Reporter Fehmarn

Wir alle für Klaus!

Der 67-jährige Klaus aus Schashagen hat Lymphdrüsenkrebs. Er benötigt dringend eine Stammzellspende, um zu überleben. Da die weltweite Suche nach einem „genetischen Zwilling“ bislang erfolglos ist, setzen Familie und Freund:innen alle Hebel in Bewegung, um zu helfen. Gemeinsam mit der DKMS organisieren sie eine Online-Registrierungsaktion. Wer helfen möchte, gesund und zwischen 17 und 55 Jahren alt ist, kann sich über www.dkms.de/klaus ein Registrierungsset nach Hause bestellen und so vielleicht zur Lebensretterin oder zum Lebensretter werden.
Klaus hat fast 50 Jahre ohne Unterbrechung als Elektriker gearbeitet. Mit großer Freude und Leidenschaft hat er diesen Beruf ausgeübt. Seine zweite Leidenschaft war die Feuerwehr, erst vor kurzem ist er in das Ehrenamt verabschiedet worden. Als er die Diagnose Blutkrebs bekam, war es ein großer Schock für ihn und seine Familie. Er, der sonst so optimistisch war, blickte mit großer Unsicherheit in die Zukunft. Aber die anstehenden Therapien gaben ihm wieder Hoffnung und Mut. Auf die Zuversicht folgte doch leider Niedergeschlagenheit. Denn die Therapien brachten nicht die erwünschten Erfolge, sein Gesundheitszustand verbesserte sich leider nicht. Aber durch seine Frau Anita und die drei Kinder fühlte er sich bestärkt und kämpfte sich weiter ins Leben zurück. Er half beim Hausbau der Kinder, obwohl es ihm so manches Mal Mühe bereitete. Auch für einen Kaffee oder einen Klönschnack ist Klaus immer zu haben, er hat für alles die richtige Lösung. Um wieder gesund zu werden, braucht Klaus jetzt dringend eine Stammzellspende. Damit er auch weiter mit Rat und Tat seiner Familie zu Seite stehen kann.
Auf der Suche nach potenziellen Stammzellspender:innen für Klaus und andere, ergreifen nun Familie und Freund:innen die Initiative und organisieren gemeinsam mit der DKMS einen Registrierungsaufruf: „Klaus ist immer für alle da, engagiert sich seit Jahren. Nun sind wir gefragt! Lass dich registrieren. Für Klaus und all die anderen Menschen, die auf eine Stammzellspende angewiesen sind!“ Nun hoffen Familie und Freund:innen, dass möglichst viele Menschen dem Aufruf folgen. Wer schon registriert ist, kann helfen und den Aufruf teilen.
„Unser größter Wunsch ist es, dass alles wieder gut wird. Besonders für meine Familie ist das eine belastende Zeit! Wir möchten noch viel gemeinsame Zeit miteinander haben. Daher meine Bitte: Lasst euch registrieren und gebt allen Patienten wie mir, die Hoffnung auf ein zweites Leben! “, so Klaus.
Gemeinsam mit der DKMS haben die Initiatoren für Klaus innerhalb weniger Tage eine Online-Aktion ins Leben rufen.
Wer gesund und zwischen 17 und 55 Jahre alt ist, kann Klaus und anderen Patient:innen helfen und sich mit wenigen Klicks über www.dkms.de/klaus die Registrierungsunterlagen nach Hause bestellen. Die Registrierung geht einfach und schnell: Mithilfe von drei medizinischen Wattestäbchen und einer genauen Anleitung sowie einer Einverständniserklärung kann jede:r nach Erhalt des Sets selbst einen Wangenschleimhautabstrich vornehmen und anschließend per Post zurücksenden, damit die Gewebemerkmale im Labor bestimmt werden können. Spender:innen, die sich bereits in der Vergangenheit registrieren ließen, müssen nicht erneut teilnehmen. Einmal aufgenommene Daten stehen auch weiterhin weltweit für Patient:innen zur Verfügung. „Wir hoffen, dass wir mit unserem Online-Aufruf eine Welle der Hilfsbereitschaft auslösen. Je mehr Menschen sich registrieren lassen, desto größer sind die Überlebenschancen für Klaus und andere Patient:innen weltweit. Denn nur wer registriert ist, kann auch als Lebensretter gefunden werden“, weiß die Tochter Vivien, eine der Initiatorinnen.
Besonders wichtig ist es, dass die Wattestäbchen nach dem erfolgten Wangenschleimhautabstrich zeitnah zurückgesendet werden. Erst wenn die Gewebemerkmale im Labor bestimmt wurden, stehen Spender:innen für den weltweiten Suchlauf zur Verfügung.
Auch Geldspenden helfen Leben retten, da der DKMS für die Neuaufnahme jeder Spenderin oder jeden Spenders Kosten in Höhe von 40 Euro entstehen.
DKMS Spendenkonto
IBAN: DE30700400608987000421
Verwendungszweck: NWK 001, Klaus


Weitere Nachrichten Fehmarn am Mittwoch

UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesen