Reporter Eutin

Die Schusterstadt feiert wieder

Bilder

Preetz (los). Die Stadt Preetz lädt zum Schusterfest ein. Nach zweijähriger coronabedingter Pause darf die 43. Auflage der Veranstaltung stattfinden. Rund um den Marktplatz lockt die bunte Festmeile zum Mitfeiern. Und da auch an die Kleinen gedacht ist, steigt auf dem Cathrinplatz das Kinderfest mit vielfältigen Aktionen. Das Schusterfest wird am Sonnabend, 28. Mai um 11.30 Uhr von Bürgermeister Björn Demmin eröffnet. Die Bühnenmoderation übernimmt Sportreporter Finn-Ole Martins.
Es ist ein Neustart nach den Einschnitten durch die Pandemie. Das Schusterfest ist ein bisschen kleiner als früher, hat aber musikalische Highlights zu bieten, die es „in sich“ haben, verspricht Björn Demmin. So dürfe sich Preetz auf ein „kleines, aber feines Fest freuen“, das mit Blick auf das Machbare organisiert wurde. Die Pandemie hat im Kulturellen ihre Spuren hinterlassen, und manchen Kontakt gebe es nicht mehr, erläutert Demmin. Gute Stimmung ist dennoch vorprogrammiert, und für die sorgen zunächst die Friedenstauben, die zur Begrüßung über dem Markt aufsteigen, während die FSG Bigband des Friedrich Schiller Gymnasiums für den guten Ton auf dem Marktplatz sorgt. Kleiner Wermutstropfen: Auf den berittenen Fanfarenzug und das Seifenkistenrennen müssen die Schusterfest-Fans verzichten, was unter anderem daran liege, dass Strohballen zum Flankieren der Rennbahn sowie Helfer bei der Durchführung schlicht Mangelware sind. Dafür gibt es „Two Blond“ auf der Bühne und viel launige Interaktion mit dem Publikum, das sich auf fröhliche Stunden und tolle Musik freuen darf. Die Hamburger UKW Band, so benannt nach Ulrich Kodjo Wendt, folgt mit Folklore von 16 bis 18 Uhr, „übrigens ein Geschenk des Hospizvereins an die Preetzer“, erläutert Demmin. So übernehme der Verein die Gage für den Auftritt. Den Hintergrund der musikalischen Spende bildet das 25-jährige Vereinsjubiläum – mit einem Jahr pandemiebedingter Verzögerung, da das Gründungsjahr 1996 war.
Nach dem Bühnenumbau folgen „Abbafever“ um 20 Uhr und um 22.15 Uhr die „Sweet“-Coverband, die am kühleren Abend den Besuchern musikalisch einheizen.
Damit die Schusterfest-Meile auch kulinarisch gut bestückt ist, haben die Organisatoren vorgesorgt. Für den kleinen Appetit zwischendurch gibt es Fischbrötchen und Flammkuchen, und das Landfrauen-Kuchenbuffet lädt zum süßen Schlemmen ein.
Der Spielspaß auf dem Cathrinplatz beginnt bereits um 11 Uhr. Dort steht die Hüpfburg der Wankendorfer, bietet der Reiterhof Gläserkoppel Ponyreiten an und trällert der „Grünschnabel“ aus Satrup sein Kinderkonzert. Es gibt zahlreiche Mitmachaktionen des Preetzer TSV und des Segelclubs, der Feuerwehr, des Technischen Hilfswerks, des Kindertagespflegerings, des Kindergarten-Vereins Die Wühlmäuse, der Evangelischen Jugend, der 6c der Theodor Heuss Gemeinschaftsschule und des Mädchentreffs Trine. Wer alle Aktionen mitmachen und dabei sein will, muss also viel Ausdauer mitbringen.


Weitere Nachrichten Plön/Preetz

UNTERNEHMEN DER REGION