Reporter Eutin

Amphibiensammlung erneut erfolgreich abgeschlossen

Bilder

Görnitz/ Grebin (t). Die dickste Kröte aus Grebin haben die „Kleinen Strolche“ der gleichnamigen Kindertagesstätte in Grebin-Görnitz in diesem Jahr gefunden und gerettet. Die Kinder haben fleißig mitgeholfen, Kröten, Frösche und Molche über die Straße zu tragen.
Grebiner Bürger hatten Mitte März zum zweiten Mal im Schulweg in Görnitz einen Amphibienzaun aufgebaut. Anfang Mai wurde die diesjährige Aktion mit dem Abbau des Zaunes erfolgreich abgeschlossen.
Mit Begeisterung haben die Kinder die spannende Zeit verfolgt: An zwei Tagen pro Woche kontrollierten sie den Schutzzaun. Besonders viel Eindruck hinterließen die großen Erdkröten-Weibchen, die auf dem Weg zu ihrem Laichgewässer ihre deutlich kleineren Männchen auf dem Rücken trugen.
Der Schulweg im Ortsteil Görnitz kreuzt die Wanderstrecke der Amphibien auf dem Weg aus ihren Winterquartieren im Laub von Hecken, Gebüschen und Wäldern zum Görnitzer See. Im zeitigen Frühjahr beginnen sie, meist in warmen und regnerischen Nächten, zu ihren Laichgewässern zu ziehen. Dabei fallen leider jedes Jahr unzählige Amphibien dem Straßenverkehr zum Opfer.
Amphibienzäune halten die Tiere auf: Sie fallen in die eingegrabenen Eimer und können so von Helfern über die Straße getragen werden. In diesem Jahr sind 159 Erdkröten, 11 Grasfrösche und 4 Molche registriert worden, „ähnlich viele wie im vergangenen Jahr“, berichtet Jürgen Hicke, der den Zaun mit initiiert hat. Die Tierschützer sind froh, dass die Zahlen nicht noch weiter heruntergegangen sind: „Die letzten zum Teil extrem trockenen Jahre haben natürlich auch den Amphibienbeständen erheblich zugesetzt“, erklärt Hicke, „daher sind solche Schutzmaßnahmen ausgesprochen wichtig.“ Ganz nebenbei sei die Aktion auch ein schönes Beispiel für gelebte Dorfgemeinschaft. Diesmal hat eine Helferin sogar einen Kuchen gebacken. „Ein netter Abschluss der erfolgreichen Maßnahme - natürlich mit entsprechendem Corona-Abstand“.


Weitere Nachrichten Plön/Preetz

„Oh, wie lieb ich dich!“

02.06.2021
Dersau (t). „Oh, wie lieb ich dich!“ ist der Titel der 7. Ausstellung im Dersauer Eichholz, einem Waldgebiet mit malerischem See, dem kleinen Ukleisee.Auf dem Weg zum See befinden sich sechs Briefkästen, gefüllt mit Liebesbriefen, die von den Spaziergängern gelesen…
Am Anfang heißt es für alle großen und kleinen Sportler sich richtig  aufzuwärmen

Laufen, Springen, Hüpfen, Werfen…

02.06.2021
Preetz (tg) Endlich ist beim Kindersport in Schleswig-Holstein wieder mehr möglich, wenn auch weiterhin mit pandemiebedingten Einschränkungen. Der letzte Corona-Öffnungsschritt im Breitensportbereich Mitte Mai ermöglicht es. Nicht nur im Kinderturnkurs von Katja…
Die kommenden Sommer- und Ferienwochen sind Lesezeit: die Stadtbücherei Preetz hält für Lesehungrige wieder ein vielfältiges Angebot an reichlich Lesestoff bereit – ganz neu ist die Bibliothek der Dinge: einfach mal reinschauen und selbst erkunden…

Stadtbücherei wieder für alle offen

02.06.2021
Preetz (tg). Seit Samstag, den 22. Mai ist ein Besuch der Stadtbücherei wieder für alle Leserinnen und Leser ohne Einschränkungen möglich. „Glücklicherweise ist die aktuelle Verordnung zur Bekämpfung des Corona-Virus von der Landesregierung noch einmal überarbeitet…
v.l.n.r.):Peter Bünning, Regina Bieber, Joachim Burgemeister

TV Grebin leidet unter der Corona Krise

02.06.2021
Grebin (t). Um die Vorgaben und Beschränkungen der Corona Verordnungen strickt einhalten zu können, fand die Mitgliederversammlung des TV Grebin unter freiem Himmel statt.Bürgermeister Karl Schuch überbrachte die Grüße der Gemeindevertretung und betonte in seinem…
Die ersten Sequenzen zum Jubiläumsfilmprojekt hat das erfahrene Drehteam bereits im Kasten: Pastor Christoph Pfeifer (v.l.), Peter und Helga Weimann und Jonny Rehder (nicht im Bild)

Neues Filmprojekt: „800 Jahre Klosterdörfer”

02.06.2021
Preetz (tg). Die ersten Filmsequenzen sind bereits im Kasten, auch wenn der Anlass für die Dreharbeiten, das große Jubiläum der zehn ehemaligen Preetzer Klosterdörfer im Jahre 2024, scheinbar noch in einiger Ferne liegt. In dreieinhalb Jahren werden diese Gemeinden…

UNTERNEHMEN DER REGION