Reporter Eutin

Erste Gürtelprüfungen im Tatami Samurai Judoclub Eutin e.V.

Bilder

Eutin (t). Nach der langen Zeit der Pandemie, in der im Judo nicht viel machbar war, wurde es nun endlich wieder Zeit für neue Gürtel. Denn bei einigen Judoka lag die letzte Prüfung bereits fast zwei Jahre zurück. Deshalb trafen sich gemäß der Prüfungsordnung des Deutschen Judobundes, die dreißig Judoka- Prüflinge des Tatami Samurai Judoclub Eutin, am 26. November und 1. Dezember 2021, um endlich mal wieder eine Gürtelprüfung absolvieren zu können. Im Vorwege trainierten alle Prüflinge ab dem 8. Kyu noch fleißig an Sonnabenden, in extra angelegten Prüfungslehrgängen und durch Zusatztrainingseinheiten. Ab dem 7. Kyu legten die Judoka ihre Prüfung vor zwei Prüfern ab. Als zweiter Prüfer wurde Rudolf Lucht vom Tsukuri Weißenhäuser Strand eingeladen. Damit die Gürtelprüfungen von der Zeit Kindergerecht ablaufen konnten, wurden im Vorwege die Module der Falltechniken, die Grundformen der Wurf- und Bodentechniken während des Trainings abgenommen. Das Modul „Kata“ wird auf einem externen Kata-Lehrgang abgenommen. Die abgenommenen Module müssen am Tag der Prüfung dem Prüfer vorgelegt werden. Die Prüfungsfächer Anwendungsaufgabe Standtechniken, Bodentechniken und Randori werden auf der angekündigten Gürtelprüfung abgefragt.
Über ihre neuen Judogürtel freuen sich:
8. Kyu: Max Andre, Oskar, Vida, Rune, Esben, Niklas, Marie, Elena, Kaira, Jannis, Jule, Edgar, Mandy, Günter, Jari
7. Kyu: Helene, Kurt, Hendrik, Artjom, Luna, Leni-Lotte, Angelo, Mats Fiete, Marko
6. Kyu: Denis und Francisco 5. Kyu: Daniel 4. Kyu: Constantin, u. Andreas und 2. Kyu: Alexander
Es gratulieren die Trainer und Prüfer zu den guten Leistungen. Informationen zum Training erhaltet ihr bei Interesse unter: info@tatami-samurai.de oder unter 04521-6587.


UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage