) Die Städtepartnerschaft zwischen Oldenburg und Blain mit Leben zu füllen ist auch in diesem Jahr erklärtes Ziel der Städtepartnerschaftskomitees auf deutscher und französischer Seite. Wesentlich vereinfacht wird dies durch die Spende eines vielseitig...
Stabsfeldwebel Matthias Beyer wird durch Oberstleutnant Ralf Stachowiak geehrt. Dieser händigt ihm das Ehrenkreuz der Bundeswehr in Gold aus.

Jahresempfang 2019 erfreute mit neuen Schwerpunkten

14.02.2019
Putlos. (eb) Gleich zu Beginn des diesjährigen Jahresempfangs auf Putlos am 6. Februar erkannten die Gäste im Casino erste Anzeichen von Veränderungen im Ablauf der Veranstaltung. So verzichtete der Standortälteste und Kommandant der Truppenübungsplatzkommandantur...

Bestens gerüstet für den Notfall

13.02.2019
Oldenburg. (mt) Seit 2003 existiert am Freiherr-vom-Stein Gymnasium in Oldenburg ein Schulsanitätsdienst, der sich bis heute ständig weiterentwickelt hat. Die mittlerweile 40 engagierten Schülerinnen und Schüler des Schulsanitätsdienstes leisten bei Notfällen schnell...
Jörg Saba, Katja Kirschall, Angelika Ginterra (Teilnehmerin in der Strickgruppe), Bettina Schmidt (Teilnehmerin in der Strickgruppe), Kristina Bruhn und  Silke Hüttmann (Fachanleitung aller Familienzentren im Kreis Ostholstein), stellten am 29. Januar das frisch umgesetzte Projekt „Willkommensgruß“ im Familienzentrum Oldenburg vor. Die Sprechzeiten im Familienzentrum sind montags, mittwochs und freitags zwischen 9.00 und 12.00 Uhr sowie nach telefonischer Vereinbarung. Es ist auch über die Mail Familienzentrum-oldenburg@dksb-Heiligenhafen eine Kontaktaufnahme sowie über die Rufnummern 0160-96736965 und 0157-50361115 möglich.

Familienzentrum gibt Willkommensgruß für Neubürger/innen aus

08.02.2019
Oldenburg. (eb). Zu Beginn letzten Jahres hat der Deutsche Kinderschutzbund Ortsverband Heiligenhafen e.V. die Trägerschaft für das Familienzentrum Oldenburg in Holstein in der Johannisstraße 33 (fußläufig zur St. Johannis-Kirche) übernommen. Schwangere,...

UNTERNEHMEN DER REGION