Reporter Eutin

Blitzblanke Schilder und saubere Bänke

Bilder

Eutin (t). Seit vielen Jahren bietet die Eutiner Freimaurerloge „Zum goldenen Apfel“ regelmäßige öffentliche Führungen durch den Schlossgarten an. Diese werden sowohl in der örtlichen Presse wie auch überregional angekündigt und erfreuen sich eines regen Zuspruchs interessierter Besucher. Das Informationsspektrum auf den Rundgängen durch den Park reicht von der Schleswig-Holsteinischen Landespolitik früherer Jahre über historische Gartenbaukunst im Allgemeinen bis hin zu vielen wissenswerten Details zur Freimaurerei, die der „Rote Faden“ auf den gemeinsamen Spaziergängen durch den Schlosspark ist.
 

Der ursprüngliche Barockgarten wurde vom damaligen Herzog Peter Friedrich Ludwig ab dem Jahre 1786 als „Garten der Aufklärung“ im Stile eines englischen Landschaftsgartens umgestaltet und thematisiert in seiner Konzeption und Anlage zahlreiche für die damalige Zeit äußerst fortschrittliche Gedanken. Er symbolisiert den Lebensweg eines Menschen, der beginnend mit der Geburt ins Leben tritt. Sein Entwicklungsweg ist, eingebettet in viele symbolische Darstellungen, durch den ganzen Garten verfolgbar. Dazu gehören auch die Irrwege seines Lebens, indem die Folgen falscher Entscheidungen in vielfachen Allegorien dargestellt werden.
 

Die Freimaurerei begreift sich als eine Initiationsgesellschaft, in die die Aufnahme im Zusammenhang mit einer symbolischen Neugeburt erfolgt. In keiner anderen Gartenanlage weltweit ist diese Adaption im Zusammenhang mit dem Lebensweg des Menschen so klar zu erkennen, wie in Eutin.
Der seit nunmehr über 230 alte Schlossgarten der Gegenwart bedarf regelmäßiger und fachkundiger Pflege, die von den Mitarbeitern des Bauhofes der Stadt Eutin in vorbildlicher Weise gewährleistet wird. So wird zum Beispiel die große Wiese am „Monopteros“ regelmäßig gemäht: Sie ist die Wiese des „Elysischen Gefildes“, welches im Konzept des Gartens das Paradies symbolisiert – eine Gegend, in der alles wohl gerichtet und in Ordnung ist.
 

Die an den Wegen angeordneten wunderschönen Parkbänke sowie die Informationsschilder für die Besucher*innen des Gartens indes haben mit der Zeit in Ihrer Anmutung sehr gelitten: Sie stehen zum Teil unter Linden, und eine klebrige, schwarze Schicht aus den Ausscheidungen von Blattläusen und so genannten Rußtaupilzen machte eine gründliche Reinigung dringend erforderlich. Hierum haben sich in der vergangenen Woche einige Brüder der Eutiner Freimaurerloge „Zum goldenen Apfel“ gekümmert. Sechs Logenbrüder und zwei freiwillige Helfer zogen mit Bollerwagen, Bürsten, Reinigungsmitteln und Lappen durch den Garten und entfernten die Verschmutzungen. Von den zahlreichen bei schönstem Spätsommerwetter auf den Wegen flanierenden Spaziergängern wurde die Aktion durchgehend gelobt. Vielfach kam es zu interessanten „Fachgesprächen“ – das Themenspektrum reichte dabei von „richtig Saubermachen“ bis zum „Freimaurerischen Handeln für und in der Gemeinschaft“.
 

Am Folgetag fand dann die vorletzte öffentliche Führung der Freimaurerloge durch den Garten statt: Vorbei an blitzblanken Schildern und nunmehr wieder „besitzbaren“, weil sauberen Bänken. Die nächste und damit letzte Führung in diesem Jahr findet am 17. Oktober um 10 Uhr statt.


Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch
Nicht abgesagt, nur verschoben – und Weihnachtsbäume gibts trotzdem: Brigitta Herrmann freut sich ebenso wie Rainer Steinbock und Uwe Paap vom Kiwanis Club auf die Weihnacht im Schloss im kommenden Jahr.

Weihnacht im Schloss verschoben

03.12.2020
Eutin (ed). Tannenduft im Innenhof des Schlosses? Sollte da etwa doch…? „Nein“, sagt Uwe Paap vom Kiwanis Club Ostholstein bedauernd, „wir haben gehofft bis zum Schluss, dass wir unsere Weihnacht im Schloss vielleicht doch irgendwie veranstalten können, aber es geht…
Skateboardfahren ist nur eine von vielen coolen Aktionen, die Lucky beherrscht.

Lucky hat es drauf!

03.12.2020
Eutin (aj). Große Herausforderungen sind ihr tägliches Programm: Als Schulleiterin der Johann-Heinrich-Voss-Schule hat Tanja Dietrich aktuell immer neue Aufgaben zu bewältigen und ein Blick in „ihr“ Gymnasium zeigt: Es läuft. Vor diesem Termin allerdings hatte die…
THW-Helfende von links: Nils Happel, Klaus-Peter Plötz, Lea Menzner und Mandus Freese

Aufbau des Impfzentrums

03.12.2020
Eutin (t). Drei Impfzentren werden im Kreis Ostholstein eingerichtet, um die Impfungen gegen Covid-19 durchführen zu können. Eins davon befindet sich in Eutin am Marktplatz. Ein ehemaliger Supermarkt wird mit einigem Aufwand umgebaut, um die Anforderungen, die an die…
Normalerweise suchen sich die Kinder der Bujendorfer KiTa Kindernest des Kinderschutzbundes Ostholstein ihre Weihnachtsbaum bei Familie Voß in Zarnekau selber aus, das ging aber wegen Corona nicht. Mit dem, den Tim Voß ihnen geschenkt hat, sind sie super zufrieden

Ein Weihnachtsbaum fürs Kindernest

02.12.2020
Bujendorf (ed). Einer der schönsten Ausflüge in der Vorweihnachtszeit ist für die Kinder des Kindernestes, der Bujendorfer KiTa des Kinderschutzbundes Ostholstein, der nach Zarnekau zu Tim Voß. Hier dürfen sie sich Jahr für Jahr den allerschönsten Baum für ihren…
Das Beratungsteam der EUTB am Hauptstandort in Eutin: Torben Müller, Sabine Pitschmann und Birgit Karußeit.

Rat für Menschen mit Behinderung

02.12.2020
Eutin (aj). Eine Behinderung darf niemals der Grund sein, dass Menschen an den Rand der Gesellschaft gedrängt werden, zu Zuschauenden degradiert, obwohl sie gestalten und erleben wollen und können. Teilhabe lautet das Schlüsselwort und es ist im Bundes-Teilhabe-Gesetz…

UNTERNEHMEN DER REGION