Reporter Eutin

Der Kunstkreis bittet zur Schau

Bilder

Eutin (wh). „Wer Kunst macht, möchte sie auch zeigen“, meint Ulrike Piontek, die wie viele ihrer Malerkolleginnen und -Kollegen nicht mehr nur in „im stillen Corona-Kämmerlein“ vor sich hin werkeln möchte und froh ist, jetzt mit ihren Bildern an die Öffentlichkeit gehen zu können. Sie ist - wie einige andere - erst kürzlich dem Kunstkreis Eutin beigetreten, wohnt noch nicht lange in der Stadt und versteht ihre Bilder mit Elementen aus Meer und See als Hommage an ihre neue Heimat. Sie gehört zu den dreizehn Malerinnen und Malern des Kunstkreises Eutin, die vom 5. bis 27. Juni im Tischbein-Gartenhaus, Stolbergstraße 8, ihre Werke zeigen. Diese sind in verschiedenen Techniken entstanden - in Öl, Acryl, Holzschnitt und in Mischformen. Es sind vorwiegend Bilder aus der Natur zu sehen, aber auch solche, in denen abstrakte Formen, umgebende Flächen und expressive Farben die Hauptrolle spielen.
Dr. Ilse Heberlein, die Vorsitzende des Kunstkreises, freut sich, „dass es nun wieder richtig losgeht“. Sie hofft, dass es in diesem Sommer vielleicht wieder ein Gartenfest geben kann und andere Aktivitäten; sie hofft auch, dass der Wasserschaden im Nebengelass bald behoben sein wird, damit dieser Raum zu Ausstellungszwecken mitgenutzt werden könne.
Dr. Heberlein ist froh, dass der Kunstkreis auch weiterhin ein Bleiberecht im Tischbein-Gartenhaus hat, und sie sieht für die historische Stätte eine gute Zukunftsperspektive. So begrüße sie es, dass die Idee eines „Kulturgartens“ allmählich konkrete Formen annehme.
Zur Eröffnung der Gemeinschaftsausstellung findet diesmal keine Vernissage statt, die Ausstellung hat kein bestimmtes Thema. Die Bilder sind so vielseitig und individuell wie die Menschen, die sie jetzt im Tischbein-Gartenhaus präsentieren: Herbert Fiedler, Gudrun Günther, Ilse Heberlein, Wilfried Kamolz, Rochus Langer, Ulrike Piontek, Rita Pyriki, Tatjana Reifenschneider, Frauke Sach, Helga Strübing, Chistian Trabandt, Jens-Peter Trodler, Angela Warnecke-Trabandt. - Die Ausstellung ist samstags von 11 bis 17 Uhr, sonntags von 14 bis 17 Uhr geöffnet.


Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch
Wichtig nach dem Einsatz: Im Hygiene-Anhänger werden Zelte, Heizungen, Leuchten, Waschzeug und Wechselkleidung transportiert.

„Allzeit gute Fahrt!“

01.07.2021
Süsel (sh). Samstagnachmittag. Die Sonne scheint. Auf dem Gelände der Freiwilligen Feuerwehr Süsel haben sich zahlreiche Personen eingefunden: Feuerwehrleute aus der Gemeinde Süsel sowie Freunde und Familie. Es geht schließlich um ein besonderes Ereignis: Die…
Norbert Kügler, Ehrenvorsitzender der DLRG Malente, Caren Kügler, 1. Vorsitzende, Peter Schulz, technischer Leiter, Jobst Richter, Dorfvorsteher von Timmdorf, Reiner Coen, 2. Vorsitzender und Bürgermeisterin Tanja Rönck (v.li.).

„Hoffentlich werden wir sie nie brauchen!“

01.07.2021
Timmdorf (sh). „Wir freuen uns sehr, dass in der Gemeinde Malente schon die zweite Notrufsäule steht“, beginnt Caren Kügler, 1. Vorsitzende der DLRG Malente, ihre Rede zur Einweihung. Die neue Notrufsäule befindet sich an der Badestelle am Behler See in Timmdorf.…
Biken

Bock auf Biken?

30.06.2021
Eutin (t). Seit Juni läuft in Schleswig-Holstein die landesweite Radkampagne „Bock auf Biken”. Sie soll Menschen aller Altersklassen zum Fahrradfahren animieren. Die Stadt Eutin und die Eutin GmbH sind Kampagnenpartner und freuen sich über möglichst viele…
Die Eutiner Mischpoke freut sich, endlich wieder auf der Bühne zu stehen – und hat gleich zwei Samse dabei.

Kann ein Sams zuviel sein?

30.06.2021
Eutin (t). „Wir sind wieder da! Es geht wieder los!“. So erleichtert und gleichzeitig euphorisch verkündet es der Theater Eutiner Mischpoke e.V. über die sozialen Medien. Nach der pandemiebedingten Zwangspause im vergangenen Jahr ist die Kulttruppe aus Eutin in ihre…
Seit zwei Jahren nimmt Jakob bei Jon Klein Unterricht, neuerdings sind auch Apps im Spiel.

Mit Sticks, Bogen und Ipad

24.06.2021
Eutin (aj). Wie begeistern wir junge Menschen dafür, Musik nicht nur zu konsumieren, sondern aktiv zu (er)leben? Dafür, ein Instrument zu spielen, zu singen? Diese Frage stellt sich auch in der Kreismusikschule Ostholstein nicht erst seit Corona. Die pandemiebedingte…

UNTERNEHMEN DER REGION