Reporter Eutin

THW aus Eutin fällte Gefahrenbaum

Bilder
Das THW fällte eine entwurzelte Birke.

Das THW fällte eine entwurzelte Birke.

Ahrensbök (t). Ein sogenannter „Gefahrenbaum“ musste gefällt werden. Das Technische Hilfswerk aus Eutin scheute sich trotz strömenden Regens nicht, diese Aufgabe zu übernehmen. „Die Birke wurde durch den Sturm entwurzelt und droht aufs Haus zu fallen“, sagte Biologe Kurt Soeffing, der die etwa 35 Jahre alte und 16 Meter hohe Birke zuvor begutachtet hatte. Da seit dem 1. März eigentlich Schonzeit sei und die Fäll-Genehmigung nur aufgrund der Gefahrensituation erteilt wurde, überprüfte der Fachmann zudem, ob Vögel in der Krone nisteten oder Fledermäuse sowie andere Tiere Asthöhlen bewohnten. Doch Kurt Soeffing konnte nichts entdecken. Im strömenden Regen war das Technische Hilfswerk (THW) aus Eutin mit Gerätewagen auf dem Gelände der Gedenkstätte Ahrensbök eingetroffen. Für die sieben Einsatzkräfte sei es eine „Ausbildungslage mit sehr tiefem Hintergrund“, sagte Gruppenführer Christian Gedosch. Kräftige Schauer und Wind erschwerten die Arbeiten des THW-Teams, doch nach einer knappen Stunde fiel die Birke wie geplant in Richtung Lichtung. „Ich bin dankbar und erleichtert“, sagte Ingaburgh Klatt, die Vorsitzende des Trägervereins der Gedenkstätte, am Ende des erfolgreichen Übungseinsatzes der Eutiner.
Die Gedenkstätte ist wieder dienstags bis freitags von 9 bis 13 Uhr und jeden Sonntag von 14 bis 17 Uhr für Einzelbesuche geöffnet. Wie überall im Lande unterliegen Besuche strikten Kontaktbeschränkungen und Hygieneauflagen. Einem Konzept zufolge, das das Gesundheitsamt des Kreises Ostholstein genehmigte, darf die Gedenkstätte bei einer Ausstellungsfläche von 320 qm zur selben Zeit nur 32 Besucherinnen und Besucher einlassen. Dabei muss ein Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten werden. Besucherinnen und Besucher werden gebeten, die Spender für Desinfektionsmittel im Eingangsbereich zu nutzen. Es besteht Maskenzwang. Das Gebäude liegt direkt an der Bundesstraße 432 (Koordinaten: 54.026198,10.593623), Flachsröste 16 im Ahrensböker Ortsteil Holstendorf. Telefon 04525-493 060, E-Mail: gedenkstaetteahrensboek@t-online.de. Eintritt ist kostenfrei.


Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch
Wichtig nach dem Einsatz: Im Hygiene-Anhänger werden Zelte, Heizungen, Leuchten, Waschzeug und Wechselkleidung transportiert.

„Allzeit gute Fahrt!“

01.07.2021
Süsel (sh). Samstagnachmittag. Die Sonne scheint. Auf dem Gelände der Freiwilligen Feuerwehr Süsel haben sich zahlreiche Personen eingefunden: Feuerwehrleute aus der Gemeinde Süsel sowie Freunde und Familie. Es geht schließlich um ein besonderes Ereignis: Die…
Norbert Kügler, Ehrenvorsitzender der DLRG Malente, Caren Kügler, 1. Vorsitzende, Peter Schulz, technischer Leiter, Jobst Richter, Dorfvorsteher von Timmdorf, Reiner Coen, 2. Vorsitzender und Bürgermeisterin Tanja Rönck (v.li.).

„Hoffentlich werden wir sie nie brauchen!“

01.07.2021
Timmdorf (sh). „Wir freuen uns sehr, dass in der Gemeinde Malente schon die zweite Notrufsäule steht“, beginnt Caren Kügler, 1. Vorsitzende der DLRG Malente, ihre Rede zur Einweihung. Die neue Notrufsäule befindet sich an der Badestelle am Behler See in Timmdorf.…
Biken

Bock auf Biken?

30.06.2021
Eutin (t). Seit Juni läuft in Schleswig-Holstein die landesweite Radkampagne „Bock auf Biken”. Sie soll Menschen aller Altersklassen zum Fahrradfahren animieren. Die Stadt Eutin und die Eutin GmbH sind Kampagnenpartner und freuen sich über möglichst viele…
Die Eutiner Mischpoke freut sich, endlich wieder auf der Bühne zu stehen – und hat gleich zwei Samse dabei.

Kann ein Sams zuviel sein?

30.06.2021
Eutin (t). „Wir sind wieder da! Es geht wieder los!“. So erleichtert und gleichzeitig euphorisch verkündet es der Theater Eutiner Mischpoke e.V. über die sozialen Medien. Nach der pandemiebedingten Zwangspause im vergangenen Jahr ist die Kulttruppe aus Eutin in ihre…
Seit zwei Jahren nimmt Jakob bei Jon Klein Unterricht, neuerdings sind auch Apps im Spiel.

Mit Sticks, Bogen und Ipad

24.06.2021
Eutin (aj). Wie begeistern wir junge Menschen dafür, Musik nicht nur zu konsumieren, sondern aktiv zu (er)leben? Dafür, ein Instrument zu spielen, zu singen? Diese Frage stellt sich auch in der Kreismusikschule Ostholstein nicht erst seit Corona. Die pandemiebedingte…

UNTERNEHMEN DER REGION