Seitenlogo
Reporter Eutin

10 Meilen sind auch 2024 „der Renner“

Die Schusterlauf-Organisatoren Christian (l.) und Erika Zabel sowie Norbert Tietjens und Joachim Uliczka (r.) freuen sich auf zahlreiche Anmeldungen für den Schusterlauf 2024 – erstmals mit einem Schüler-Lauf über 2,5 km.

Die Schusterlauf-Organisatoren Christian (l.) und Erika Zabel sowie Norbert Tietjens und Joachim Uliczka (r.) freuen sich auf zahlreiche Anmeldungen für den Schusterlauf 2024 – erstmals mit einem Schüler-Lauf über 2,5 km.

Bild: L. Schneider

Preetz (los). Der Schusterlauf „nullt“: In 40. Auflage veranstaltet die Laufsparte der Sohlenkiller im Preetzer TSV die beliebte wie herausfordernde Sportveranstaltung für Groß und Klein. Mit Samba und Ramba-Zamba geht es am Sonntag, 22. September, stimmungsvoll zur Sache, wenn auf dem Markt die Läufer starten und ins Ziel laufen. Hier gibt es auch ein Angebot fürs „Leibliche Wohl“ und Bespaßungsaktionen für die Kinder, so dass der Volkslauf durchaus einen besonders festlich-fröhlichen Anstrich bekommt, passend zum „runden Geburtstag“. Dazu ist noch ein kleines Jubiläum zu begehen, denn im Jahr 2000 haben die Sohlenkiller die Organisation vom PTSV übernommen und kümmern sich 2024 somit zum 25. Mal um das beliebte Sportevent.

Das Organisatorenteam Erika und Christian Zabel, Joachim Uliczka und Norbert Tietjens freuen sich deshalb auf Anmeldungen vieler Sportsfreunde aller Altersklassen, die Lust haben, ihr persönliches Tempo auf den Prüfstand zu stellen, sowie auf viele Begleiter zum Anfeuern der kleinen und großen Teilnehmer. Die haben die Wahl, beim 10 Meilen-, Staffel-, Bambini- oder beim 5 km-Lauf zu starten – und erstmals auch beim Schüler-Lauf über 2,5 km, eine neue Strecke für die acht- bis zwölfjährigen Kinder. Gerade für diese Altersgruppe fehlte bislang eine passende Laufstrecke, während die drei- bis siebenjährigen Kinder mit Begeisterung die 666 Meter beim Bambinilauf gerannt sind, „darunter Kindergärten wie die Wühlmäuse“, berichtet Erika Zabel, „es waren immer um die 200 Kinder – ein Selbstläufer“. Dass nun ein weiterer Lauf für die älteren Kinder angeboten werden kann, sei aber insbesondere einem Stab engagierter Helfer von rund 40 Personen zu verdanken. Hinzu kommt außerdem die wichtige Unterstützung durch Freiwillige Feuerwehr und Polizei, die für die Sicherheit auf der langen Strecke sorgen, etwa beim Gut Wahlstorf und bei den Kührener Teichen.

Der 10 Meilen Lauf bietet die Möglichkeit, die schweißtreibenden 16,6 Kilomter um den Lanker See als Einzelkämpfer anzugehen, oder sich als Zweier-Staffel je rund die Hälfte dieser landschaftlich besonders schönen Strecke auf der „Schusteracht“ zu gönnen. Der Wechselpunkt befindet sich am Gut Wahlstorf. Die Teilnehmer müssen sich diesbezüglich in Eigenregie organisieren: Wer sich also für die Schusterlauf-Staffel entscheidet, fährt als zweiter Staffelläufer zum Übergabebereich beim Gut Wahlstorf und übernimmt dort.

Eine etwas moderatere Herausforderung bietet der 5 km-Lauf um den Kirchsee herum. Hier können sich auch Unerfahrene ausprobieren. Der Rundkurs um den kleinen Kirchsee ist eine vergleichsweise überschaubare Strecke, die überwiegend über Feld- und Wanderwege sowie durch die Preetzer Wehrberganlagen und zurück zum Marktplatz führt – ein tolles Angebot für alle Neulinge im Laufsport.
Die Anmeldung für die Läufe erfolgt online: www.sohlenkiller.de


Weitere Nachrichten aus Plön/Preetz

UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesen