Reporter Eutin

Mit Erasmus einen Teil der Ausbildung im Ausland absolvieren

Bilder
Cedrick Wetendorf (Auszubildender), Michael Gülck (Schulleiter), Torsten Oelke (Europaschulkoordinator) v.l.n.r. Übergabe des Europass Mobilitätsnachweises

Cedrick Wetendorf (Auszubildender), Michael Gülck (Schulleiter), Torsten Oelke (Europaschulkoordinator) v.l.n.r. Übergabe des Europass Mobilitätsnachweises

Oldenburg. (pp) Einen Teil der dualen Ausbildung im Ausland absolvieren. Den Mut zu haben als junger Erwachsener allein in ein fremdes Land zu gehen. Einen neuen Betrieb kennenlernen und sich mit Hilfe der englischen Sprache in ein Team integrieren. Das sind die Ziele des bereits seit 2015 durchgeführten Erasmus Projektes, das die Berufliche Schule des Kreises Ostholstein in Oldenburg anbietet. Auszubildende aus der Gastronomie und Hotellerie an der Außenstelle in Neustadt sowie aus dem Bereichen Einzelhandel und Büromanagement aus Oldenburg bekommen die Chance einen Monat ihrer Ausbildung in Großbritannien oder auf Malta zu absolvieren. Am Ende des Praktikums kommen die Azubis mit neuen Erfahrungen, einer erhöhten Selbstverständlichkeit Englisch zu sprechen und einem erweiterten Blick auf Europa zurück. Sie haben noch mehr Selbstvertrauen und die Erkenntnis gewonnen, dass sie mit Ihrer Ausbildung im dualen System wertvolle berufliche Kompetenzen erlangen und diese nicht nur in Deutschland gefragt werden.
Für die Teilnahme am Praktikum erhalten die Auszubildenden ein Europass Mobilitäts-Zertifikat, in dem der Auslandsaufenthalt und die gewonnen Kompetenzen dokumentiert werden. Dieses Zertifikat können die Teilnehmer*innen bei zukünftigen Bewerbungen zur Profilierung nutzen und so ihre Offenheit für Europa nachweisen.
Cedrick Wetendorf, Auszubildender im 3. Ausbildungsjahr zum Kaufmann für Büromanagement hat die Chance genutzt und am Erasmus geförderten Projekt teilgenommen. Anfangs war er in seinem Praktikumsbetrieb noch zurückhaltend, das änderte sich jedoch von Tag zu Tag, nachdem er immer sicherer auf Englisch zu kommunizieren begann. Diese Erfahrung und die neu gewonnenen Kompetenzen wird ihm niemand mehr nehmen können.



Weitere Nachrichten Oldenburg
Dr. Andreas Volkmann, Heide Domann und Dr. Martin Hofmann im frisch gestalteten Wartezimmer der Praxis.

„Frühlingserwachen bringt Farbe ins Wartezimmer

25.05.2019
Oldenburg. (eb) Wieder einmal ist die orthopädisch-chirurgische Gemeinschaftspraxis Dr. Hofmann und Dr. Andreas Volkmann in der Kuhtorstraße 1 b in Oldenburg in ihrem Wartezimmer von Grün und Blau, den Logo-Farben der Praxis, dominiert. Ergänzt werden diese für die...
Reinhard Sohns, Geschäftsführer von „Die Ostholsteiner“ begrüßte die Beschäftigten und Mitarbeiter der Oldenburger Werkstatt für angepasste Arbeit, Gäste und die Bürgermeisterkandidaten Burkhard Naß (l) und Jörg Saba (r) sowie den moderierenden Per Köster (m) zur Fragestunde.

Bürgermeisterkandidaten präsentierten sich

24.05.2019
Oldenburg. (eb) Sehr gerne ergreifen Jörg Saba und Burkhard Naß im Rahmen ihrer Kandidatur der Bürgermeister-Wahl die Gelegenheit, mit Bürgerinnen und Bürgern persönlich ins Gespräch zu kommen um zu erfahren, welche Themen nach Lösungen verlangen. Hierzu haben sie...
Henning Pries, Regine Wroblewski und Jochen Pries zur Spendenübergabe im Mai in Gremersdorf.

Oldenburger Dwarslöper spendeten für die Jugendarbeit

24.05.2019
Oldenburg / Gremersdorf. (eb) Auch in diesem Jahr haben sich die Oldenburger Dwarslöper in der Sporthalle in Gremersdorf wieder sehr wohl gefühlt.„Wir haben bei unseren Vorstellungen wieder ausverkaufte Abende und dabei so viele Zuschauerinnen und Zuschauer wie noch...
Jos de Kleijn stellte im Rahmen der Matinee eindrucksvolle Bilder aus, die er gerne erläuterte.

„Die Kulturmatinee ist ein Erlebnis“

22.05.2019
Oldenburg. (ek) Viele Gäste waren zum 2. Mal dabei, viele kamen zum ersten Mal, einhellig war die Meinung: „Die Kulturmatinee ist ein Erlebnis“. Und so war die Veranstaltung des Kulturbund Wagrien e.V. auch angekündigt: ein Fest für Gaumen, Augen und Ohren....
DLRG-Retter bringen eine junge Frau an Land, die beim Schwimmen in Not geraten ist. (Bild: DLRG e.V.)

DLRG besetzt ihre Wasserrettungsstationen

22.05.2019
Oldenburg / OH. (to.w) Am 15. Mai eines jeden Jahres startet die offizielle Badesaison in Schleswig-Holstein. Auch im Sommer 2019 wird die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) auf den rund 50 Stationen des Zentralen Wasserrettungsdienstes (ZWRD) an Nord- und...

UNTERNEHMEN DER REGION