Reporter Eutin

„Staffelholzübergabe“ bei Uhtenwoldt

Bilder
Ein Teil des Teams der Firma Uhtenwoldt.

Ein Teil des Teams der Firma Uhtenwoldt.

Foto: S. Gradert

Jahnshof. (sg/mc/sm/eb) Staffelholzübergabe bei der Firma Uhtenwoldt: Zu Beginn diesen Jahres hat Tim-Ole Uhtenwoldt die traditionsreiche Firma für Elektro, Heizung und Sanitär in Jahns-hof übernommen, die einst sein Vater Wilmer Uhtenwoldt gründete und die seit 1997 gemeinsam von Jens Dombrowski und Wolfgang Huthsfeld geleitet wurde.
Tim-Ole Uhtenwoldt ist Betriebswirt und 29 Jahre alt. Ihm zur Seite steht Niklas Thiessen (26) als Prokurist und Elektromeister. Beide zusammen wollen für frischen Schwung im Betrieb sorgen.
Die Geschichte des Unternehmens geht auf den 1. April 1975 zurück, als Wilmer Uhtenwoldt die Firma ins Leben rief. Er baute den Betrieb kontinuierlich in einem umgebauten Reetdachhaus in Jahnshof aus. Am 1. Januar 1997 verkaufte Wilmer Uhtenwoldt sein gut laufendes Unternehmen an den Elektromeister Jens Dombrowski und den Kaufmann Wolfgang Huthsfeld. Die Firma wuchs weiter und bekam am 10. Oktober 1997 ihren neuen Standort im Gewerbegebiet Jahnshof, Heidekamp 3. „Das gesamte Unternehmen bedankt sich bei Herrn Huthsfeld und Herrn Dombrowski für die letzten 27 Jahre“, zollte Tim-Ole Uhtenwoldt den bisherigen Geschäftsführern Respekt.
Seit fast 50 Jahren ist die Firma Uhtenwoldt ein kompetenter Ansprechpartner für Firmen - und Privatkunden im nördlichen Ostholstein. Derzeit hat der Betrieb 24 Mitarbeiter - die beiden Vorgänger eingeschlossen, die der Firma in der Übergangsphase tatkräftig mit Rat und Tat zur Seite stehen. Der Ausbildungsbetrieb hat zurzeit zwei Lehrlinge, die in der Elektro-Abteilung ausgebildet werden und einen Auszubildenden im Bereich Sanitär-Heizung-Klima.
„Die zukunftsrelevanten Gewerke Elektro, Heizung und Sanitär werden bei uns neu gedacht, und die Digitalisierung im eigenen Betrieb vorangetrieben“, beschreibt Tim-Ole Uhtenwoldt die Modernisierungspläne der Firma. „Wir wollen ein modernes und verlässliches Handwerksunternehmen sowie ein attraktiver Arbeitgeber sein“, so der junge Unternehmer weiter. Derzeit stecke man „inmitten der Transformationsphase“, deren Veränderungen von den Mitarbeitern „großartig“ angenommen und engagiert unterstützt werden, ist Uhtenwoldt jun. voller Lob für sein Team.
Zur Festigung des Teamgeistes fördert die Firma Uhtenwoldt auch außerbetriebliche Aktivitäten wie etwa die Teilnahme am Codan Firmen Cup, wo der Jahnshofer Betrieb mit einer eigenen Fußballmannschaft vertreten war und den vierten Platz belegte. Der Spaß stand dabei an erster Stelle.
Als momentan größte Herausforderung im Handwerk bezeichnet Tim-Ole Uhtenwoldt den Fachkräftemangel und so sucht auch die Firma Uhtenwoldt nach weiteren Mitarbeitern, wie Meister, Monteure und Auszubildende in den drei Gewerken, um allen Ansprüchen in Beratung und Ausführung der Arbeiten - denen des Teams sowie der Kunden - gerecht zu werden.

Weitere Nachrichten Oldenburg

UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesen