Reporter Eutin

Auf den Spuren der Plöner Geschichte

Bilder

Plön (los). Die Initiative Schönes Plön (ISP) hat abermals die Bebilderung in der Schienenunterführung beim Plöner Bahnhof gewechselt und lädt Passanten ein, sich im Tunnel zwischen Lütjenburger und Eutiner Straße auf eine Zeitreise zu begeben. Insgesamt fünf Tafeln informieren zur Plöner Geschichte einschließlich einiger Abstecher für zeitliche Bezugspunkte in der Region und der ganzen Welt. Im 11. Jahrhundert beginnend endet die Aufzählung der historisch bedeutsamen Ereignisse in der Corona-Gegenwart.
Dieser Wechsel der Zeiten und der Geschehnisse wurden von ISP-Mitglied Wolf-Günter Klingelhöller subjektiv ausgewählt. Fragen zur geschichtlichen Entwicklung bewegten den Hobbyhistoriker. So finden sich die weitreichende Erfindung der Buchdruckerkunst, die Landung auf dem Mond aber auch die Entdeckung Amerikas auf den Bildtafeln. „Es sollte immer in Relation zu Plön deutlich werden, was zeitlich passiert ist“, erklärt Wolf-Günter Klingelhöller. Für die Umsetzung des Projekts habe er rund vier Monate benötigt. Als Quellen nutzte er Bürgermeister Kinders Geschichte der Stadt Plön die Internet-Plattform Wikipedia und einen synoptischen Geschichtsatlas. „Die Bilder musste ich mir zum Teil genehmigen lassen“, berichtet er mit Blick auf den Urheberschutz des verwendeten Materials. Mindestens ein Jahr lang würden die Tafeln an ihrem jetzigen Platz hängen bleiben, bevor wieder etwas Neues dorthin kommt. Verschiedene Bilder hingen dort bereits, seit die ISP die Idee hatte, die Bahnunterführung als eine Art Ausstellungsraum zu nutzen. Wer hier einen Regenguss abwettert, kann nun in aller Ruhe sein Geschichtswissen auffrischen oder ergänzen.
Das derzeitige Projekt kostete 600 Euro und wurde vollständig aus der Vereinskasse bezahlt, erklärt der Vorsitzende Raimund Paugstadt. Die Tafeln wurden von der Firma Freyzeichen produziert, die jeweils eine von Wolf-Günter Klingelhöller fertig gestaltete PDF auf die Flächen projiziert hat.


Weitere Nachrichten Plön/Preetz
…?und genossen von der Schlossterrasse aus den weiten Blick über den See.

Trotz „guter Buchungslage” kein Ausgleich nach dem Lockdown

22.10.2020
Plön (los). „Das war für alle ein herausforderndes Jahr“, zieht die Leiterin der Tourist Info Großer Plöner See Caroline Backmann Bilanz für Plön und Bosau. Die Auswirkungen der Corona Pandemie haben die Stadt Plön 25 Prozent ihres touristischen Umsatzes gekostet:…
Steffen Montigny und eine Kohorte von Helfern haben sich Mitte Oktober den letzten Viertelhektar des Weinbergs vorgenommen und die Sorte „Felicia“ geerntet, aus der Sekt nach Champagnerverfahren entstehen soll.

Die letzten Trauben der Saison sind geerntet

22.10.2020
Altmühlen/ Grebin (los). Um die Osterzeit 2021 kann der gute Grebiner Tropfen dieses Jahres verkostet werden: So lange dauert es, bis die Trauben der Rebstöcke vom Hof Altmühlen bei Grebin und dem Grebiner Mühlenberg gekeltert, vergoren und zu Wein verarbeitet sind.…
Kickt nun bei Konkurrent RS Kiel: Tobias Nehren (Ex-PTSV).

Preetz und Plön jagen weiter

21.10.2020
Kreis Plön (dif). In der Verbandsliga Ost kann man nach den ersten Spieltagen doch schon leichte Tendenzen erkennen. Der im letzten Jahr am Aufstieg so knapp gescheiterte TSV Plön und auch der Preetzer TSV scheinen sich oben festzubeißen. Auch RS Kiel, mit dem…
Verschollen: Ein altes Foto zeigt eine der verlorenen Marmorbüsten aus dem Prinzenhaus.

Vertiefender Blick auf die Büstenhalter des Herzogs

21.10.2020
Plön (los). Hinter dicken Mauern verborgen findet sich so mancher Schatz. Auch das Plöner Prinzenhaus im Schlossgebiet wartet mit Besonderheiten auf. Manche kommen vergleichsweise eher bescheiden daher, so etwa vier restaurierte Büstenhalter des letzten Plöner Herzogs…
Nichts ist entspannender als ein Spaziergang mit einem Schaf – oder einem Esel: Riesenesel Aron und Zwergeseldame Ella sind zwar noch in der Ausbildung, aber schon jetzt echte Sympathie- und Entspannungsträger auf Astrid Faehlings Lohmühlenhof.

„Tierisch entspannt“ auf dem Lohmühlenhof

08.10.2020
Preetz (ed). Am Rand der Preetzer Feldmark liegt Astrid Faehlings Lohmühlenhof – hier lebt die gebürtige Preetzerin mit drei Eseln, einer bunter Herde Schafe, drei Katzen, zwei Hunden und einer Horde Hühner. „Wir sind ein Frauenhof“, schmunzelt sie, mit Ausnahme der…

UNTERNEHMEN DER REGION