Reporter Eutin

Auf den Spuren der Tischlerei Ramm

Bilder

Preetz (los). Teile eines Nachlasses des 1953 verstorbenen Preetzer Tischlers Joachim Ramm machten sie neugierig: Peter Pauselius und Klaus Schöllhorn haben in einer Art Co-Projekt weitergeforscht und so ein Stückchen Stadtgeschichte aufgehellt. Jetzt hoffen beide, dass sich aus privaten Haushalten noch weitere Funde wie zum Beispiel Werkszeichnungen ergeben und im Preetzer Stadtarchiv (04342-303284, donnerstags 14 bis 16.30 Uhr) vorgestellt werden. Und wer noch ein altes Möbelstück besitzt: Ramms Arbeiten weisen eine Fertigungsnummer der Tischlerei auf, so dass Werkstücke mit den Entwurfszeichnungen, soweit vorhanden, abgeglichen werden können.

Älteren Preetzern dürfte die Tischlerei noch in Erinnerung sein. „Sie befand sich am Markt 18 – heute Feuerstein“, weiß Pauselius. „Das Gebäude wurde 1906 erbaut und enthielt im vorderen Teil eine Möbelausstellung.“ Damals fertigte die Tischlerei Möbel nach Maß und ganze Inneneinrichtungen nach persönlichem Geschmack und Bedarf an. Der Tischler hatte zwecks Werbung dafür Anschauungsmaterial analog zu heutigen Einrichtungskatalogen als Print- oder Onlineprodukt in Form aufwendiger Grafiken selbst hergestellt. Von diesen habe es eine Menge gegeben. Rund 100 davon gelangten ins Preetzer Stadtarchiv. „Wir wissen aber, dass es weitere gibt“, so Schöllhorn in der Hoffnung auf Feedback.
Gelangte der Nachlass bereits in den 60-er Jahren ins Archiv, so habe es 2019 im Januar noch einmal überraschend etwas „Nachschub“ aus den USA gegeben. „Von Joachim Ramms Urenkelin aus den USA“, erzählt Pauselius.

Joachim Ramm wurde über 90 und lebte Zeit seines Lebens in dem Haus, haben Pauselius und Schöllhorn herausgefunden. Sportlich aktiv habe sich der Turner im Preetzer TSV eingesetzt, leitete Gruppen, förderte den Sport und wurde Vereinsvorsitzender. Ebenso habe er sich in der Landesturnerschaft, im Schützenverein und in der Stadtvertretung engagiert. Während der Kaiserzeit habe die Tischlerei Ramm, als „Hoftischlermeister“ beauftragt, einige Zimmer des Kieler Schlosses sowie zahlreiche Räume des Gutes Hemmelmark an der Schlei für Prinz Heinrich von Preußen ausgestattet, ebenso dessen Yacht. Sogar Dampfer und Kriegsmarine, insbesondere die Salons größerer Schiffstypen. „Die Möbel wurden damals in Preetz gefertigt und in Wolldecken verpackt mit Pferd und Wagen nach Kiel gebracht oder weiter mit der Bahn verschickt.“

Gegründet wurde die Tischlerei Ramm bereits in den 1830er Jahren, so Pauselius. „Der Gründer kam aus Gleschendorf in Ostholstein.“ Damals hatte Preetz noch keine Stadtrechte und unterstand als „Flecken“ bis 1870 dem Kloster. 2020 hat Preetz aus diesem Grund „150 Jahre“ als Stadtjubiläum zu feiern. Bis dahin wollen Peter Pauselius und Klaus Schöllhorn ihr Projekt abrunden und die Bilder, Objekte und alle Einzelheiten über die Tischlerei in Preetz der Öffentlichkeit vorstellen.


Weitere Nachrichten Plön/Preetz
Plötzlich stand der Weihnachtsmann in der Tür und wurde von den Grundschülern freudig begrüßt.

Weihnachtsfrühstück und selbstgemachte Cake Pops

11.12.2019
Preetz (tg). Es ist eine liebgewonnene Tradition in der Adventszeit, das Weihnachtsfrühstück im Landhaus Schellhorn für die Kinder der Schule am Kührener Berg. Bereits zum 20. Mal hatte Gabriele Hecht, als Hotelchefin und Gastgeberin, die Erst- und Zweitklässler zu…
Anne Lichtenberg-Mauel und Gerd-Jürgen Mauel überreichten der Stadt Lütjenburg drei Ölgemälde aus ihrem Privatbesitz, die (v. l.) Dr. Sigurd Zillmann und Volker Zillmann vom Arbeitskreis Stadtarchiv und Bürgermeister Dirk Sohn (r.) in Empfang nahmen. Das Bild (Öl auf Leinwand) zeigt den Blick vom Rathaus in Richtung Kirche.

Drei alte Gemälde kehren nach Lütjenburg zurück

11.12.2019
Lütjenburg (los). Aus der Erinnerung an seinen Vater heraus war diese Bildübergabe kein leichter Schritt für Gerd-Jürgen Mauel: Zusammen mit seiner Frau Anne Lichtenberg-Mauel überreichte er der Stadt Lütjenburg drei alte Gemälde aus Familienbesitz. Die Bilder, die…
Sabine Stier von der Familienbildungsstätte und die stellvertretende Vorsitzende des Vereins Stadtmarketing Dr. Birgit Böhnke laden zu den Adventsaktionen, die mit dem Wintermärchen als Familientag am 4. Advent ihren Höhepunkt haben.

Laternenzauber an langen Donnerstagen … … und ein zauberhaftes Wintermärchen am 4. Advent

11.12.2019
Plön (los). Der Plöner Verein Stadtmarketing lädt zum „Laternenzauber“ an den kommenden beiden Donnerstagen (12. und 19. Dezember) ein. Bereits ab 15 Uhr steht der Stadtgraben-Parkplatz für Autofahrer kostenfrei zur Verfügung und ab 16 Uhr präsentiert sich die…
Fing mit seinem Kollegen Thiessen nur 20 Gegentore: Thorge Beuck (PTSV).

Hinrunden Bilanz: Verbandsligameister mit Kilia bereits gefunden?

11.12.2019
Kreis Plön (dif) Die Verbandsliga Ost hat bekanntlich nun ihre Hinrunde der Spielzeit 2019/20 beendet. Zeit Bilanz zu ziehen: Wo konnten sich die Mannschaften aus dem Kreis Plön/Preetz platzieren, wo wurde gejubelt, wo war die Enttäuschung besonders groß. Vor der…
…Annkatrin Mölln aus der Gemeinde Barmissen…

Eine Würdigung gemeinnützigen Einsatzes

11.12.2019
Plön (los). Zum 19. Mal hat der Kreis Plön die Ehrennadel an engagierte Bürger verliehen und sie damit für ihr Engagement für die Gesellschaft ausgezeichnet. Hintergrund der Ehrung ist der Internationale Tag des Ehrenamtes am 5. Dezember, den die Vereinten Nationen…

UNTERNEHMEN DER REGION