Reporter Eutin

Eine Schule voller Lichter

Bilder

Eutin (aj). Es war gut, dass in den Schulfluren Programmübersichten hingen, denn bei der Fülle der Angebote, mit denen die Voßschule am Nachmittag des 5. Dezember aufwartete, hätte man leicht den Überblick verlieren können. Zum Lichterfest war eingeladen worden und viele waren gekommen. Auf den Fluren herrschte also reges Treiben, geschäftige Schülerinnen und Schüler, stolze Eltern, ein gutgelauntes Publikum. Stiller wurde es in manchem Klassenzimmer, wie dort, wo die 8c ihre Lichterhäuser ausstellte. Ganz verschieden waren die, jedes ein anderer Traum. Begleitend dazu wurden die „Glücksmomente“ der 5c an die Wand projiziert. Die Antworten der Kinder auf die Frage nach den kostbaren Augenblicken inspirierten zu eigenem Nachdenken: Wann eigentlich war ich das letzte Mal glücklich? Dann weiter den Flur entlang, vorbei an einer lebenden „One minute sculpture“, durch den süßen Duft nach frischen Waffeln, ein Blick auf Flohmarkt und Gebasteltes. Aus einem Fachraum „Zum Ersten, zum Zweiten und... zum Dritten!“ „Ausrangiertes der Schule“, so verriet ein Blick auf den Ablaufplan, kam hier unter den Hammer. Zwei, die schon erfolgreich geboten hatten, verließen just den Raum: „Eine Landkarte, eine Waage und zwei Mikroskope haben wir ersteigert“, berichtete Birte von Starck und war sicher: „Wir können es auch gebrauchen!“ Die Mikroskope, so meinte Ehemann Guido von Strack, Vorsitzender des Vereins der Freunde und Förderer der Johann-Heinrich-Voß-Schule, könne man auf jeden Fall dekorativ platzieren. Tochter Maria war es recht. Die Siebtklässlerin ist das vierte Voß-Schulkind der von Starcks, drei haben bereits an der Schule ihr Abitur gemacht. Nach dem kurzen Gespräch lockte ein Hauch von Weihnachtsgebäck in den Klassenraum der 9a. Hier gab es Leckereien aus acht Ländern: „Am beliebtesten sind die schwedischen Zimtschnecken und der spanische Mandelkuchen“, erzählte Lenni Marquardt, der mit seinen Freunden Kekse, Plätzchen und Backwerk verkaufte. Der Erlös soll an die Eutiner Tafel und den Verein zur Rettung des Regenwaldes gehen. „Wir haben in Gruppen zu den Weihnachtstraditionen der acht Ländern recherchiert und gebacken“, war von Lasse zu erfahren. An den Wänden informierten Schaubilder über die verschiedenen Bräuche. Nach der Weihnachtsbäckerei ein Abstecher an die frische Luft. Auf dem Schulhof: das illuminierte Fußballfeld, gleich nebenan wurden Würstchen gegrillt. Aus der Turnhalle war Applaus zu hören. Zirkusvorstellung, so hieß es im Programm. Gar nicht so einfach war es, einen Platz zu ergattern. Kein Wunder, die Darbietungen konnten sich wirklich sehen lassen. Zurück im Schulgebäude zog eine Truppe in schwarzen Anzügen die Aufmerksamkeit auf sich: „Die letzte Vorstellung der Feuerzangenbowle“, warben die jungen Männer. Und in der Aula? Da begann um 19 Uhr das Weihnachtskonzert als krönender Abschluss eines leuchtenden Nachmittages.


Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch
Die Feuerwehr evakuierte die Anwohner des Hauses.

Brennender Kinderwagens - Polizei geht von Brandstiftung aus

07.04.2020
Eutin. Unbekannte haben am späten Freitagabend einen im Treppenflur eines Mehrfamilienhauses abgestellten Kinderwagen in Brand gesetzt. Der Gesamtschaden wird auf circa 10.000 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei in Eutin ermittelt. Die…
Steffi Koppitz, Alicia Carrau, Deike Knierim (Agentur für Arbeit) mit Schulleiter Carsten Ingwertsen-Martensen (re.) und dem Messe-Koordinator der BS, Thomas Vetter.

Berufsorientierung aus erster Hand

27.03.2020
Eutin (aj/jo). 555 Bewerberinnen und Bewerber und 1232 freie Ausbildungsstellen - so sieht laut aktueller Statistik (Januar 2020) das Verhältnis im Kreis Ostholstein aus: „Und die Differenz wird sich noch erhöhen“, kündigt Steffi Koppitz, die Geschäftsführerin…
Ortswehrführer Michael Müller ist stolz auf seine engagierten Kameradinnen und Kameraden – und den neuen Schulungsraum.

„Eine tolle Truppe!”

06.03.2020
Sieversdorf (sh). „Herzlichen Dank, dass wir so viel Zuspruch und wichtige Unterstützung bekommen“, beginnt Ortswehrführer Michael Müller von der Freiwilligen Feuerwehr Sieversdorf seine Rede. „Es ist ein gutes Gefühl, in diesem Dorf ehrenamtlich tätig zu sein. In…
Hier ein Beispiel dafür, wie eine Zufahrt zugeparkt wird.

Wenn Falschparken den Nachbarschaftsfrieden (zer-)stört

06.03.2020
Bad Malente-Gremsmühlen (aj). Nein, dies ist kein Bericht über einen frustrierten Mitbürger, der nach Falschparkern auf der Lauer liegt, weil er mit seiner Zeit nichts Besseres anzufangen weiß. Es ist eine Geschichte darüber, wie sich eine Situation zuspitzen kann,…
Symbolisch für das Kommando übergibt Hauptmann David Cacic (li.) den Wimpel zurück an Oberstleutnant Tobias Aust.

Übergabeappell in der Rettberg-Kaserne

05.03.2020
Eutin (sh). Freitagvormittag. Die Sonne scheint auf dem Gelände der Rettberg-Kaserne in Eutin. Punkt 11 Uhr ertönt der Bataillons-Marsch aus den Lautsprechern, dann tritt Oberstleutnant Tobias Aust ans Mikrofon.Anlass ist der Übergabeappell, der im kleinen Rahmen…

UNTERNEHMEN DER REGION