Seitenlogo
Reporter Eutin

Jugendfeuerwehr wählte neue Jugendvertretung

Oldenburg. (eb) Nach vielen Corona-bedingten Störungen im Dienstplan freuten sich die jungen Kameradinnen und Kameraden der Jugendfeuerwehr in diesem Jahr auf ihre reguläre Jahreshauptversammlung im Januar im Schützenhof in Oldenburg. Diese fand statt mit vielen Gästen auch befreundeter Wehren und dem stellvertretenden Bürgermeister Jens Junkersdorf, Oldenburgs Bürgervorsteherin Susanne Knees und Ehrenbürger Günter Reinhold. Letzterer überreichte einen Scheck in Höhe von 150 Euro an die Jugendlichen, der sich aus Spenden für Obst von der Streuobstwiese zusammensetzte, das im Biomarkt und Bistro „Wilde Rübe“ für Kunden zur unentgeltlichen Mitnahme bereitgestanden hatte. Eine weitere Spende über 200 Euro eines förderndes Mitgliedes konnte ebenfalls dankbar verbucht werden. Bei der obligatorischen Wahl der neuen Jugendvertretung wurde Julien Jensen zum Jugendgruppenleiter gewählt, Anna-Mieke Kardel wurde Jugendgruppenführerin der Gruppe 1, Marlon Wanders wurde Jugendgruppenführer der Gruppe 2 und Marc Nissen wurde Schriftführer. Das Amt des Kassenführers übernahm Henri Friedrich. Derzeit hat die Jugendfeuerwehr 33 Mitglieder, davon 26 Jungen und 7 Mädchen. Diese sind mit großem Eifer dabei und haben im vergangenen Jahr bei den verschiedensten Diensten 8065 Stunden abgeleistet - und dies trotz Corona und Brandfolgen aus dem Verlust des Feuerwehrgerätehauses. Immerhin konnte ein Zeltlager im dänischen Torring aufgeschlagen werden mit Besuch im Legoland Billund und vielem mehr. Präsentieren konnten sich die Kinder und Jugendlichen am 20. August auch beim Kulturfest in Oldenburgs Innenstadt mit dem HLF 3 und einer Spritzwand. Richtig in Aktion zu treten gelang einigen Mitgliedern der Jugendfeuerwehr nach etlichen Trainingsstunden dann am 17. September, als gemeinsam mit Kameraden der Jugendfeuerwehren aus Heiligenhafen und Burg auf Fehmarn der Leistungsspangenwettbewerb erfolgreich abgelegt wurde. Und auch in diesem Jahr sind schon einige Aktionen geplant, wie beispielsweise der Austausch mit der Französischen Feuerwehr im befreundeten Blain. Im Rahmen der Versammlung wurde Oliver Kinkel für 8 Jahre Zugehörigkeit in der Wehr geehrt und mit einem Präsent verabschiedet, denn aus beruflichen Gründen ist für ihn der Wechsel in eine befreundete Wehr notwendig. Weiterhin geehrt wurde Pauline Sporleder, die ebenfalls seit 8 Jahren in der Jugendfeuerwehr Oldenburg aktives Mitglied ist. Und dass die Jugendfeuerwehr Oldenburg auch weiterhin Kinder neugierig macht so dass diese sich für den Dienst in der Gemeinschaft interessieren, zeigte sich an der Vorstellung neuer Anwärterinnen und Anwärter im Verlauf der Versammlung, die schließlich nach Dankesworten an die Jugendwarte, Betreuerinnen und Betreuer, Unterstützer, Spender und Helfer mit einem kleinen Imbiss einen gemeinsamen Abschluss fand.


Weitere Nachrichten aus Oldenburg

UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesen