Reporter Eutin

Jan Hegerfeld folgt auf Axel Dührkop

Fehmarn/Oldenburg. (ul) Nach einem stimmungsvollen musikalischen Auftakt in der St. Nicolaikirche in Burg a.F. begann in der Burgklause in feierlichem Rahmen die jährliche Ämterübergabe, der Wechsel des Präsidenten und seines Führungsteams. Zahlreiche Freundinnen und Freunde folgten dem Rückblick des scheidenden Präsidenten Axel Dührkop auf das abgelaufene rotarische Jahr. So haben sich die Vortragenden in Coronazeiten von Zoom-Meetings nicht abschrecken lassen. Alle Anwesenden waren sich allerdings einig, dass Zoom-Meetings kein vollwertiger Ersatz für Präsenztreffen darstellten. Dührkop machte deutlich: „Ein leerer Stuhl pflegt keine Freundschaften“, und erinnerte an das soziale Engagement des RC Oldenburg und die geleisteten Unterstützungen in den letzten 12 Monaten. So gab es großzügige Hilfe nicht nur für die Opfer der Flutkatastrophe an der Ahr, sondern auch für den Landesverband Schleswig-Holstein des Technischen Hilfswerks. Neben den altbewährten Hilfen für das Projekt „Polio plus“, den Luftsportclub Condor zur Förderung der dortigen Jugendarbeit, der Unterstützung der schulischen Drogenprävention erfolgten u.a. Spenden an „Vitalis“, einen Verein, der Menschen mit einer psychoorganischen Krankheit betreut. Einen großen Umfang nahm auch die Unterstützung ukrainischer Flüchtlinge ein u.a. durch eine erhebliche finanzielle Beteiligung am Hilfskonvoi der ev.-luth. Kirchengemeinde Oldenburg. Der neue Präsident Jan Hegerfeld, ebenso wie sein Vorgänger auf Fehmarn beruflich tätig und beheimatet, will neben den regionalen Unterstützungsleistungen das Projekt „End of plastic soup“ intensiv begleiten. Hegerfeld stellte heraus: „Die Welt ein bisschen besser hinterlassen als wir sie vorgefunden haben, daran sollten wir arbeiten, was nicht so leicht sein dürfte mit dem vielen Plastik im Meer, das dort nicht hingehört“. Des Weiteren ist wie schon im Vorjahr eine Teilnahme an der Johanniter-Aktion „Weihnachtstrucker“ - Paketepacken für Bedürftige in Osteuropa - vorgesehen, die Berufsberatung an Schulen wird weitergeführt, die seit 2020 wegen Corona ausgefallene Rapsblütenfahrt mit einem Seniorenheim wird wieder aufgenommen und eine erneute Beteiligung an „Knickmost“ - Äpfel sammeln und vermosten - ist auch geplant. Selbstverständlich wird auch das erfolgreiche 4L-Projekt „Lesen Lernen - Leben Lernen“ im nächsten Schuljahr weitergeführt. Es wird wieder rd. 1.000 Bücher für die 2. und 4. Klassen der Grundschulen im Clubgebiet Ostholstein-Nord und Lütjenburg geben. Im 13. Jahr des Projektes 4L sind an 11 Grundschulen durch den RC Oldenburg bisher insgesamt 13.000 Bücher verteilt worden. Getreu dem Motto des neuen rotarischen Jahres „Imagine“ schloss Präsident Hegerfeld seine Antrittsrede: „Stellen Sie sich eine Welt vor, die unser bestes verdient, in der wir jeden Tag mit dem Wissen aufstehen, dass wir etwas bewirken können. Stellen sie sich nicht das Gestern, sondern das Morgen vor“.


Weitere Nachrichten Oldenburg

UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage