Reporter Eutin

Eine heiße Sache

Bilder

Sellin/ Mucheln (los). Es gibt Ecken im Kreis Plön, von denen die meisten Kreisplöner gar nicht wissen, dass es sie gibt. So auch Darland bei Sellin, Gemeinde Mucheln. Die Straße ist zwar nur 1,1 Kilometer lang, scheint aber ins Nirgendwo zu führen - obwohl irgendwo jenseits davon Buchholz, und noch ein paar Hügel und Kurven weiter Lebrade und Marienwarder liegen sollen. Vermutlich damit niemand denken sollte, dass er hier verloren gehen könnte, erhielt sie vor rund 50 Jahren eine Teerdecke. Doch die muss nun erneuert werden. Oberflächlich angekratzt und mit einer neuen Schicht versehen, sind die Arbeiten hier fast abgeschlossen. Sie bilden den Auftakt einer Reihe von Straßenbaumaßnahmen: Insgesamt 10 Kilometer Gemeindestraßen erhalten über Sommer frischen Asphalt. Die Regie hat dabei der Verband zur Unterhaltung von Schwarzdecken im Kreis Plön. Verbandsingenieur Matthias Münter, Verbandsvorsitzender Lutz Schlünsen, Oberbauleiter Arne Pahl und Muchelns Bürgermeister Dr. Wolfgang Junge stellten ihr „Sommerprojekt“ vor, dessen Terminierung vor allem darauf zielt, die Frequentierung der Bereiche durch den Schulbusverkehr möglichst zu umgehen und Beeinträchtigungen zu vermeiden. Bis Anfang September sollen die Arbeiten alle abgeschlossen sein. Mit deren Ausführung ist die Strabag AG Direktion Nord aus Bornhöved beauftragt.
 

An sich ist das Procedere ein regelmäßiges Unterfangen des Schwarzdeckenunterhaltungsverbandes, der 2020 sein 60-jähriges Bestehen feierte. Die Organisation erneuert in jedem Jahr zahlreiche Straßenkilometer im Gebiet seiner insgesamt 69 Mitgliedsgemeinden. In diesem Jahr sind es die Gemeinden Dobersdorf, Fargau- Pratjau, Lammershagen, Martensrade, Mucheln und Schlesen aus dem Amt Selent/ Schlesen, die von dem besonderen Zusammenschluss profitieren. Restarbeiten des Vorjahrs würden auch noch in Giekau erledigt, so Schlünsen. Im kommenden Jahr werde das Amt Probstei an der Reihe sein.
 

Durch das solidarische Prinzip genießen die Mitgliedsgemeinden finanzielle Entlastung, wenn solche kostenintensiven Projekte anstehen. Jedes Mitglied zahle eine Umlage von 40 Cent je Straßenquadratmeter ein. „Wir haben über 540 Kilometer im Kreis, die damit finanziert werden“, erläuterte Schlünsen. „Einmal im Jahr werden die Decken, bei denen es als notwendig erachtet wurde, erneuert.“ Hierzu würden die Bürgermeister der Gemeinden befragt. Zudem würden die zu erneuernden Straßen so verteilt, „dass jeder seinen Beitrag bekommt“.
Darland ist zum ersten Mal neu asphaltiert worden. Sie werde relativ wenig befahren, weshalb sie entsprechend lange gehalten hat.
 

Insgesamt kümmere sich der Schwarzdeckenunterhaltungsverband jetzt um eine Fläche von 43.500 Quadratmetern. Rund 7.000 Tonnen Asphaltmischgut würden dabei verbaut. Das Bauvolumen hierfür beläuft sich auf rund 630.000 Euro.


Weitere Nachrichten Plön/Preetz
Top-Wert: 22 Tore vom Preetzer TSV.

Kaderplanung: Landesligist Comet muss gleich neun Zugänge einbauen

02.07.2021
Kreis Plön (dif). Die Spielerveränderungen nehmen weiter ihren Lauf. In der Landesliga hat sich beim SVE Comet einiges getan. Der Verein vom Ostufer hat gleich neun Akteure für die Spielzeit 2021/22 verpflichten können. Aus Laboe kommt der 20-jährige Fynn Eggers, der…
Zugeklappt lässt nichts darauf schließen, dass der Bücherschrank ein Instrument enthält und somit zwei Funktionen erfüllt.

Ein Klavier, ein Klavier... sogar ein Schrankklavier

01.07.2021
Preetz (los). Vielleicht spielt das Instrument nicht die erste Geige unter den Musikinstrumenten. Ein Blickfang ist das neue alte und runderneuerte Schrankklavier im Heimatmuseum in der Preetzer Mühlenstraße allemal, auch wenn es sich so unauffällig gibt wie das…
Björn Demmin, Bürgermeister und Stiftungsratsvorsitzender, lobte bei der Preisvergabe das breite und vielfältige bürgerschaftliche Engagement in Preetz und freute sich, dieses mit kleinen und größeren Finanzhilfen der Bürgerstiftung unterstützen zu können.

Bürgerstiftung Preetz schüttet 10.700 Euro aus

30.06.2021
Preetz (tg). Im Rahmen einer kleinen Feierstunde, pandemiebedingt zum zweiten Mal in den Räumlichkeiten der Diakonie, hat der Stiftungsrat der Bürgerstiftung Preetz in diesem Jahr gleich neun Vereine, Verbände und Einzelpersonen mit einer Förderung bedacht. Insgesamt…
Morgens Mittags Abends (Momiabends) - das sind Kerstin Lorenzen (Gesang, Akkordeon, Saxophon, Flöten, Ukulele), Peter Boll (Gesang, Geige) und Michael Lempelius (Gesang, Gitarre, Bouzouki, Percussion). Die drei verbindet eine langjährige musikalische Freundschaft, geballte Musikalität, Spielfreude und eine umfangreiche Bühnen- und Ensembleerfahrung. Am 1. Juli spielen sie in Plön ab 17 Uhr.

Musik, Musik, Musik...

30.06.2021
Plön (los). Der Plöner Musiksommer geht in die zweite Runde. Ab morgen, 1. Juli 2021 veranstaltet der Verein Stadtmarketing mit Unterstützung der Plöner Stadtwerke und der Tourist Info neun Open Air Konzerte im wöchentlichen Rhythmus. Immer donnerstags heißt es nun:…
Das Bild hängt schief: Ein großformatiges Werk von Peter Nagel erhält seinen Platz im Plöner Kulturforum.

„Gelb“ ist der neue „rote Faden“

29.06.2021
Plön (los). Die Grundfarben stehen im Mittelpunkt der neuen Sommerausstellung „Wer hat Angst vor Rot, Gelb, Blau?“ im Plöner Kulturforum, Schlossgebiet 1a. Vor allem „Gelb“ sorgt in seinem breiten Spektrum von Ausdruckswerten als „roter Faden“ der Präsentation für ein…

UNTERNEHMEN DER REGION