Reporter Eutin

Mehr Ideen, mehr Personal, mehr Eutin

Bilder
Michael Keller, Nathalie Haack, Jil Preuß, Torsten Medloff, Karolina Osowski und Ilka Kleene sind voller Tatendrang.

Michael Keller, Nathalie Haack, Jil Preuß, Torsten Medloff, Karolina Osowski und Ilka Kleene sind voller Tatendrang.

Eutin (aj). „Wo stehen wir, wo wollen wir hin?“ eine solche Standortbestimmung soll Inhalt der Spätsommergespräche sein, zu denen die Eutin GmbH künftig jährlich einladen will. Zur Premiere hatte Geschäftsführer Michael Keller in die Torhäuser eingeladen. Da lag es buchstäblich nahe von der dringend erwünschten Ansiedlung einer Jugendherberge zu sprechen, die Keller „eine Vision“ nannte. Aktuell ist der touristische Alltag in Corona-Zeiten das Thema, das das Team beschäftigt. Mit Veranstaltungssplittern wie dem Stelzenmonat August und dem laufenden Musikalischen September sammelt man Erfahrungen, was möglich ist und wo Schwierigkeiten liegen. Für den Oktober sind Angebote zum Thema Herbstlicher Kinderspaß geplant und der November soll zum Überraschungsmonat werden. Über Corona hinaus soll sich der Eutin-Gutschein als nachhaltiges Projekt etablieren. Bereits 60 Eutiner Firmen sind hieran beteiligt. Eine große Herausforderung ist die Weihnachtszeit: „Noch weiß niemand, welche Verordnungen dann gelten“, erläuterte Michael Keller. Entsprechend vage sind die Auskünfte zu Veranstaltungen in den Adventwochen. Auch die Frage, ob es die Eisbahn auf dem Marktplatz geben wird, konnte Keller noch nicht beantworten. Versprechen konnte der Chef-Touristiker: „Wir haben den echten Weihnachtsmann!“ Jedes Bundesland verfüge über einen zertifizierten Weihnachtsmann und Eutin habe sich das schleswig-holsteinische Original gesichert. Grundsätzlich, so Keller in seinem Ausblick, wolle man das Thema „Weihnachts- und Lichterstadt“ ganz stark in den Vordergrund rücken: „Wir werden das in neuer Form aufnehmen. Denn Lichterstadt kann mehr sein als beleuchtete Fassaden“, kündigte Michael Keller an. Es gelte, mehr Tagesgäste nach Eutin zu ziehen. Dazu sollen unter anderem die Belebung der Stadtbucht und eine Ausweitung sportlicher Angebote beitragen. Zudem soll ein „Perfekter Tag“ für Gäste konzipiert werden. Fundament aller Angebote und Projekte wird die neuentwickelte Marke Eutin sein. Ende Oktober soll ein „corporate design“, das heißt ein einheitlicher Auftritt für Eutin in Kommunikation, Social-Media-Inhalten, Merchandising und auch für Veranstaltungen, präsentiert werden. Ein Dutzend Werbeagenturen sind angeschrieben worden und können ihre Vorschläge dazu einreichen. Auch die Beschilderung in der Stadt soll im nächsten Jahr darauf abgestimmt erneuert werden.
Große Ziele, für deren Umsetzung es Personal braucht. Und so ist das bewährte Team der Eutin GmbH verstärkt worden: „Wir haben drei zusätzliche Stellen“, berichtet Michael Keller und führt aus: „Das betrifft die Bereiche Marketing und Veranstaltungen und Online.“ Auch die Auftaktveranstaltungen des Interreg-Projektes „Digital Soundscapes“ werden vom Team der Eutin GmbH mitbetreut. Im Rahmen des neuen EU-Projektes musizieren Schüler und Schülerinnen auf deutscher und dänischer Seite gemeinsam über eine digitale App (Classical Beat App) und erfinden somit klassische Kompositionen neu. Neue Arbeitsfelder, für die in der Königstraße zusätzlicher Büroraum angemietet wurde.
„Frischen Wind“ versprach Michael Keller und der soll schon bald spürbar sein: „Wir sind terminlich im Plan. Und im nächsten Jahr zünden wir das touristische Feuerwerk in Eutin!“


Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch
Nicht abgesagt, nur verschoben – und Weihnachtsbäume gibts trotzdem: Brigitta Herrmann freut sich ebenso wie Rainer Steinbock und Uwe Paap vom Kiwanis Club auf die Weihnacht im Schloss im kommenden Jahr.

Weihnacht im Schloss verschoben

03.12.2020
Eutin (ed). Tannenduft im Innenhof des Schlosses? Sollte da etwa doch…? „Nein“, sagt Uwe Paap vom Kiwanis Club Ostholstein bedauernd, „wir haben gehofft bis zum Schluss, dass wir unsere Weihnacht im Schloss vielleicht doch irgendwie veranstalten können, aber es geht…
Skateboardfahren ist nur eine von vielen coolen Aktionen, die Lucky beherrscht.

Lucky hat es drauf!

03.12.2020
Eutin (aj). Große Herausforderungen sind ihr tägliches Programm: Als Schulleiterin der Johann-Heinrich-Voss-Schule hat Tanja Dietrich aktuell immer neue Aufgaben zu bewältigen und ein Blick in „ihr“ Gymnasium zeigt: Es läuft. Vor diesem Termin allerdings hatte die…
THW-Helfende von links: Nils Happel, Klaus-Peter Plötz, Lea Menzner und Mandus Freese

Aufbau des Impfzentrums

03.12.2020
Eutin (t). Drei Impfzentren werden im Kreis Ostholstein eingerichtet, um die Impfungen gegen Covid-19 durchführen zu können. Eins davon befindet sich in Eutin am Marktplatz. Ein ehemaliger Supermarkt wird mit einigem Aufwand umgebaut, um die Anforderungen, die an die…
Normalerweise suchen sich die Kinder der Bujendorfer KiTa Kindernest des Kinderschutzbundes Ostholstein ihre Weihnachtsbaum bei Familie Voß in Zarnekau selber aus, das ging aber wegen Corona nicht. Mit dem, den Tim Voß ihnen geschenkt hat, sind sie super zufrieden

Ein Weihnachtsbaum fürs Kindernest

02.12.2020
Bujendorf (ed). Einer der schönsten Ausflüge in der Vorweihnachtszeit ist für die Kinder des Kindernestes, der Bujendorfer KiTa des Kinderschutzbundes Ostholstein, der nach Zarnekau zu Tim Voß. Hier dürfen sie sich Jahr für Jahr den allerschönsten Baum für ihren…
Das Beratungsteam der EUTB am Hauptstandort in Eutin: Torben Müller, Sabine Pitschmann und Birgit Karußeit.

Rat für Menschen mit Behinderung

02.12.2020
Eutin (aj). Eine Behinderung darf niemals der Grund sein, dass Menschen an den Rand der Gesellschaft gedrängt werden, zu Zuschauenden degradiert, obwohl sie gestalten und erleben wollen und können. Teilhabe lautet das Schlüsselwort und es ist im Bundes-Teilhabe-Gesetz…

UNTERNEHMEN DER REGION