Reporter Eutin

Impf-Hotline bleibt: Mo bis Fr. 10.00 bis 12.00, Tel. 04361 489-103

Bilder

Oldenburg. (ll) Inzwischen haben wir 220 Anfragen um Hilfe zur Impfterminbuchung. Davon wurden bis 03. März 86 mit Impfterminen versorgt. Aber seit dem 04. März ist wieder alles auf NULL. Keine Buchung möglich. Impfstoff fehlt. Die Anfragen der Oldenburger Älteren beim Seniorenbeirat nehmen zu, nicht ab. Dass nunmehr in Lensahn geimpft werden kann, ist gut, denn die PKW-Fahrtzeiten sind vertretbar. Wer aber als Oldenburger auf die „Öffentlichen“ angewiesen ist und einen Nachmittagstermin bekommt (das trifft zwangsläufig für alle über 80Jährigen zu), dem müssen wir leider mitteilen, das System erlaubt den so Betroffenen kaum die Teilnahme an einer Impfung, vor allem wenn Sie denn auch noch am gleichen Tag nach Oldenburg zurückwollen. Zeltübernachtung im angrenzenden Forst ist ja wohl nicht geplant. Sollte es mal regnen, stürmen oder schneien: Sie müssen bis auf Sondereinlass (Coronaregeln) vor der Tür ohne Überdachung in Wind und Wetter warten. Wer nicht so lange stehen kann, tja- da haben wir auch keine Vorschläge. Könnte da nicht ein Vorzelt mit ein paar Stühlen und Heizstrahler aushelfen? Somit sind „Outdoor-Clothes“ beim Öffentlichen-Personen-Verkehr angesagt. Kommen Sie per PKW, können sie diesen als warme Wartezelle nutzen, geht beim Taxi auch nicht, das fährt zwischendurch weg. Kurz um: Ein PKW sollte es sein - und wenn ein Rollstuhlzwang besteht, dann bezahlt die Krankenkasse - aber zwischen diesen beiden Polen sieht es schlecht aus. Wie berichtet, sind die Impf- und Beratungsteams sehr freundlich und professionell. Am Dienstag, den 16. März und kommenden Montag, den 22. März finden jeweils um 19.00 Uhr eine Ausschusssitzung und die Sitzung unseres Stadtparlaments, der Stadtverordnetenversammlung statt. Der Seniorenbeirat hat einen Antrag eingebracht, in dem er unsere politischen Vertreter bittet, für Erleichterung und Unterstützung zur Impfpraxis für besonders Betroffene zu sorgen. Als letztes Mittel sollte für wirkliche Notfälle ein Unterstützungs- „Groschen“ aus der Stadtkasse möglich sein. Die Sitzung ist öffentlich, leider nur digital. Fragen Sie Ihre Enkel, Kinder oder Nachbarn, ob diese Ihnen helfen, per Computer an der Video-Sitzung teilzunehmen, damit Sie „live“ miterleben, wie die von Ihnen gewählten Vertreter sich bei dieser Sache positionieren. Wir sind optimistisch und hoffen auf eine große Zustimmung aller Fraktionen der Stadtvertretungen. Das wäre ein notwendiges, positives Signal dafür, dass in dieser Zeit die Ärmsten und Betroffensten der Oldenburger nicht völlig im Stich gelassen werden. Ansonsten - trotz aller Wirren und Widrigkeiten - bleiben sie ruhig und zuversichtlich!
Mit freundlichen Grüßen von allen Beiratsmitgliedern, Uwe Koch - 1. Vorsitzender


Weitere Nachrichten Oldenburg

Brut- und Setzzeit beachten

05.04.2021
Kreis Ostholstein. (nabu) Während der anhaltenden Corona-Pandemie zieht es die Menschen nach draußen, um den größten Beschränkungen ein wenig zu entgehen. Doch das vermehrte „Nutzen“ der Natur hat nicht nur Positives: In geschützten und sensiblen Landschaften werden…
Sabine Bockwoldt, auf dem Hubwagen mit Philip Möller von den Kommunalen Diensten Oldenburg, und Cora Brockmann legen beim Aufhängen der Gießkannen Hand an.

Oldenburger Geschäftswelt begrüßt ihre Kunden mit einem humorvollen Lächeln

04.04.2021
Oldenburg. (eb) Unter dem Motto „Wir begrüßen den Frühling farbenfroh in der Innenstadt“ hat das Oldenburger Stadtmarketing in Zusammenarbeit mit dem Wirtschafts- und Fremdenverkehrsverein Oldenburg (WFO) eine neue Aktion gestartet. Mit Hilfe der kommunalen Dienste…
Lars Nissen, Sprecher des Vorstandes der VR Bank, Claus-Peter Bruhn, Finanzierungsspezialist für den Agrarbereich bei der VR Bank und ab 01.04.2021 im wohlverdienten Ruhestand, Roland Mish, Leiter Firmenkunden Agrar und Großkunden bei der VR Bank.

Nach 37 Jahren Einsatz für seine Kunden und die VR Bank

03.04.2021
Lütjenburg. (ng) Seit vielen Jahren ist Claus-Peter Bruhn eines der bekannten Gesichter der VR Bank Filiale in Lütjenburg. Seine Ausbildung zum Bankkaufmann absolvierte Bruhn von 1977 bis 1980 bei der Vereins- und Westbank Schleswig. Von dort wechselte er 1984 zur…
Auf dem idyllischen Gelände des Museumshofes in Lensahn wollen die Schüler einen Picknick-Pavillon auf dem Naturlehrpfad errichten.

Drittklässler benötigen Spenden für Schulprojekt

31.03.2021
Lensahn. (red/gm) Der Museumshof Lensahn bietet mit seinem Naturlehrpfad einen wunderbaren, kurzweiligen Weg zum Spazieren und Entdecken. Ein weiterer Platz zum Ausruhen und längeren Verweilen in Hofnähe fehlt hier noch. Diesen Ort möchte nun die 3. Klasse der Freien…

Der Seniorenbeirat informiert: Impf-Hotline Oldenburg!

31.03.2021
Oldenburg. (ll) Die Gruppe von 50 Seniorinnen und Senioren aus Oldenburg in Holstein, die Impftermine in Lensahn zum 2. April, 6. April und 7. April 2021 von uns schriftlich bekommen haben, erhalten rechtzeitig vor Karfreitag in Ihren Briefkästen einfache…

UNTERNEHMEN DER REGION