Reporter Eutin

Auf den Spuren der Tischlerei Ramm

Bilder

Preetz (los). Teile eines Nachlasses des 1953 verstorbenen Preetzer Tischlers Joachim Ramm machten sie neugierig: Peter Pauselius und Klaus Schöllhorn haben in einer Art Co-Projekt weitergeforscht und so ein Stückchen Stadtgeschichte aufgehellt. Jetzt hoffen beide, dass sich aus privaten Haushalten noch weitere Funde wie zum Beispiel Werkszeichnungen ergeben und im Preetzer Stadtarchiv (04342-303284, donnerstags 14 bis 16.30 Uhr) vorgestellt werden. Und wer noch ein altes Möbelstück besitzt: Ramms Arbeiten weisen eine Fertigungsnummer der Tischlerei auf, so dass Werkstücke mit den Entwurfszeichnungen, soweit vorhanden, abgeglichen werden können.

Älteren Preetzern dürfte die Tischlerei noch in Erinnerung sein. „Sie befand sich am Markt 18 – heute Feuerstein“, weiß Pauselius. „Das Gebäude wurde 1906 erbaut und enthielt im vorderen Teil eine Möbelausstellung.“ Damals fertigte die Tischlerei Möbel nach Maß und ganze Inneneinrichtungen nach persönlichem Geschmack und Bedarf an. Der Tischler hatte zwecks Werbung dafür Anschauungsmaterial analog zu heutigen Einrichtungskatalogen als Print- oder Onlineprodukt in Form aufwendiger Grafiken selbst hergestellt. Von diesen habe es eine Menge gegeben. Rund 100 davon gelangten ins Preetzer Stadtarchiv. „Wir wissen aber, dass es weitere gibt“, so Schöllhorn in der Hoffnung auf Feedback.
Gelangte der Nachlass bereits in den 60-er Jahren ins Archiv, so habe es 2019 im Januar noch einmal überraschend etwas „Nachschub“ aus den USA gegeben. „Von Joachim Ramms Urenkelin aus den USA“, erzählt Pauselius.

Joachim Ramm wurde über 90 und lebte Zeit seines Lebens in dem Haus, haben Pauselius und Schöllhorn herausgefunden. Sportlich aktiv habe sich der Turner im Preetzer TSV eingesetzt, leitete Gruppen, förderte den Sport und wurde Vereinsvorsitzender. Ebenso habe er sich in der Landesturnerschaft, im Schützenverein und in der Stadtvertretung engagiert. Während der Kaiserzeit habe die Tischlerei Ramm, als „Hoftischlermeister“ beauftragt, einige Zimmer des Kieler Schlosses sowie zahlreiche Räume des Gutes Hemmelmark an der Schlei für Prinz Heinrich von Preußen ausgestattet, ebenso dessen Yacht. Sogar Dampfer und Kriegsmarine, insbesondere die Salons größerer Schiffstypen. „Die Möbel wurden damals in Preetz gefertigt und in Wolldecken verpackt mit Pferd und Wagen nach Kiel gebracht oder weiter mit der Bahn verschickt.“

Gegründet wurde die Tischlerei Ramm bereits in den 1830er Jahren, so Pauselius. „Der Gründer kam aus Gleschendorf in Ostholstein.“ Damals hatte Preetz noch keine Stadtrechte und unterstand als „Flecken“ bis 1870 dem Kloster. 2020 hat Preetz aus diesem Grund „150 Jahre“ als Stadtjubiläum zu feiern. Bis dahin wollen Peter Pauselius und Klaus Schöllhorn ihr Projekt abrunden und die Bilder, Objekte und alle Einzelheiten über die Tischlerei in Preetz der Öffentlichkeit vorstellen.


Weitere Nachrichten Plön/Preetz
Seit 2018 in Preetz: Maxi Zimmermann.

Meisterjubel in Selent und Wentorf

09.07.2020
Kreis Plön (dif). Aktuell und viel zu lange schon befindet sich der Fußball weiter im Dornröschenschlaf. Interessant ist aber weiterhin ein Blick in die „Antike“: Die Vergangenheit bewältigen wir heute mit den Jahren 1989/90 aus der Kreisliga und der C-Staffel Plön…
Brigitte Oberschelp (li.) und Anika Engel setzen sich für die Interessen der vielen Tagesmütter und –väter im Kreisgebiet ein

Bessere Rahmenbedingungen für die Kindertagespflege

09.07.2020
Kreis Plön (tg). Im Dezember 2019 wurde das Gesetzgebungsverfahren zur neuen Kita-Reform abgeschlossen. Das Ziel: die Qualität der Einrichtungen verbessern und die Eltern finanziell entlasten. Bedingt durch die Corona-Pandemie kann das Gesetz vollständig erst zum 1.…
Die Bilder im Tunnel zwischen Lütjenburger und Eutiner Straße bieten Gelegenheit für einen kleinen Exkurs in die (Plöner) Geschichte der vergangenen 1000 Jahre.

Auf den Spuren der Plöner Geschichte

11.06.2020
Plön (los). Die Initiative Schönes Plön (ISP) hat abermals die Bebilderung in der Schienenunterführung beim Plöner Bahnhof gewechselt und lädt Passanten ein, sich im Tunnel zwischen Lütjenburger und Eutiner Straße auf eine Zeitreise zu begeben. Insgesamt fünf Tafeln…
Finn Logemann verlässt die Preetzer.

Die Verbandsligakader nehmen erste Formen an …

10.06.2020
Kreis Plön (dif). In der Verbandsliga Ost wird weiter an den Spielerkadern gebastelt. Zumindest leichte Veränderungen gibt es erneut, wie die Zeilen unten zeigen. Trotzdem ist der Transfermarkt im Vergleich zu den Vorjahren wesentlich ruhiger. So richtig scheinen…
80, 120 oder 240 Liter zum Sammeln organischen Materials: Die Mitarbeiter der Abfallwirtschaft Kreis Plön Jennifer Starke und Sönke Voß präsentieren die braunen Tonnen, deren kleinere Vertreter sich relativ ähnlich sehen.

Ein Fall für die Tonne

10.06.2020
Plön (los). Meerschweinchens Käfigstreu und Orangenschalen, ranziges Speiseöl, abgenagte Hähnchenknochen oder gekippte Spargelsuppe haben eines gemeinsam: Sie sind ein Fall für die Bio-Tonne. Unverpackt und pur. Damit unterscheidet sich der Inhalt deutlich vom…

UNTERNEHMEN DER REGION