Reporter Eutin

Donnerstag ist Vorlesetag!

Bilder

Foto: E. Dörrhöfer

Preetz (ed). Kinder lieben Geschichten – und wenn die dann auch noch spannend, lustig und mit Empathie für die ZuhörerInnen vorgelesen werden, ist das Glück kleiner Geschichtenfans groß. So wie dienstags und donnerstags in der Stadtbücherei Preetz, und während dienstags die Bücherzwerge mit kleinen Geschichten, Fingerspielen und einer Menge Spaß in die Geschichtenwelt für ganz Kleine eintauchen, sind bei der Aktion Leselust immer donnerstags um 16 Uhr die Großen ab vier Jahren dran. Insgesamt zwölf ehrenamtliche VorleserInnen sind es, die derzeit an den beiden Tagen die Lütten einladen zu entdecken, was Geschichten alles möglich machen.
Gerade die Großen können die Welt der Bücher so auf besonders spannende Weise entdecken: Mit Pippi Langstrumpf zu ganz neuen Ufern aufbrechen, mit der Biene Maja Abenteuer erleben, in den Geschichten auf Reisen gehen, Freundschaften schließen und die tollsten Sachen sehen. Bei den Büchern verlassen sich die VorleserInnen auf das eigene Gespür oder ihre Erfahrungen, welche Geschichten bei Kindern besonders gut ankommen – und selbstverständlich dürfen die kleinen ZuhörerInnen auch Wünsche äußern, denn das Schöne ist ja: Es gibt zu wirklich jedem Thema die tollsten Geschichten. Geeignet ist die Leselust für Kinder etwa ab vier Jahren – „aber nach oben ist das offen“, schmunzelt die Leiterin der Preetzer Stadtbücherei Ulrike Barthel, „kommen darf man, so lange man Lust hat auf die Geschichten.“ Die Geschichte, also das gerade Erlebte, vertiefen die Kinder, indem sie malen, was ihnen zum Gehörten einfällt, und tauchen noch tiefer ein, das Vorlesen wird so zu einem ganz persönlichen Erlebnis. „Natürlich hat jeder Vorleser, jede Vorleserin ihren oder seinen eigenen Stil“, sagt Ulrike Barthel, „aber Spaß macht es den Kindern immer. Und meistens heißt es nach jeder Geschichte: Hast Du noch eine?“ Für kleine Geschichtenfans ist die Vorlesezeit in der Stadtbücherei also ein echtes Rundumglücklichmach-Paket – und ihre Eltern können so lange einfach selber lesen oder mit Muße stöbern. Leider sei Corona-bedingt die Zahl der Kinder derzeit begrenzt, so Ulrike Barthel, und die Aktion Leselust mit Voranmeldung unter 04342-800719, „wir würden die Vorlesezeit so gern wieder ganz öffnen, aber wir sind froh, dass wir sie überhaupt wieder anbieten können.“
Weitere ehrenamtliche VorleserInnen sind übrigens immer herzlich willkommen – sie wechseln sich mit ihren KollegInnen ab und bekommen, wenn sie mögen, gern auch gute Tipps rund ums Vorlesen und Geschichten, die Kindern Spaß machen. Interessierte melden sich gern in der Stadtbücherei Preetz in der Gasstraße 5.
Schon seit 2003 gibt es die Aktion Leselust in der Preetzer Stadtbücherei, 2013 bekam sie dafür hochverdient den Bürgerpreis, denn dass Vorgelesen zu bekommen Kindern nicht nur einen Riesenspaß macht, sondern sie auch entscheidend prägt, was ihre eigene Leselust betrifft, ist schon lange bekannt: Lesen ist eine Schlüsselkompetenz, die jeden Lebensbereich betrifft – und vorgelesen zu bekommen, ebnet den Weg zum Selberlesen, denn es macht Lust auf Geschichten und auf mehr, macht neugierig und motiviert dazu, lesen zu lernen und lesen zu können. Denn je besser und je schneller man lesen kann, desto besser liest sich auch die Geschichte und desto mehr Spaß macht das Lesen. „Ganz nebenbei“ regt vorgelesen zu bekommen die Phantasie und die Kreativität an, stärkt das Sprachverständnis und die Fähigkeit, Textzusammenhänge zu erfassen. Und nicht zuletzt erweitert es den Wortschatz enorm. So ist es auch für Kinder mit Sprachbarrieren ideal – sie lernen den Klang der Sprache kennen, hören, wie Sätze gebaut werden, und lernen neue Worte im Zusammenhang. Umso wichtiger ist es, „interaktiv“ vorzulesen, die Kinder in die Geschichte miteinzubinden, nachzufragen und genauso die Fragen der Lütten zuzulassen, so macht das Vorlesen allen Spaß und die Kinder tauchen so richtig in ihre Geschichte ein.
Wessen Kinder dann von Vorlesegeschichten gar nicht mehr genug bekommen und nicht auf den nächsten Donnerstag warten wollen: In den Regalen der Kinderabteilung der Stadtbücherei Preetz stehen reihenweise tolle Vorlesegeschichten zu den unterschiedlichsten Themen. Und zwei Empfehlungen hat Ulrike Barthel auch schon parat: „Amelie und Antonio“ ist ein super Buch mit Vorlesekapiteln zu allem, was Kinder interessiert, sagt die Büchereileiterin, „aber auch der Klassiker Biene Maja macht Kindern immer noch einen Riesenspaß. Einfach mal stöbern und zusammen mit den Kindern gucken, worauf Klein und Groß zusammen Lust haben.“


Weitere Nachrichten Plön/Preetz

UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage