Reporter Eutin

American Diner in der Dünengalerie ist eröffnet

Bilder

Weissenhäuser Strand. (so/eb) Endlich hat das Warten ein Ende, das frühere Bistro in der Dünenpassage im Ostsee Ferien- und Freizeitpark Weissenhäuser Strand ist in einen stilvollen und modernen American Diner gewandelt. Brandneu präsentierte sich das American Diner am Mittwoch, den 8. Dezember ab 11.30 Uhr den geladenen Gästen in typisch amerikanischem Flair mit Luftballons, Girlanden und peppigem Equipment. Die strenge Einlassregelung unter 2G Plus Bedingungen trug zu einer entspannten Atmosphäre unter allen Besuchern bei, die natürlich passend zum fröhlichen Ereignis durch die Maskottchen der Anlage, „Hops & Hasi“, freundlich begrüßt wurden. Zum lockeren Austausch untereinander konnten in einer Fotobox Erinnerungsbilder geschossen werden und für den „kleinen Hunger“ gab es eine bunte Donutwand aus der verschiedene Donuts angeboten wurden. Auch eine Softeismaschine und ein Popcorn-Automat fand zu diesem Anlass reichlich Zuspruch. In Anlehnung an den „american way of life“ stimmte die Stage School Hamburg GmbH & Stage School Events GmbH mit zwei Rock´n Roll Tanzdarbietungen auf die Willkommens- und Dankesrede des Sprechers der Geschäftsführung, Herrn David Depenau, ein. Eine Besonderheit des Tages bot der Eröffnungsakt: Hierbei wurde ein rotes Band vor der Küche vom Gastro-Team durchschnitten, damit eine einzigartige amerikanische Torte mit Sprühfontainen präsentiert und dem begeisterten Publikum serviert werden konnte. Kulinarisch verwöhnt wurde dieses im Rahmen der Einweihung außerdem mit einem „Flying Buffet“, worunter die Gastgeber Mini-Burger, Mini Sandwiches, Chicken Wings, Chilli con Carne und vieles mehr, sowie A la Carte Bestellungen zusammengefasst hatten. Für ganz mutige Zeitgenossen war eine aufmerksam verfolgte „Chilli Challange“ vorbereitet worden. Bei diesem Wettbewerb durften Chilli-Soßen verschiedenster Schärfegrade getestet werden. Für die Kenner: Es gab 7.000, 100.000, 200.000, 750.000 und 1.500.000 Scoville im Angebot der Verkostung und zwei der Gäste sicherten sich mit der schärfsten Variante einen Pokal. Für weniger hartgesottene Gourmets stand natürlich ausreichend Milch zum „Löschen“ bereit. Weitere Tanzeinlagen, ein leckeres amerikanisches Dessert und musikalische Hintergrundmusik durch die Weissenhäuser Strand Discjockeys ließen die Zeit im neuen American Diner für alle Anwesenden im Fluge vergehen und bei guter Stimmung freute man sich über die gelungene Einweihung. Wer das „American Diner“ nun kennenlernen möchte, darf sich auf einige technische Raffinessen freuen: Interaktive Touch-Tables ermöglichen beispielsweise das Malen, Rätseln oder auch Spielen von Spielen auf den Tischen. Weiterhin kann man sich mit Bluetooth verbinden. Und wer es individuell und herzhaft mag, kann sich „ihren / seinen Burger“ mit Blick auf die Speisekarte im Internet unter https://www.weissenhaeuserstrand.de/gastronomie/restaurants/american-diner selbst zusammenstellen. Selbstverständlich werden die Speisen auch „to go“ angeboten, einem Genuss für Unterwegs oder zu Hause steht also nichts im Wege.


Weitere Nachrichten Oldenburg

UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage