Reporter Eutin

35. Preetzer Papiertheatertreffen: Vorverkauf ab 16. August!

Bilder

Preetz (t). Britain is back! Das 35. Papiertheatertreffen in Preetz bleibt weiterhin international. Nachdem die vergangenen beiden Jahre die englischen Bühnen aufgrund der Pandemie nicht nach Preetz kommen konnten, sind sie in diesem Jahr gleich mit vier Bühnen vertreten.


Das 35. Preetzer Papiertheatertreffen wird am Wochenende Freitag bis Sonntag vom 9. bis 11. September 2022 veranstaltet. In diesem Jahr werden 15 Bühnen aus 5 Ländern in Preetz erwartet, das Treffen bleibt weiterhin international. Der Karten-Vorverkauf beginnt am 16. August 2022 online unter www.vhs-preetz.de oder telefonisch unter 04342-719863.

 

Die Bühne „Paperplays” von Joe Gladwin zeigt ein blutiges Drama um zwei korsische Brüder nach Alexandre Dumas; das Märchen von Pinocchio wird von der Londoner Bühne “The Magical Paper Theatre” inszeniert, die zum ersten Mal in Preetz dabei sein wird. Robert Poulter wird den dritten Akt seiner „Yummy Mummy Triology” namens Ping Pong präsentieren und Sarah Peasgood wird uns das Märchen von Schneewittchen mit einem glücklichen Ende zeigen. Aus Mexiko wird die Bühne Teatro del Gato mit „A Pataki of creation” die Frage nach der Herkunft des Universums stellen. Basierend auf dem Leben von Syd Barrett zeigen die Dänen vom Papierteatret Mecklenborg „Mother, tell me more.”In das Schlaraffenland entführt uns die französische Bühne von Theatre de table. Viele Bühnen aus Deutschland sind wieder dabei, unter anderem wird eine Revue aus Berlin gezeigt werden von der Bühne Papiertheater an der Oppermann.

 

Die Sprach- und Literaturgourmets kommen auf ihre Kosten, wenn sich Shakespeare, Goethe und Schiller treffen um sich die Wahrheit zu gestehen. Gereist wird zum Mittelpunkt der Erde mit der Kieler Bühne Hellriegels Junior und der Reisebericht von Schleswig nach Isphahan wird von einer Hamburger Bühne aufgeführt. Schon in der Biedermeierzeit wurde das Papiertheater in den bürgerlichen Stuben vor familiärem Publikum gespielt. Auch Charles Dickens soll ein Papiertheater besessen und mit seinem engagierten Spiel die Nachbarn gestört haben. In Thomas Manns „Buddenbrooks“ bekommt Hanno zu Weihnachten ein Papiertheater geschenkt. Sammlern, Liebhabern und Künstlern ist es zu verdanken, dass bis heute das Papiertheaterspiel in vielen Ländern verbreitet ist. Ein Papiertheater ist eine kleine, dreidimensionale Bühne, mit Kulissen und Figuren aus Papier, die von der Seite oder von oben geführt werden. Im Normalfall finden 20 bis 25 Personen vor der Bühne Platz. Das Preetzer Papiertheatertreffen ist die größte internationale Zusammenkunft von Papiertheaterspielern in Europa. Es wurde 1988 aus der Taufe gehoben und findet seitdem alljährlich im September statt. Die Organisation liegt bei der Preetzer Volkshochschule.


Mehr Informationen unter: http://papiertheatertreffen-preetz.de/


Weitere Nachrichten Plön/Preetz

UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage