Reporter Eutin

So spannend wird der Oktober im Schloss Eutin

Bilder

Eutin (aj). Was macht man, wenn Corona bewährte Konzepte ausbremst? Man sucht nach neuen Wegen. Im Schloss Eutin hat Volontärin Miriam Cordsen auf diese Weise aus dem Festival der Führungen, bei dem in den Vorjahren an einem Wochenende zwölf Themenführungen parallel liefen, einen ganzen Festivalmonat gemacht. Den gesamten Oktober über stehen nun die Wochenenden im Zeichen thematischer Rundgänge, die für eine Schlosspremiere ebenso taugen wie für ein Schlosswiedersehen. Ganz gleich also, ob man meint, das Schloss zu kennen, oder man es gern kennenlernen möchte: Auf diesen Touren wird es für alle kurzweilig.
 

Den Auftakt macht am 3. und 4. Oktober die neue Porträt-Themenführung „Angesehen“. Hier schließen die Besucherinnen und Besucher Bekanntschaft mit elf Persönlichkeiten, die über die umfangreiche Porträtsammlung fest im Schloss beheimatet sind. Anja Steinhaus schärft den Blick für die Details in den Darstellungen vom Barock bis in den Klassizismus, klärt auf über die Bedeutungen von Insignien, Inszenierung und Posen und erzählt die Geschichten hinter den Bildern: „Der Ausdruck Porträt kommt vom lateinischen protrahere. Das heißt hervorziehen, hervorbringen“, erklärt die Schlossführerin und meint weiter: „Porträts sollen letztlich die Seele des Menschen hervorbringen.“ Und so sieht man am Ende, wer die Menschen sein wollten, wie sie gesehen werden wollten und erfährt, wie ihr Leben tatsächlich verlief. Die Führung beginnt an beiden Tagen jeweils um 11, 13 und 15 Uhr.
 

Am darauffolgenden Wochenende vom 9. bis zum 11. Oktober geht es jeweils um 11, 13 und 15 Uhr an die frische Luft. Bei einer Schlossgartenführung zeigt sich das Zusammenspiel von Wegen, Brücken und Pflanzen in voller Herbstpracht. Und am Freitag und Samstag teilt Stephanie Boltz ihr umfangreiches Wissen über historische Obst- und Gemüsesorten und die Kunst des Gartenbaus jeweils um 12 Uhr im Küchengarten mit Interessierten. Am 17. und 18. Oktober gehört die barocke Residenz in Kinderhand: Jeweils um 11 und 14.30 Uhr steht eine Familienführung auf dem Plan. Erstmals gibt sich dann das neue Schlossmaskottchen Hermine die Ehre und ziert die Aufgabenzettel einer spannenden Schlossrallye. Und auf den Spuren von Dornröschen können schon die Jüngsten ab vier Jahren das Schloss entdecken. Das ist übrigens auch für Zehnjährige noch märchenhaft vergnüglich. Los geht es am Samstag und Sonntag jeweils um 12.30 Uhr.
Auf eigene Faust wandeln Freigeister am 24. und 25. Oktober zwischen 13 und 15.30 Uhr durch die Räume der Beletage. Und weil auf dieser Spotlightführung garantiert Fragen aufkommen, warten an verschiedenen Stellen kundige FührerInnen, die Auskunft geben und auf Wunsch die ein oder andere Anekdote einstreuen.
 

Zur denkbar besten Zeit, nämlich am letzten Oktoberwochenende, außerhalb der regulären Öffnungsstunden, warten die guten Geister des Schlosses jeweils am Samstag und Sonntag um 18.30 und um 20 Uhr mit „Mörderischen Geschichten“ auf. Im Licht der Taschenlampen werden die dunklen, morbiden Seiten des Hauses Schleswig-Holstein-Gottorf erhellt.
Für diese wie für alle anderen Führungen ist eine vorherige Anmeldung unbedingt notwendig. Der Eintritt zu den Themenrundgängen beträgt 4 Euro zusätzlich zum regulären Eintrittspreis.


Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch
Ute Griep und Claudia Mohns (Förderverein Kreisbibliothek) haben viel Zeit und Arbeit investiert.

Heimat ist individuelles Geschehen, kein territoriales

28.11.2020
Eutin (ed). Heimat ist vielleicht eines der schwierigsten deutschen Worte – der Duden sagt: „Land, Landesteil oder Ort, in dem man [geboren und] aufgewachsen ist oder sich durch ständigen Aufenthalt zu Hause fühlt (oft als gefühlsbetonter Ausdruck enger Verbundenheit…
Die Gruppen „Frösche“ und „Marienkäfer“ der Katholischen Kindertagesstätte Spatzennest durften letzte Woche bei ERNA die letzten Äpfel des Jahres ernten.

„Obst wächst nicht im Supermarkt!”

28.11.2020
Eutin (sh). Die Sonne scheint und es ist knackig kalt. Unbeschwertes Kinderlachen ist zu hören. Auf der Obstwiese von ERNA, dem Verein Erlebnis Natur in der Diekstauen 5, ist mächtig was los: 27 Kinder zwischen drei und sechs Jahren laufen in ihren bunten Leuchtwesten…
Ab sofort ist die Buchhandlung Hoffmann zusammen mit 18 weiteren Geschäften, Praxen, Kanzleien offizieller Kinderschutzpunkt und Klippo-Partner des Kinderschutzbundes Eutin.

„Klippo! An diesen Orten bist Du sicher!”

27.11.2020
Eutin (ed). „Klippo!“ kennt fast jeder – dieses Wort zusammen mit gekreuztem Zeige- und Mittelfinger heißt: Hier bin ich sicher, hier kann mir niemand was. „Klippo“ heißt auch die neue Aktion des Kinderschutzbundes Eutin zusammen mit 19 Partnern in Eutin – Geschäfte,…

Wenn der rosa Hase von der Wickelkommode stürzt

26.11.2020
Malente (ed). Der rosa Hase ist verletzt. Von der Wickelkommode gefallen. Jetzt liegt er da und hat große Schmerzen. Mal gut, dass Lina, Fiona, Mayla, Emmy, Hedda, Travis und Fiete und ihre FreundInnen aus der Malenter Spielstube genau wissen, was zu tun ist. Zuerst:…
Tom Machoy, Sprecher der Ortsgruppe, auf einer Bank am neugestalteten Rosengarten: Zwar sei der Fußweg schön breit, jedoch blockiere die Bank große Teile des Weges

Für mehr Gleichberechtigung im Straßenverkehr

25.11.2020
Eutin (hr). Eutin ist eine wunderschöne alte Stadt - jedoch birgt besonders der historische Stadtkern für Fußgänger*innen, ältere Bürger*innen mit Rollator, und Rollstuhlfahrer*innen einige Risiken. Noch immer hat der motorisierte Verkehr in der Stadt Vorrang, es gibt…

UNTERNEHMEN DER REGION