Reporter Eutin

1998/99: Dersau und Plön in der Bezirksoberliga!

Bilder
Moritz Danberg steht vor seiner Herren-Debütsaison.

Moritz Danberg steht vor seiner Herren-Debütsaison.

Kreis Plön (dif). Die Bezirksliga Ost und die B-Liga aus dem Kreis Plön der Jahre 1998/99 werden wir heute kurz einmal beleuchten. Hier schafften es die beiden LL-Absteiger aus Dersau und Plön sich für die neue Bezirksoberliga zu qualifizieren. Auch bei den Reserven von Dersau und Dobersdorf gab es einiges zu bejubeln. Dazu folgt eine weitere Spielervorstellung aus Preetz, diesmal ist es Neuzugang Moritz Danberg.
Für die beiden Landesligaabsteiger, den ASV Dersau und den TSV Plön, ging es in erster Linie darum, sich schnell wieder im Bezirk zu Recht zu finden und das Thema „Qualifikation“ anzugehen. Dem ASV gelang dies mit Abschlussposition drei, hinter Titelträger Bordesholm und Vize TSV Altenholz 2 sehr gut. Punktgleich (58 Pkt.), mit einer um 17 Tore schlechteren Tordifferenz, lief man mit der „Bronzemedaille“ ein. Unangefochten war einst der TSV aus Bordesholm (73), der nicht nur 104 Treffer markierte, sondern auch einen Vorsprung von 15 Pluszählern aufwies. Ins Mittelfeld, auf Platz sieben, spielte sich dann der TSV Plön. Hinter dem TS Einfeld, dem Heikendorfer SV und dem SV Wasbek kam der heutige Verbandsligist auf 46 Punkte und mit 45:37 auf ein positives Torverhältnis. Wichtig für das Duo aus dem Kreis Plön: Die Qualifikation für die neugeründete Bezirksoberliga Ost, die sich bis ins Jahre 2008 durchsetzen sollte und damit die ehemalige Landesliga ablöste, war somit geschafft. Für den VfB Kiel, den dritten Absteiger, verlief mit Position 14 die Rückkehr in den Bezirk Ost nicht ganz so erfolgreich. Hier reichte es für die Quali nicht. Auch für die TSG Concordia Schönkirchen war diese Serie eine Enttäuschung. Mit dem vorletzten Platz wird man bei Cordi nicht zufrieden gewesen sein. Für die Statistiker- Im Kader des ASV Dersau standen übrigens einst: Thorsten Ahlf, Andreas Evers, Holger Böttcher, Wlody Zemojtel, Andreas Köhler, Lars Neumann, Thorsten Schade, Fatmir Zymberi, Michael Reich, Heiko Tribel, Arne Schade, Trainer Michael Streich, Frank Schlabritz und Sascha Ohler. Jubel in der B-Klasse des Kreises Plön. Der ASV Dersau holte sich mit zwei Punkten Vorsprung auf den Dobersdorfer SV den Pokal. Aber auch beim Zweiten brauchte man kein Trübsal zu blasen, denn auch die DSV-Reserve stieg in die A-Staffel auf. Gleich dreimal punktgleich auf den Rängen drei bis fünf hieß es für den SSV Marina Wendtorf, den TSV Rastorfer Passau und die SG Kühren. Für einen Eingriff um die Aufstiegsränge reichte es aber zu keiner Zeit. Knapp dahinter folgten die Turn und Sportvereine aus Hessenstein, Wentorf, Selent, Stein und Raisdorf. Das Schlusstrio bildeten der SV Knudde Giekau, der SC Kalübbe 2 und -abgeschlagen- der FC Krummbek 2. Der Ligaletzte konnte nur sieben Zähler auf der Habenseite einfahren. Die „High-lights“ der Serie in Stichworten: 93 Tore für den Dobersdorfer SV, deren 86 noch für Meister Dersau. Der TSV Stein schluckte 94 Gegentore und auch beim FC Krummbek war die Verteidigung bei 86 Toren der Gegner selten Sattelfest. Kalübbe und Krummbek schossen in 24 Ligaspielen nur 33, bzw. 28 eigene Treffer. Hoch her ging es meist in Selent. Die Stürmer ließen sich nicht lumpen und holten 67 Buden, die Defensive kassierte allerdings auch 66 in die eigenen Netze. Für die Besucher beim TSV aber sicherlich eine interessante Spielzeit.
Spielervorstellung Moritz Danberg (Preetzer TSV): Einer der Neuverpflichtungen des Verbandsligisten aus der Schusterstadt ist Moritz Danberg, der auch schon im Trainingslager in Kühlungsborn erste Eindrücke an Trainer Möller vermitteln konnte. Nach der B-Jugend beim PTSV ging es für ihn nach Eidertal zur dortigen Spielvereinigung. Nun also die Rückkehr. Der erst 19-jährige geht nun in sein erstes Jahr bei den Senioren und ist im Mittelfeld aber auch auf der Außenbahn zu Hause.


