Reporter Eutin

Eine Abschiedsparty der besonderen Art

Bilder

Plön (los). Wer hat an der Uhr gedreht? „Die Zeit ist wirklich wie im Flug vergangen“, staunte Harald Koopmann rückblickend auf die vergangenen 16 Jahre, in denen er Leiter des Ordnungsamtes des Kreise Plön war. Mit seinem letzten Arbeitstag Ende Februar –der eigentliche Ruhestand beginnt am 31. März – musste Koopman zum Abschied aus dem Berufsleben einen langen Aktionsparcours vor und im Kreishaus durchlaufen. Eingangs der etwas anderen Überraschungsparty war der langjährige Leiter des Amts für Sicherheit und Ordnung, Veterinärwesen und Kommunalaufsicht zunächst mit Hilfe der Plöner Drehleiter von Kreiswehrführer Manfred Stender aus dem Bürofenster abgeholt worden. Um ein Haar wäre dieser erste Streich missglückt. Kurz vor dem Start war die Wehr noch bei Ascheberg, wo ein brennender Sattelschlepper gelöscht und ein Haus gesichert werden mussten, im Einsatz. Doch „just in time“ war der Brand unter Kontrolle und das Team zurück..
Das Programm konnte also eingehalten werden. Nach einem Ausflug in luftige Höhen, musste Koopmann wieder am Boden am Fahrzeug des Technischen Hilfswerks ein Metallrohr zersägen und bewies bei dieser schweißtreibenden Arbeit seine Fitness.
Nach einem Gang durch das Spalier einer Schlauchspirale warteten in der Kreisverwaltung weitere Aufgaben. So musste Koopmann beim ASB seine Kenntnisse in Erster Hilfe beziehungsweise Wiederbelebung abrufen, sich vom Team des Löschzugs Gefahrgut in einen Chemieschutzanzug kleiden lassen und in dieser Weise rundum verpackt beim Verschrauben von Muttern noch Fingerfertigkeit beweisen. Danach rollte er auf dem Flur verlegte Feuerwehrschläuche sauber auf und legte unter der Regie des Plöner Polizeichefs Michael Martins die Einsatz- und Schutzausrüstung der Polizei an. Zwischendurch erstellte er einen Lageplan mit seinen Lebenslauf. Den letzten Akt absolvierte Koopmann an der Station des DRK, um unter fachkundiger Regie Käseschnittchen zuzubereiten – schließlich ist auch die „leibliche“ Versorgung im Katastrophenfall eine wichtige Angelegenheit. Doch diese Häppchen ließen sich die Teilnehmer der besonderen Abschiedszeremonie noch im Rahmen einer kleinen Feierstunde schmecken.
Organisiert wurde die etwas andere Abschiedsparty vom Katastrophenschutz des Kreises Plön, der damit seinen langjährigen Verwaltungschef einen sehr persönlichen Dank sagte.


Weitere Nachrichten Plön/Preetz
Das Gips-Relief „Peter Fechter“ zeigt einen sterbenden 18-jährigen DDR-Flüchtling, der 1962 an der Berliner Mauer tödlich getroffen wurde.

Fritz Durings Werke der 50-er Jahre

09.03.2020
Plön (los). Bronze-Skulpturen, Gips-Modelle und Reliefs: In den Kellerräumen des Plöner Berufsbildungszentrums schlummern Fritz Durings Schätze, vom niedlichen Pan-Figürchen bis hin zu körperlichen Darstellungen nackter Tatsachen in zahlreichen Ausführungen. Jetzt…
Rolf Blechschmidt (Mitte) wurde von Bürgermeister Demmin und Bürgervorsteher Gärtner als  Ehrenamtler des Jahres ausgezeichnet

Erfolgreiche Leistungsträger aus einem Dutzend Disziplinen geehrt

08.03.2020
Preetz (tg). Insgesamt 220 errungene Titel und vordere Platzierungen konnten die Preetzer Sportlerinnen und Sportler im Wettkampfjahr 2019 national und international erringen. Darunter zwei Weltmeisterschaften, drei Vizeweltmeister- und sechs Europameistertitel, 20…
Stadtarchivar Peter Pauselius und Gudrun Lob haben dem hiesigen Stadtarchiv wieder einige interessante Beiträge zur Preetzer Geschichte und anderen historischen Besonderheiten entlocken können

Von Betonhobeln, Hurenkindern, Miniaturen und Firmenjubiläen

05.03.2020
Preetz (tg) Die „Preetzer Blätter“ starten in ihr fünftes Erscheinungsjahr. Wie gewohnt, mit spannenden historischen Themen und vielfältigen Einblicken, rund um die Historie der Schusterstadt und darüber hinaus. Peter Pauselius, Preetzer Stadtarchivar, und Gudrun Lob…
Lachende Pandas: So sehen Sieger aus.

Laboe mit wichtigem „Nachholdreier“ gegen Preetz

05.03.2020
Kreis Plön (dif). Schmalkost in Sachen Fußball ist weiterhin angesagt. Gleich zum Beginn der Rückserie 2020 in der Verbandsliga Ost fiel die Nachholpaarung des Dobersdorfer SV gegen die SG Probstei buchstäblich in Wasser und musste abgesagt werden. Gepunktet werden…
Schützenkönigspaar Karin Gremmel und Jens „de Biker“  Boll.

Ab sofort können auch Frauen Mitglied werden - Jens de Biker regiert den Verein

27.02.2020
Grebin (t). Seit der Gründung des Grebiner Schützenvereins im Jahre 1892 konnten nur Männer Mitglied im Verein werden. Damit ist jetzt nach 127 Jahren Schluss. Auf der Jahresversammlung des Vereins beschlossen die Schützenbrüder in geheimer Abstimmung mit der…

UNTERNEHMEN DER REGION