Kristina Kolbe

Polizei sucht Zeugen - Falschfahrer auf der A1

Bilder
Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 04524/ 70770 entgegen.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 04524/ 70770 entgegen.

Gremersdorf. Ein Falschfahrer stieß am vergangenem Mittwoch auf der A1 in Höhe der Anschlussstelle Gremersdorf mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammen. Der 90-jährige Mann fuhr mit seinem grauen Hyundai gegen 14.45 Uhr auf die A1 in Richtung Süden. In Höhe der Anschlussstelle Heiligenhafen-Mitte war die Fahrbahn in Richtung Hamburg aufgrund einer Baustelle gesperrt.
 
Der Ostholsteiner lenkte seinen PKW daraufhin in den Gegenverkehr und benutzte als Falschfahrer den linken Fahrstreifen der Richtungsfahrbahn Fehmarn. In Höhe der Anschlussstelle Gremersdorf endete seine Geisterfahrt. Hier kam dem Ostholsteiner ein Kleintransporter entgegen. Trotz eines Ausweichmanövers des 54-jährigen Sprinterfahrers kam es zum seitlichen Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Die beiden Unfallbeteiligten wurden nach bisherigen Erkenntnissen nicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand jedoch ein Sachschaden von circa 7.000 Euro. Der Führerschein des Falschfahrers wurde sichergestellt, die Weiterfahrt untersagt.
 
Beamte des Polizei-Autobahn- und Bezirksreviers Scharbeutz haben die Ermittlungen aufgenommen. Es besteht der Verdacht der Gefährdung des Straßenverkehrs. In diesem Zusammenhang werden weitere Zeugen gesucht, die durch die Fahrweise des Falschfahrers im Baustellenbereich gefährdet wurden. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 04524/ 70770 entgegen.


Weitere Nachrichten Oldenburg

UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesen