Reporter Eutin

Mit „DEM“ Thema der Zukunft in die Zukunft

Bilder
Sarah Henning (l.) und Marrit Bähr sind gespannt auf den ersten „Klimalotsentag“. Steffi Auer natürlich auch, aber die war gerade in Urlaub, als das Foto entstand.

Sarah Henning (l.) und Marrit Bähr sind gespannt auf den ersten „Klimalotsentag“. Steffi Auer natürlich auch, aber die war gerade in Urlaub, als das Foto entstand.

Preetz (kud). Wer kennt das nicht? Nachdem der Wocheneinkauf für die Familie im Kühlschrank verstaut ist, bleibt ein Haufen Plastikmüll im „Gelben Sack“ übrig. Das ist noch nicht alles. Achtlos wird zu Niedrigstpreisen erstandene kaum getragene Kleidung im Kleidercontainer an der Straße versenkt, um Platz für neue Billigware aus Niedriglohnländern zu schaffen. Ein Kreislauf, der künftig so nicht mehr funktionieren darf, finden drei junge Frauen in Preetz, die jetzt die Jugend ins Boot holen wollen. Die Jungen sollen „Klimalotsen“ werden und als solche als Multiplikatoren in die Welt der Gleichaltrigen und der manchmal schon etwas trägen „Alten“ starten.
Am Sonnabend, 23. Juni, um 10 Uhr geht es los. Da treffen sich die engagierten jungen Leute bis 17 Uhr in den Räumen der evangelischen Jugend am Kirchplatz 9. Dieser Tag ist eine Art „Versuchsballon“ für Jugendliche, die bereits in der Verbandsarbeit aktiv sind. Sie müssen, um weitere Nachweise für ihre Befähigung als Jugendgruppenleiter zu erbringen, regelmäßig Fortbildungen besuchen.
Genau dies machen sich drei Frauen zu Nutze, die all ihre Hoffnungen in die Jugendlichen als Multiplikatoren setzen. Es sind: Marrit Bähr, Klimaschutzmanagerin der Stadt Preetz, Sarah Henning, hauptamtliche Jugendmitarbeiterin der evangelischen Kirche und Steffi Auer, Bildungsreferentin des Jugendpfarramtes Preetz.
Sie wollen ihren jugendlichen Teilnehmern an diesem „Pilottag“ das Problem „Umweltprobleme“ mit einem Blick weit über den Tellerrand näherbringen. Theoretisch weiß inzwischen jeder, dass die gut situierten Länder der Welt den größten Schaden verursachen und die „armen“ Länder dies auszubaden haben. Beispiel Textilindustrie. In Afrika gehen ganze Fabriken, in denen Menschen arbeiten, die mit dieser Arbeit ihre Familien ernähren, in Konkurs, weil die „reichen“ Länder ihre Kleidung entsorgen und diese dann auf direktem Wege auf afrikanischen Märkten vermarkten.
Mit theoretischem neuen Wissen, das an praktischen Arbeitsbeispielen vertieft wird, sollen die jungen Teilnehmer erste Handwerkszeuge an die Hand bekommen für Argumentationsketten gegenüber noch nicht sensibilisierten Konsumenten. „Wenn der Projekttag den von uns gewünschten Erfolg hat, wird es diese Fortbildung, dann aber vertieft und an zwei Tagen ab nächstes Jahr geben“, versprechen Marrit Bähr und Sarah Henning. Noch ist der „Klimalotsentag“ ausschließlich denen vorbehalten, die bereits in der Jugendarbeit einer Organisation tätig sind. Sollten sich aber auch viele Schülerinnen und Schüler melden, die Interesse haben, versprechen die beiden Frauen, dann werde man auch über Angebote nachdenken, deren Wissensdurst zu befriedigen.



Weitere Nachrichten Plön/Preetz
Den Vertrag zur Gründung einer Jugendberufsagentur unterzeichneten Landrätin Stephanie Ladwig, der Geschäftsführer in der Agentur für Arbeit Kiel Peter Garbrecht, der Geschäftsführer des Jobcenter Kreis Plön Michael Westerfeld, Schulrat Stefan Beeg, und der Geschäftsführer am Regionalen Bildungszentrum (RBZ) im Kreis Plön Axel Böhm.

Jugendberufsagentur im Kreis Plön gegründet

17.02.2019
Plön (los). Neue Schlüsselstelle beim Übergang von der Schule in die Ausbildung- und Arbeitswelt: Der Kreis, das Jobcenter Plön, die Agentur für Arbeit, die Schulen und das Regionale Bildungszentrum des Kreises Plön haben eine Kooperationsvereinbarung zur Gründung...
Der verletzte Volkan Töreman mit dem Preetzer Trainerduo Heine und Möller.

Vorbereitungsphase in vollem Gange

13.02.2019
Kreis Plön (dif) Auch in der Verbandsliga Ost herrscht weiter die bei den Anhängern so „beliebte“ Winterpause. Kein Fußball am Wochenende, keine Spiele, keine Tore…und das noch bis Anfang März. Doch so ganz muss man nicht auf das Kicken verzichten. Die meisten Vereine...

Im Zeichen der Ehrungen

13.02.2019
Plön (los). Die Ehrung langjähriger Mitglieder stand im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung der Plöner Feuerwehr. Höhepunkt der Feierstunde war die Verleihung der Brandschutzehrenzeichen in Gold am Bande an Horst Stüwe und Ingo Schmäling. Stellvertretend für den...
Die erfolgreichen Junggesellen mit dem Vorsitzenden des Gesellenprüfungsausschusses Andreas Schmalz (2. v. rechts) und dem Abteilungsleiter des Berufsbildungszentrums Plön Manfred Braune (4. v. rechts).

Freisprechung der Kraftfahrzeug-Innung für den Kreis Plön

13.02.2019
Krummbek (t). In feierlichem Rahmen beging die Kraftfahrzeug-Innung für den Kreis Plön in Krummbek ihre diesjährige Freisprechungsfeier 2019. Im Beisein ihrer Ausbilder und Angehörigen erhielten insgesamt neun Junggesellen nach Ende ihrer 3½-jährigen Ausbildungszeit...
Synchronspringen auf der Mittellinie: Hier kommt es auf präzises Anreiten an.

Preetzer galoppieren für die Eisbären

13.02.2019
Wahlstorf/Neumünster (los). Wenn die 10-köpfige Springquadrille des Reitervereins Preetz und Umgebung im Galopp durchstartet, bebt der Hallenboden. Die Jugendlichen proben für den großen Auftritt beim Turnier in Neumünster, und dabei geht es rasant zur Sache: Immer...

UNTERNEHMEN DER REGION