Weitere Nachrichten Plön/Preetz
Bürgervorsteher Hans-Jürgen Gärtner (re.) und Bürgermeister Björn Demmin zeichneten Viktoria von Flemming für ihr unermüdliches Engagement für Preetz und seine Kultur mit dem Bürgerpreis 2019 aus

Ehrung für Viktoria von Flemming

31.10.2020
Preetz (tg). Viktoria von Flemming ist für ihr besonderes und herausragendes kulturelles Lebenswerk und ihr Wirken als Priörin des Preetzer Klosters mit dem Preis für besonderes bürgerschaftliches Engagement der Stadt Preetz – kurz Bürgerpreis – ausgezeichnet worden.…
Bauprojekt an der „Alten Schwimmhalle“ gestartet: (v. l.) Die Vertreter der Firma Paustian, Maurer Joachim Schweim und Inhaber Dirk Petersen sowie die Mitglieder vom Verein Plöner Kulturforum Karin Wandelt (Vorsitzende), Dr. Jürgen Hansen und Dieter Pape und Architekt Karl-Georg Dienelt freuen sich auf einen barrierefreien Zugang.

Baustart für einen barrierefreien Zugang

30.10.2020
Baustart für einen barrierefreien ZugangPlön (los). Der Verein Plöner Kulturforum hat sich für einen barrierefreien Zugang zum Kulturform Alte Schwimmhalle am Schloss eingesetzt. Mit den ersten vorbereitenden Arbeiten – abholzen, freilegen, Bodenverhältnisse prüfen -…

Stabiler Ersatz für ein marodes Holzfloss

29.10.2020
Lebrade (los). Im Schlick der flachen Fischteiche von Lebrade fest verankert bieten die 16 Quadratmeter Floßfläche einer kleiner Kolonie Flussseeschwalben von rund 20 Paaren in der nächsten Brutsaison 2021 genügend Platz. Am 21. Oktober ist die neue, für die Vögel…
Jubiläumsausstellung der AG Heimatkunde mit viel Lesestoff: Museumsleiterin Julia Meyer lädt zur vertiefenden Lektüre im Rokokosaal ein.  Fotos: Schneider

AG Heimatkunde im Kreis Plön präsentiert ihre Arbeit im Kreis-Museum

28.10.2020
Plön (los). Der Rokokosaal als Lesezimmer: 49 Jahrbücher, 810 Artikel, 1620 Seiten recherchiertes Wissen über die Region befinden sich zurzeit im Museums des Kreises Plön in der Johannisstraße 1. Sie sind das Ergebnis in 50 Jahren Forschung und Fleißarbeit der…
Kreisvorsitzender Peter Sönnichsen (v. r.) warb im Schulterschluss mit Plöns Bürgermeister Lars Winter, dem Kommandeur der Plöner Marineunteroffiziersschule Kapitän zur See Matthias Kähler, Stabsfeldwebel Lars Bauer und Bürgervorsteherin Mechtilde Gräfin von Waldersee um Unterstützung der Arbeit des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge als einem der größten Friedensprojekte.

Sammlung unter Corona-Regeln

28.10.2020
Plön (los). Die Corona-Pandemie lässt auch die alljährliche Spendensammlung des Vereins Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge hinsichtlich der Durchführung nicht unbeeinflusst. Der Aktionszeitraum startet mit verändertem Konzept mit der Auftaktsammlung am kommenden…

UNTERNEHMEN DER REGION