Kristina Kolbe

Verkehrssicherheitsbericht der Polizeidirektion Lübeck für das Jahr 2017 veröffentlicht

Bilder
Vielfältige Kontrollen unter Einbeziehung von Deliktsschwerpunkten der Ostholsteiner Polizeidienststellen tragen zu einem gesteigerten Sicherheitsgefühl aller Verkehrsteilnehmer bei.

Vielfältige Kontrollen unter Einbeziehung von Deliktsschwerpunkten der Ostholsteiner Polizeidienststellen tragen zu einem gesteigerten Sicherheitsgefühl aller Verkehrsteilnehmer bei.

Ostholstein. Einmal im Jahr zieht die Polizei Bilanz über das Verkehrsunfallgeschehen im Kreis Ostholstein. Grundlage hierfür sind die gemeldeten Unfälle bei den jeweiligen Dienststellen.
 
Demnach ist das Verkehrsunfallgeschehen im Kreis Ostholstein im Jahr 2017 gegenüber 2016 nur leicht gestiegen, die Schwere der Verkehrsunfälle hat sich jedoch verlagert. So konnte ein deutlicher Rückgang bei Verkehrsunfällen mit Personenschäden bei gleichzeitiger Steigerung leichterer Verkehrsunfälle verzeichnet werden. Die Zahl der bei Verkehrsunfällen Verunglückten ist um circa 4 Prozent auf 1.144 gesunken. Sechs Verkehrsteilnehmer verunfallten tödlich, 164 Verkehrsteilnehmer wurden schwer- und 974 von ihnen leicht verletzt.
 
Die Anzahl von Verkehrsunfällen, verursacht von jungen Fahrern im Alter von 18 bis 24 Jahren, ist mit 207 Unfällen (Vorjahr 206) nahezu konstant geblieben, im Gegensatz dazu sind Verkehrsunfälle, die von Senioren verursacht wurden, von 307 auf 323 Verkehrsunfälle angestiegen.
 
Bei Radfahrerunfällen konnte ein erfreulicher Rückgang um 16 Prozent von 338 auf 298 Unfälle festgestellt werden.
 
Auch der Anteil von Fußgängerunfällen ist leicht rückläufig.
 
Die Anzahl von Zweiradunfällen ist gegenüber dem Vorjahr um fast 9 Prozent von 136 auf 148 Verkehrsunfälle angestiegen.
 
Die Anzahl von Verkehrsunfällen unter Beteiligung von Schwerlastfahrzeugen und Bussen ist mit 207 Unfällen nahezu gleich geblieben.
 
Im Kreis Ostholstein hat sich die so genannte „IKEA-Kreuzung“ in Ratekau am Zusammenschluss der Landesstraße L181 und Dänischburger Landstraße (L209) seit ihrer Entstehung als Unfallhäufungsstelle herausgestellt. Weitere Unfallhäufungsstellen wechseln nahezu jährlich. Häufigste Unfallursache sind Vorfahrtsverletzungen - dies zeigt sich auch in den ermittelten Unfallhäufungsstellen. Weitere Hauptursachen sind neben dem Verstoß gegen das Rechtsfahrgebot Abbiegeunfälle sowie Geschwindigkeitsverstöße, die in der Vorjahresbetrachtung allerdings stark rückläufig sind.
 
Die Zahl von Fahrzeugführern, die sich unerlaubt vom Unfallort entfernt haben, ist erneut um 80 Fälle gestiegen und zeigt in der 5-Jahres-Betrachtung einen Anstieg um mehr als 300 Fälle.
 
Die Verkehrssicherheitsarbeit hat nach wie vor einen hohen Stellenwert in der Polizeidirektion Lübeck. Vielfältige Kontrollen unter Einbeziehung von Deliktsschwerpunkten der Ostholsteiner Polizeidienststellen tragen zu einem gesteigerten Sicherheitsgefühl aller Verkehrsteilnehmer bei. Landesschwerpunkt ist die Überwachung von Ablenkungsdelikten wie Handynutzung und die Überwachung der Einhaltung der Gurtpflicht. (red)



Weitere Nachrichten Oldenburg

DB Vertriebsmobil der Deutschen Bahn am Oldenburger Bahnhof

15.11.2018
Oldenburg. (mv) Seit dem Mittwochmorgen ist das Vertriebsmobil der Deutschen Bahn am Oldenburger Bahnhof im Einsatz. Bei dem fachkundigen Reiseberater der DB Uwe Kling können Fahrgäste nun wieder Reiseinformationen erhalten und Fahrkarten erwerben.Ursprünglich...
Freuen sich über die Ernennung der Sana Klinik Oldenburg zum akademischen Lehrkrankenhaus der Universität zu Lübeck. Prof. Dr. med. Frank Bode, Chefarzt der Kardiologie und PJ-Beauftragter der Sana Klinik Oldenburg und Hans-Jürgen Andresen, kaufmännischer Direktor der Sana Klinik Oldenburg während des PJ Info-abends an der Universität Lübeck am 6. November.

Sana Klinik Oldenburg jetzt Akademisches Lehrkrankenhaus

15.11.2018
Oldenburg. (mh) Seit Ende Oktober ist die Sana Klinik Oldenburg Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität zu Lu¨beck. „Die Ernennung ist ein weiterer wichtiger Schritt fu¨r die zuku¨nftige Gesundheitsversorgung in Ostholstein, wir freuen uns u¨ber das Vertrauen...

Faszination Musik begeisterte Oldenburger

15.11.2018
Oldenburg. Ein Musik- und Show Highlight wurde den Zuschauern in der ausverkauften Blain-Halle (ehemals Großsporthalle) am vergangenen Sonnabend geboten. In zwei Vorstellungen begeisterten 218 nationale und internationale MusikerInnen sowie Akteure, und spielten...
Die Schülerinnen und Schüler stellten ihre Ideen nacheinander dem Publikum vor.

Ideen für berufliche Selbstständigkeit

15.11.2018
Oldenburg. (bg) Zu einer Präsentation ihrer Projektergebnisse hatten die Schülerinnen und Schüler der zwölften Klassen des Beruflichen Gymnasiums Oldenburg eingeladen. Beteiligt an der vorangegangenen Projektwoche waren alle fünf Klassen mit immerhin etwa 130...

Winterzeit ist Vorlesezeit

09.11.2018
Oldenburg. (mk) Zum vierten Mal gehen die „Dezembergeschichten“ als Vorlese-Initiative der Bu¨chereizentrale Schleswig-Holstein an den Start – auch in diesem Jahr mit einem doppelten Angebot fu¨r eine erweiterte Zielgruppe: Neben dem „Dezemberbuch des Jahres 2017“...

UNTERNEHMEN DER REGION