Reporter Eutin

„Eine bewusste Entscheidung für den Glauben”

Bilder
Robert Johlen (v.l.), Bastian Bock, Kaya Kscheminski und Lena Weidling

Robert Johlen (v.l.), Bastian Bock, Kaya Kscheminski und Lena Weidling

Preetz (tg). Die „Generalprobe“ am Freitagabend hatte reibungslos funktioniert. Zusammen mit Pastor Andreas Hasse aus Neustadt hatten die Jugendlichen noch einmal den genauen Ablauf der Firmung am kommenden Tag durchgesprochen. „Ich bin schon etwas aufgeregt, denn es ist schon etwas Besonderes; - zudem kommt meine ganze Familie“, erklärt Johannes Dick. Der 16jährige ist einer von insgesamt acht Jugendlichen, für die sich mit der Firmung in der Christus-Erlöser-Kirche in Preetz ein ganz besonderer Kreis in ihrem Leben schließt. Am Anfang steht in der katholischen Kirche für alle Gläubigen die Taufe, gefolgt von der Erstkommunion im Alter von rund acht Jahren und zum Schluss kommt die Firmung, in der Regel mit 16 Jahren. „Taufe und Erstkommunion werden vor allem von den Eltern bestimmt“, erklärt Simone Czemper, von der Christus-Erlöser-Gemeinde. „Bei der Firmung entscheiden die Jugendlichen selber, ganz bewusst, ob sie ihren Glauben weiterleben und den Weg, den ihre Eltern vorgegeben haben, bei uns weitergehen wollen.“ Und Pastor Hasse ergänzt: „Die Firmung ist die Vollendung der Taufe, mit einer Erneuerung des Glaubensbekenntnisses.“ Neben Johannes Dick wurden an diesem Wochenende auch Bastian Bock und Robert Johlen gefirmt. „Es ist ein schöner Abschluss, in der Gemeinschaft: erst die Taufe, dann Kommunion und nun die Firmung“, schildert Robert Johlen. „Es ist eine bewusste Entscheidung, für den Glauben; - erst dann gehört man offiziell zur Kirchengemeinschaft“, ergänzt Johannes Dick. Die Zahl der Firmlinge in der katholischen Pfarrei ist von Jahr zu Jahr verschieden. Im letzten Jahr gab es an allen zwölf Kirchenstandorten insgesamt nur neun Jugendliche, die gefirmt worden sind. In diesem Jahr sind es 39 an der Zahl, davon allein acht in der Gemeinde Preetz. „Das ist schon etwas besonders“, betont Simone Czemper. Sie freut sich, dass in diesem Jahr in der Firmungsgruppe sehr viele Messdiener sind. „Über die Jahre, acht insgesamt, ist hier eine Gruppe richtig zusammengewachsen, von der Erstkommunion bis jetzt zu Firmung“, schildert Simone Czemper. Für Johannes Dick, Bastian Bock und Robert Johlen ist ihr Glauben ein wichtiger, bestimmender Faktor in ihrem Leben. „Er ist eine gewisse Konstante in der schnelllebigen Zeit heutzutage, mit anderen Menschen seinen Glauben zu teilen“, betont Robert Johlen. „Es ist etwas, woran ich mich gut festhalten kann“, ergänzt Bastian Bock. Die Firmlinge sind von klein auf über ihre Familien zur Preetzer Christus-Erlöser-Gemeinde gekommen und mit ihr groß geworden. Alle drei sind Messdiener und haben auch schon Aufgaben in der Gemeinde übernommen, z. B. beim alljährlichen Sternsingen. Ursprünglich sollte es in diesem Jahr zwei große Firmungsfeiern in der katholischen Pfarrei geben. Diese umfasst ein großes Gebiet zwischen Preetz, Neustadt, Oldenburg, Plön und Eutin. Doch die Corona-Pandemie brachte diesen Plan durcheinander. Die anfänglich zwei großen Gruppen an Jugendlichen wurden geteilt und die Firmungsfeiern dezentral auf mehrere Orte in der Pfarrei verteilt, u.a. nach Preetz, in die Christus-Erlöser-Kirche. Hier kam es somit gleich zu zwei Firmungen, bedingt durch die geltenden Hygiene- und Schutzmaßnahmen. „Die gesamte Gemeinde ist stolz darauf, dass diese Jugendlichen, als unser Nachwuchs, mit der Firmung nun vollständig zu unserer Kirchengemeinde gehören“, freut sich Simone Czemper.


Weitere Nachrichten Plön/Preetz
Bürgervorsteher Hans-Jürgen Gärtner (re.) und Bürgermeister Björn Demmin zeichneten Viktoria von Flemming für ihr unermüdliches Engagement für Preetz und seine Kultur mit dem Bürgerpreis 2019 aus

Ehrung für Viktoria von Flemming

31.10.2020
Preetz (tg). Viktoria von Flemming ist für ihr besonderes und herausragendes kulturelles Lebenswerk und ihr Wirken als Priörin des Preetzer Klosters mit dem Preis für besonderes bürgerschaftliches Engagement der Stadt Preetz – kurz Bürgerpreis – ausgezeichnet worden.…
Bauprojekt an der „Alten Schwimmhalle“ gestartet: (v. l.) Die Vertreter der Firma Paustian, Maurer Joachim Schweim und Inhaber Dirk Petersen sowie die Mitglieder vom Verein Plöner Kulturforum Karin Wandelt (Vorsitzende), Dr. Jürgen Hansen und Dieter Pape und Architekt Karl-Georg Dienelt freuen sich auf einen barrierefreien Zugang.

Baustart für einen barrierefreien Zugang

30.10.2020
Baustart für einen barrierefreien ZugangPlön (los). Der Verein Plöner Kulturforum hat sich für einen barrierefreien Zugang zum Kulturform Alte Schwimmhalle am Schloss eingesetzt. Mit den ersten vorbereitenden Arbeiten – abholzen, freilegen, Bodenverhältnisse prüfen -…

Stabiler Ersatz für ein marodes Holzfloss

29.10.2020
Lebrade (los). Im Schlick der flachen Fischteiche von Lebrade fest verankert bieten die 16 Quadratmeter Floßfläche einer kleiner Kolonie Flussseeschwalben von rund 20 Paaren in der nächsten Brutsaison 2021 genügend Platz. Am 21. Oktober ist die neue, für die Vögel…
Jubiläumsausstellung der AG Heimatkunde mit viel Lesestoff: Museumsleiterin Julia Meyer lädt zur vertiefenden Lektüre im Rokokosaal ein.  Fotos: Schneider

AG Heimatkunde im Kreis Plön präsentiert ihre Arbeit im Kreis-Museum

28.10.2020
Plön (los). Der Rokokosaal als Lesezimmer: 49 Jahrbücher, 810 Artikel, 1620 Seiten recherchiertes Wissen über die Region befinden sich zurzeit im Museums des Kreises Plön in der Johannisstraße 1. Sie sind das Ergebnis in 50 Jahren Forschung und Fleißarbeit der…
Kreisvorsitzender Peter Sönnichsen (v. r.) warb im Schulterschluss mit Plöns Bürgermeister Lars Winter, dem Kommandeur der Plöner Marineunteroffiziersschule Kapitän zur See Matthias Kähler, Stabsfeldwebel Lars Bauer und Bürgervorsteherin Mechtilde Gräfin von Waldersee um Unterstützung der Arbeit des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge als einem der größten Friedensprojekte.

Sammlung unter Corona-Regeln

28.10.2020
Plön (los). Die Corona-Pandemie lässt auch die alljährliche Spendensammlung des Vereins Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge hinsichtlich der Durchführung nicht unbeeinflusst. Der Aktionszeitraum startet mit verändertem Konzept mit der Auftaktsammlung am kommenden…

UNTERNEHMEN DER REGION