Reporter Eutin

Neues vom PlönBad

Bilder

Plön (t). Das PlönBad hatte in der Zeit vom 9. Juli bis einschließlich 29. Juli 2018 geschlossen, um diverse Wartungsarbeiten in der Technik (zum Beispiel im Bereich der Lüftungs-, Heizungs- und Wasseraufbereitungstechnik sowie an der Chlorgasanlage) auszuführen. Neben den wiederkehrenden Wartungsarbeiten standen auch einige Unterhaltungsmaßnahmen an, so wurden Fliesen- und auch Schlosserarbeiten vorgenommen.
Während der Schließzeit haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des PlönBads das PlönBad auf den „Kopf gestellt“ und eine intensive Grundreinigung durchgeführt. In diesem Zusammenhang wurde auch das große Sportbecken entleert und neu gefüllt.
Im Zuge der Beckenentleerung wurden neue Schwimmbeckenscheinwerfer für die Unterwasserbeleuchtung eingebaut. Die neuen LED-Scheinwerfer sollen künftig Energiekosten einsparen, eine längere Nutzungsdauer ausweisen und werden zudem durch die verschiedenen steuerbaren Farbvariationen für ein sehr schönes Stimmungsbild in der dunkleren Jahreszeit im PlönBad sorgen. In einem zweiten Schritt ist geplant, die Hallenbeleuchtung im Beckenbereich zu erneuern und energetisch auf eine sparsamere LED-Beleuchtung umzustellen. Für die Beleuchtungsmaßnahmen, die insgesamt mit rund 24.000 € geplant sind, erhält die Stadt Plön vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit Fördermittel von bis zu 40 % der zuwendungsfähigen Ausgaben. Maximal werden bis zu 10.200 € an Fördersumme gezahlt.
Sorgenkind bleibt weiterhin das Piratenland. Der Kleinkinderbereich im PlönBad ist seit mittlerweile zwei Jahren aufgrund eines Bauschadens geschlossen. Nach langer Wartezeit ist jetzt wieder Bewegung in die Sache gekommen. Kürzlich ist das Gutachten über den Bauschaden am Kleinkinderbereich eingegangen, welches das Landgericht Kiel im Rahmen des Beweissicherungsverfahrens in Auftrag gegeben hatte. Nunmehr bleibt der Gerichtstermin vor dem Landgericht abzuwarten. Die Stadt Plön hat in Abstimmung mit der beauftragten Rechtsberatung zu dem Gutachten Hinweise und mögliche Anschlussfragen, die im Gerichtstermin entsprechend mit dem beauftragten Gutachter zu erörtern sind.
Weiterhin macht die Stadt Plön darauf aufmerksam, dass nach Beendigung der Sommerferien 2018 und damit auch zur Rückkehr zu den grundsätzlich üblichen Öffnungszeiten ab dem 20. August 2018, eine geringfügige Veränderung der Öffnungszeiten vorgenommen wird. Die Stadt Plön hat in Abstimmung mit den Nutzern an den Vormittagen entsprechende Optimierungen an der Vergabe der Hallenzeitenbelegung durchgeführt. Dabei wurden bestehende freie Zeiten gefüllt und somit die Belegungszeiten komprimiert.
Das PlönBad hatte bisher an den Donnerstagen für die Öffentlichkeit von 6.00 bis 9.30 Uhr geöffnet. Künftig wird der Donnerstag generell nicht mehr für die Öffentlichkeit zur Verfügung stehen, sondern insbesondere an den Nachmittagen weiterhin der DLRG Plön für die Vereinsübungsstunden. Das bedeutet, dass die Frühschwimmer, die bisher an den Donnerstagen ihre Bahnen im PlönBad gezogen haben, auf einen anderen Wochentag ausweichen müssen. Hierzu bietet das PlönBad jedoch reichlich Auswahl, da das PlönBad zum Frühschwimmen weiterhin jeweils am Montag, Dienstag, Mittwoch und Freitag von 6.00 bis 9.30 Uhr für unsere Besucherinnen und Besucher geöffnet hat.
Mit den Änderungen wird neben der Optimierung der Hallenbelegung weiterhin angestrebt, die wöchentliche Grundreinigung zu konzentrieren, den Personaleinsatz wirtschaftlicher zu betreiben sowie den Donnerstag für „eigene“ technischeWartungsarbeiten, Arbeiten von Fremdfirmen oder interne Schulungen und Lehrgänge zu nutzen.
Weitere Infos: 04522-8565, www.ploenbad.de



Weitere Nachrichten Plön/Preetz
(V. l.) Michael Westerwald, Geschäftsführer des Jobcenters im Kreis Plön, Dr. Dagmar Bez, Geschäftsführerin der AWO Bildung und Arbeit, Dr. Thilo Rohlfs, Arbeitsstaatssekretär.

Hoffnung auf Arbeit, Hoffnung auf neue Fachkräfte

14.04.2019
Plön (los). Sie haben in ihrer Heimat als Lkw-Fahrer gearbeitet, Krankenschwester, Elektriker oder in der Gastronomie. Trotzdem ist die Vermittlung Langzeitarbeitsloser mit Flucht- und Einwanderungshintergrund in den sogenannten ersten Arbeitsmarkt mitunter holperig....
V. l.) Stefan Leyk, Doreen Nickel, Heike Witthuhn und Mirco Hildebrandt (Centrumsleiter Vitanas Wankendorf).

Auf Erfolgen aufbauen

13.04.2019
Plön/Wankendorf (t). Zum 1. Januar 2019 trat das neue Teilhabechancengesetz in Kraft. Es bietet dem Jobcenter Plön die Möglichkeit, auf Erfolgen aus Projekten der Vergangenheit aufzubauen und Erkenntnisse aus dieser Arbeit gezielt, den Anforderungen des Arbeitsmarktes...
Dieser verletzte Mäusebussard wird nach seiner OP am Flügel momentan wieder aufgepäppelt

Förderverein Wildtierheim sucht neue Mitglieder

12.04.2019
Preetz (tg). Jedes Schicksal eines verletzten Wildtieres ist einzigartig und kann nicht pauschal bewertet werden. „In der Natur würden kranke Tiere wahrscheinlich eingehen, aber die Hoffnung auf Heilung gibt es immer.“, beschreibt Wiebke Bahruth, Wildtierheimleiterin,...
„Slawenfürst Kruto“ alias Jörn Kruse und Museumsleiterin Julia Meyer laden zum Besuch der Familienausstellung „Olsborg lebendig“ ein.

Reise ins Mittelalter

12.04.2019
Plön (t). Speziell für die kleinen Museumsbesucher startet am Mittwoch, 17. April eine Führung durch die aktuelle Familienausstellung „Olsborg lebendig“. Die Veranstaltung mit „Slawenfürst Kruto“ alias Jörn Kruse und Museumsleiterin Julia Meyer beginnt um 15 Uhr und...
Vereine, Verbände, Institutionen – fast 10000 Euro schüttete die Bürgerstiftung Preetz diesmal aus, um Projekte zu unterstützen.

Kleinere und größere Wünsche werden erfüllt

11.04.2019
Preetz (kud). 35 Anträge gab es diesmal. Der Stiftungsrat entschied: 13 Vereine, Verbände, Institutuinen werden berücksicht. 9 999 Euro, die bisher höchste Summe seit es die Stiftung gibt, wurde ausgeschüttet. Bürgermeister Björn Demmin verkündet dies stolz, als er...

UNTERNEHMEN DER REGION