Reporter Eutin

Nachruf zum Tode des ehemaligen Schulleiters Harald Emken

Bilder
Harald Emken

Harald Emken

Foto: hfr

Oldenburg. (sh) Am 26. Dezember 2021 verstarb im Alter von 81 Jahren der Lehrer Harald Emken. Harald Emken war mehr als 25 Jahre als Schulleiter der Grundschule am Wasserquell in Oldenburg tätig. Mit Beginn des Schuljahres 1979/80 nahm er seinen Dienst auf und trat damit die Nachfolge des Rektors Adam Gleim an. Länger als ein Vierteljahrhundert hat Rektor Emken die Geschicke der Grundschule gelenkt.
 
Seine Kolleginnen und Kollegen wussten besonders zu schätzen, dass ihr Schulleiter ein großes Herz besass und seine Arbeit von persönlichem Engagement, Empathie und Verständnis und Liebe für die Kinder geprägt war. In seiner Amtszeit übernimmt Herr Emken gerne die Vorreiterrolle. Als man noch gar nicht an Inklusion denkt, wird es an der Grundschule schon gelebt. Im Schuljahr 1992/93 wird eine Gruppe von Schülerinnen und Schülern des Kastanienhofs in den Regelunterricht integriert. Bereits ein Jahr früher führt Herr Emken die Projektwoche an der Schule ein. Und im Jahr 1997 wird das Modellprojekt „Lotsendienst“ gemeinsam mit der Polizei ins Leben gerufen, um den Schulweg für die Kinder sicherer zu machen. Auch der Name der Schule, Grundschule am Wasserquell, ist untrennbar mit der Ära Harald Emken verbunden. Am 22. Januar 1993 erhielt die Schule offiziell ihren Namen, den sie auch heute noch trägt.
 
Bürgermeister Hoffmann sagte zu diesem Anlass: „Die Lehrerschaft versteht es hervorragend, den Kindern eine positive Einstellung und Motivation für den Schulbesuch zu vermitteln.“ Ein Kompliment das ganz sicher auch in besonderem Maße für den Schulleiter Emken galt. Am 31. Januar 2005 wurde der Schulleiter feierlich in den Ruhestand verabschiedet. Sein Wirken für die Schule, aber besonders für die vielen Schülerinnen und Schüler, die er während seiner Zeit als Rektor begleitet hat, hat Spuren hinterlassen. Harald Emken wird als Schulleiter in Oldenburg in Erinnerung bleiben und insbesondere aufgrund seiner Hingabe zum Beruf und seiner gelebten Herzlichkeit an der Grundschule am Wasserquell nicht in Vergessenheit geraten.


Weitere Nachrichten Oldenburg

UNTERNEHMEN DER REGION