Reporter Eutin

Abschied nach 177 Jahren - Ein Rückblick auf die Geschichte der Oldenburger Liedertafel

Bilder
Ein Bild aus früheren Jahren: Die Oldenburger Liedertafel mit ihrem damaligen Chorleiter Rolf Laddey

Ein Bild aus früheren Jahren: Die Oldenburger Liedertafel mit ihrem damaligen Chorleiter Rolf Laddey

Oldenburg. (hfr) Die Oldenburger Liedertafel hat sich am 31. Dezember 2019 nach 177 Jahren aufgelöst. Grund der Auflösung ist die Überalterung des Chores und der Umzug seines Chorleiters, Hartmut Vitense, nach Schweden. An dieser Stelle geben die letzten Verantwortlichen der Liedertafel, der 1. Vorsitzende Ulrich Neuhaus und der 2. Vorsitzende Hans-Adolf Jensen, einen kleinen Rückblick auf die Geschichte.
Gegründet wurde die Oldenburger Liedertafel am 13. Dezember 1842 als reiner Männergesangverein durch den Arzt Dr. Kaestner. 1891 erfolgte die Aufnahme in den Niedersächsischen Sängerbund, aus dem später der Deutsche Sängerbund hervorging. Das erste Konzert fand am 31. Januar 1870 statt. Wer waren wir: Die Oldenburger Liedertafel war ein reiner Männerchor zwischen 35 und 50 Personen.
Warum sangen wir: Singen ist ein Grundbedürfnis des Menschen und steigert die Lebensfreude, fördert die seelische und körperliche Gesundheit, baut den täglichen Stress ab und vertreibt Gefühle der Einsamkeit. Was haben wir gesungen: Volkslieder, internationale Folklore, weltliche und geistliche Chorwerke, Opernchöre, Operettenchöre, Musicals und Shanties. Was haben wir geleistet: Chorsingen ist ein kultureller Auftrag. Um ihn zu erfüllen, sangen wir bei Chorkonzerten, Sängerfesten, musikalischen Großveranstaltungen, in Alten- und Pflegeheimen, zu offiziellen Veranstaltungen von Stadt, Kreis und Land. Dies sind die Höhepunkte der Vereinsgeschichte: Teilnahme am 10. Deutschen Sängerfest 1928 in Wien. Verleihung der Zelterplakette für 100 Jahre Chorgemeinschaft aus der Hand des damaligen Bundespräsidenten Theodor Heuss.
Mitwirkungen an TV-Auftritten in der ARD auf Schloss Farve und in dem Kriminalfilm „Zahltag“, Januar 2007, in Heiligenhafen unter der Leitung von Jürgen Roland. Am 25. Mai 1984 Verabschiedung des Bundespräsidenten Dr. Carl Carstens in der Villa Hammerschmidt in Bonn. 1985 feierte die Stadt Oldenburg die Verleihung des Stadtrechts vor 750 Jahren. Die Liedertafel war dabei und auch ihre dänischen Freunde vom Chor Brage/DK feierten mit. 1988: Konzert in der Aula in Oldenburg unter der Mitwirkung des Singkreises „Santiago de Chile“, Vermittler und Freund der Oldenburger Liedertafel Erwin Patzelt. 1988: Teilnahme am Chorwettbewerb in Neumünster vor über 3000 Zuschauern. Hier belegte die Liedertafel auf Landesebene einen hervorragenden 3. Platz. 1989: Konzert in der Abteikirche zu Offenbach. 1992: Teilnahme am Festumzug zum 800-jährigen Bestehen der Oldenburger St. Johannis Toten-und Schützengilde. 1996: Am 27. Januar erhielt Chorleiter Rolf Laddey für 25-jährige Chorleitertätigkeit die Silberne Ehrennadel des Deutschen Sängerbundes. 1999: Teilnahme in der Hansestadt Lübeck am 14. Laurentius-Tag vor über 1000 aus ganz Deutschland angereisten Köchen in der Marienkirche. 2000: Besuch des Völkerschlachtdenkmals in Leipzig mit Gewandhaus und Auerbach-Keller. 2004: Jubiläumskonzert zur 50-jährigen Freundschaft zwischen den Chören Sangkoret Brage aus Dänemark und der Oldenburger Liedertafel. Der Vorsitzende Gerd Jörgensen aus Brage war einer der Wegbereiter für die Freundschaft zwischen den beiden Chören.2004: Teilnahme am Chortreffen von Maulbronn. 2005: Teilnahme am Konzert des Männergesangvereins Möllenbeck im dortigen Kloster. 2006: Besuch des Chores in der sächsischen Landeshauptstadt Dresden mit Frauenkirche, Semperoper, Grünem Gewölbe und Sophienkeller. 2007: Jubiläumskonzert am 6. Oktober zum 165-jährigen Bestehen in der Aula des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums unter der Leitung von Matthias Lehmann vor vollbesetzten Rängen. 2019: Letzter großer Auftritt erfolgte im Lübecker Rathaus. Es gab in den zurückliegenden Jahren unzählige Auftritte zum sozialen Singen in Altenheimen, Krankenhäusern und weiteren Einrichtungen; die jährlichen Ausflüge zu Himmelfahrt, die zu allen Sehenswürdigkeiten des Landes führten; Konzerte in der Oldenburger St. Johanniskirche oder die Mitgestaltungen am Heiligen Abend. Dies alles ist nun Geschichte. Die Oldenburger Liedertafel verabschiedet sich aus der Öffentlichkeit und bedankt sich ganz herzlich bei allen aktiven, passiven und fördernden Mitgliedern, die ihr immer die Treue gehalten haben. Die Oldenburger Liedertafel wünscht allen ein gesundes und frohes Jahr 2020.


Weitere Nachrichten Oldenburg
Jörg Saba und Sandra Schulz im Verlauf der Spendenübergabe im Oldenburger Rathaus.

Stadtwerke Oldenburg i. H. unterstützen Kindergarten Priesterwiese

13.06.2020
Oldenburg. (cj) Nicht erst seit der Corona-Pandemie wissen wir, dass Kinder ein besonderes Bewegungs- und Spielbedürfnis haben. Das gilt insbesondere auch für die Kindergartenkinder. Investitionen in altersgerechte Spielgeräte sind daher sinnvoll, aber leider auch…
Fördervereinsvorsitzende Christine Frahm, Projektleiter Willibald Übler und Schulleiter Andrè Bigott (von links) nehmen – mit Abstand - den symbolischen Scheck von Rotary Präsident Dr. Horst Simonsen und Rotarier Dr. Reinhard Priebe (ganz rechts) entgegen.

500 Euro für die Präventionsarbeit

12.06.2020
Oldenburg. (KK) In Coronazeiten ist alles ein wenig anders als sonst. Die Rotarier, die sich seit Mitte Mai wahlweise im Clublokal oder per Videokonferenz treffen können, haben beschlossen, auch in diesem Jahr wieder das Programm zur Prävention und…

„Vandalismus beschäftigt Schule und Stadt“

11.06.2020
Oldenburg. (ll) Eingeschlagene Scheiben, Scherben, Steine und Müll vor und in der Sporthalle und auf dem Gelände des „Freiherr-vom-Stein-Gymnasium“ Oldenburg in Holstein. Die Fälle von Vandalismus insbesondere an dieser Liegenschaft mehren sich und machen sowohl der…
Freuen sich auf die zuku¨nftige Zusammenarbeit: Florian Glu¨ck, Geschäftsfu¨hrer der Sana Kliniken Ostholstein, Hans-Ju¨rgen Andresen, Kaufmännischer Direktor in Oldenburg, und Dr. med. Jens Heinze, Chefarzt der Abteilung fu¨r Unfall- und Wiederherstellungschirurgie der Sana Klinik Oldenburg. (v.l.)

Neuer Chefarzt für die Unfallchirurgie

10.06.2020
Oldenburg. (mh) Dr. med. Jens Heinze, ehemaliger leitender Arzt in Neustadt, ist wieder zurück in Ostholstein. Die Abteilung für Unfallchirurgie an der Sana Klinik Oldenburg hat mit ihm seit dem 1. Juni 2020 einen neuen Chefarzt. Der bisherige leitende Oberarzt der…

Frauen nähen Alltagsmasken für einen guten Zweck in Oldenburg

29.04.2020
Oldenburg. (ll) Mitte März hatte Jessica Jacobsen aus Oldenburg die Idee Behelfsmasken für die Oldenburger Bevölkerung zu nähen und an die Apotheken zur Verteilung zu geben .Dazu konnte sie auch alsbald Alexandra Knabjohann gewinnen und über die Facebook-Gruppe…

UNTERNEHMEN DER REGION