Reporter Eutin

Geschenk an Kinderschutzbund: famila-Kunden spenden 1300 Euro für Gutscheine

Bilder
Famila-Warenhausleiter Heinrich Evers überreichte Heidi Feilke vom Kinderschutzbund am Mittwoch den symbolischen Spendenscheck.

Famila-Warenhausleiter Heinrich Evers überreichte Heidi Feilke vom Kinderschutzbund am Mittwoch den symbolischen Spendenscheck.

Foto: V. Graap

Eutin (vg). Riesenfreude beim Kinderschutzbund in Eutin: Mit einem Rekordergebnis ist die Gutschein-Baum-Aktion bei famila zu Ende gegangen. Im Advent haben die Kunden des Eutiner Warenhauses reichlich Gutscheinkarten vom Tannenbaum im Eingangsbereich gepflückt, diese mit einer individuellen Summe aufgefüllt und im Markt für den guten Zweck hinterlassen. „Diesmal sind Gutscheine im Wert von gut 1200 Euro zusammengekommen, wir haben die Summe auf 1300 Euro aufgerundet“, berichtet Marktleiter Heinrich Evers.
„Die Herzen der Eutiner sind groß“, freute sich die Eutiner Kinderschutzbund-Vorsitzende Heidi Feilke bei der Übergabe der Gutscheine und des symbolischen Spendenschecks. Damit ist der Rekord aus dem vergangenen Jahr – 1200 Euro – noch einmal übertroffen worden. „Die Aktion existiert schon sehr lange und wurde bereits von meinen Vorgängern durchgeführt. Als ich in Eutin anfing, lag die Summe noch bei 460 Euro. Das hat sich toll entwickelt“, strahlt Warenhausleiter Evers.
„Das Besondere an dieser Aktion ist, dass sie nicht nur zur Weihnachtszeit, sondern das ganze Jahr über wirkt“, betont Heidi Feilke. Denn die Gutscheine werden von den Familienhelferinnen sowie Mitarbeiterinnen von Familienzentrum und Kindergarten dann eingesetzt, wenn bei den von ihren betreuten Familien einmal Not am Mann ist. Wenn am Ende des Monats das Geld für Lebensmittel oder Pampers fehlt oder wenn dringend benötigte Winterkleidung nicht finanziert werden kann – wenn also kleine Krisen überbrückt werden müssen. Dann hilft der Kinderschutzbund mit einem Gutschein weiter.
„Natürlich geben wir die Gutscheine nicht einfach so heraus, der Bedarf wird schon sorgfältig ermittelt. Aber dann können wir auch schnell und unbürokratisch helfen“, sagt die Kinderschutzbund-Chefin. Das „wahnsinnige“ Ergebnis der aktuellen Gutschein-Baum-Aktion macht Heidi Feilke glücklich. „Im vergangenen Jahr ist das eingetreten, was wir befürchtet hatten: Der Bedarf an finanzieller Hilfe der Familien ist gestiegen. Inflation und Preisentwicklung haben sich auch bei uns niedergeschlagen. Die große Nachfrage hat sich jedoch im Verlauf des Jahres etwas abgeschwächt, sodass wir erst Anfang Dezember den letzten Gutschein ausgeben mussten.“ Sie hofft, dass der Gutscheinvorrat nun auch für die nächsten zwölf Monate reicht. Heidi Feilke: „Unser großer Dank gilt den famila-Kunden sowie Herrn Evers und seinem Mitarbeiterteam, die die Aktion so engagiert begleitet haben.“

Weitere Nachrichten Eutin am Samstag

UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesen