Reporter Eutin

Für Geocaching, Lasertag und Mülleimer

Bilder

Kleinmeinsdorf/ Bösdorf (t). Jugendliche sollen ihre Meinung zu Maßnahmen, die sie betreffen, äußern dürfen, findet Bösdorfs Bürgermeister Engelbert Unterhalt und lud deshalb Jugendliche ab 10 Jahren zur Jugendversammlung der Gemeinde Bösdorf ein.
Zehn Jugendliche folgten der Einladung und kamen am vergangenen Samstag in das Feuerwehrgerätehaus in Kleinmeinsdorf, um sich mit der Frage „Wie kann sich unsere Gemeinde im Sinne der jungen Menschen entwickeln?“ zu beschäftigen. Neben einigen Gemeindevertretern war auch der Bürgermeister persönlich anwesend, um den Jugendlichen zuzuhören und mit ihnen zu diskutieren.
Zunächst gab er jedoch einen kurzen Überblick darüber, wie Politik in einer kleinen Gemeinde wie Bösdorf mit rund 1350 Einwohnern funktioniert, wie die Gemeinderäte gewählt werden, welche Parteien vertreten sind und welche Ausschüsse für welche Bereiche zuständig sind. Der Leiter der des Ausschusses für gesellschaftliche Anliegen, Ralf Loose, war ebenfalls anwesend: Er möchte die Anliegen der jungen Leute in den Ausschuss bringen und dafür sorgen, dass ihre Stimmen gehört werden.
Bei den Jugendlichen kommt die Veranstaltung gut an: „Es ist ein tolles Gefühl, selbst etwas für die Gemeinde zu tun, schließlich betrifft uns das alle“, erklärt Nele Behrens.
Bei Limonade und Kuchen überlegen sie in kleinen Gruppen, was sie sich für die Gemeinde wünschen, jeweils für die Themen „Jugendfahrt“, „Ferienpass“ und „Ideen/Wünsche“.
Schnell werden die Jugendlichen kreativ: Fußballgolf, Geocachen oder ein Videodreh stehen genauso auf der Wunschliste für den Ferienpass, wie auch ein Kochduell, Sprachkurse oder Handarbeiten. Die Jugendfahrt würden sie gerne in eine Kletterhalle, einen Escape-Room oder zum Lasertag machen - Hauptsache selbst aktiv sein!
Doch auch der Zettel mit Wünschen und Ideen für ihre Gemeinde bleibt nicht leer: Mehr Sitzgelegenheiten draußen wären schön, damit man sich dort mit Freunden treffen kann, pünktlichere Busse, die sie morgens zur Schule bringen, und öffentliche Mülleimer: „Wir haben hier in Kleinmeinsdorf fast keine Mülleimer, das verleitet bestimmt viele Leute, den Müll einfach in die Natur zu schmeißen“, findet Nele. Mit mehr Mülleimern könnte dieses Problem gelöst werden.
Für Jonas Paustian ist die Jugendversammlung nicht das erste politische Engagement: I Plön, wo er zur Schule geht, ist er nicht nur das einzige Mitglied im Jugendparlament, das nicht in Plön wohnt, sondern inzwischen sogar Vorsitzender. Umso mehr freut er sich, jetzt auch in seiner Heimatgemeinde ein Mitspracherecht zu haben: „Ich finde, wir haben viele gute Ideen gesammelt und freue mich, dass wir die Gelegenheit haben, hier in unserer Gemeinde mitzureden.“
Bürgermeister Unterhalt ist ebenfalls zufrieden mit der Veranstaltung: „Ich bin begeistert, wie ihr euch hier eingebracht habt. Wir sind eben doch unterschiedliche Generationen und es ist wichtig, dass eure Ideen und Wünsche gehört werden.“ Einige der Vorschläge, zum Beispiel in Hinblick auf den Ferienpass, werden bestimmt schon in diesem Jahr umgesetzt werden können, verspricht er und bedankt sich abschließend bei den Jugendlichen: „Ihr habt tolle Ideen, vielen Dank für euer Engagement!“


Weitere Nachrichten Plön/Preetz

17 neue Lehrer für den Kreis Plön

24.09.2020
Plön (t). Im Kreis Plön haben 17 Lehrkräfte ihr Referendariat begonnen und absolvieren damit nun 18 Monate lang den Vorbereitungsdienst für das Lehramt an Grundschulen, an Gemeinschaftsschulen mit Schwerpunkt Sekundarstufe I und für das Lehramt für…
Robert Johlen (v.l.), Bastian Bock, Kaya Kscheminski und Lena Weidling

„Eine bewusste Entscheidung für den Glauben”

24.09.2020
Preetz (tg). Die „Generalprobe“ am Freitagabend hatte reibungslos funktioniert. Zusammen mit Pastor Andreas Hasse aus Neustadt hatten die Jugendlichen noch einmal den genauen Ablauf der Firmung am kommenden Tag durchgesprochen. „Ich bin schon etwas aufgeregt, denn es…
Benefizaktion „Schleswig-Holstein läuft weiter“: (V. l.) Wolfgang Delfs (SHLV-Präsident), Ulf Paetau (Volksbanken Raiffeisenbanken), Ministerpräsident Daniel Günther (Schirmherr der Aktion), Iris Kröner (AOK-Landesdirektorin) und Stefan Riedel (Initiator der Aktion) rufen zur Teilnahme am virtuellen Laufwochenende vom 2. bis 4. Oktober 2020 auf.

„Schleswig-Holstein läuft weiter“

23.09.2020
Kreis Plön (t). Jetzt anmelden zum virtuellen Laufwochenende vom 2. bis 4. Oktober: Unter dem Motto „Schleswig-Holstein läuft weiter“ sind am ersten Oktober-Wochenende auch im Kreis Plön alle aufgerufen, ihre Laufschuhe zu schnüren und sich sportlich zu beteiligen.…
Moritz Danberg steht vor seiner Herren-Debütsaison.

1998/99: Dersau und Plön in der Bezirksoberliga!

23.09.2020
Kreis Plön (dif). Die Bezirksliga Ost und die B-Liga aus dem Kreis Plön der Jahre 1998/99 werden wir heute kurz einmal beleuchten. Hier schafften es die beiden LL-Absteiger aus Dersau und Plön sich für die neue Bezirksoberliga zu qualifizieren. Auch bei den Reserven…
Mit einer ganzen Reihe historischer Fahrzeuge macht sich der Preetzer Oldtimerstammtisch bei sonnigem Wetter gern zu Ausfahrten auf den Weg.

Schwärmen für alte Karossen und Motoren

23.09.2020
Preetz (los). Ob klein, groß, breit oder schmal: beim Preetzer Oldtimerstammtisch stehen Fahrzeugtypen aller Art im Mittelpunkt - wenn sie denn nur alt genug sind. Für die regelmäßigen Treffen – mit entsprechendem Abstand - ist immer der erste Montag eines Monats fest…

UNTERNEHMEN DER REGION