Reporter Eutin

Im flotten Trab einmal rund um die Förde

Bilder

Kiel/ Laboe (los). Der Monat klingt mit einem sportlichen Top-Ereignis aus: Am 28. August sind die Marathonis on Tour. Eingebettet in die Feierlichkeiten 50 Jahre Olympische Spiele in Kiel Schilksee (1972) veranstaltet der Ellerbeker Sportverein LTV Kiel Ost seinen zweiten Förde Marathon, der im vergangenen Jahr seine Premiere hatte. Anmeldeschluss ist der 18. August (https://www.ltvkiel-ost.de/kieler-förde-marathon, keine Nachmeldung möglich).
Der Clou der vom Vorsitzenden Jens Meier und seinem Organisatorenteam ausgetüftelten Route ist die kleine „Kreuzfahrt“ der Teilnehmer vom Veranstaltungsort Kiel Schilksee zum Startplatz in Laboe mit der MS Heikendorf sowie die reizvolle Streckenführung rund um die Kieler Förde.
Östlicherseits genießen die Sportler gute Aussichten und Perspektiven, die sich entlang des Fördewanderwegs in den Gemeinden des Kreises Plön ergeben, passieren Heikendorf, Möltenort und Mönkeberg sowie die Kieler Stadtteile Neumühlen-Dietrichsdorf mit der Schwentine-Mündung, Wellingdorf, Ellerbek und Gaarden. An der Hörn endet der Fördewanderweg, der am Schönberger Strand seinen Ausgangspunkt hat. Ab dort wird der Lauf entlang des Wassers bis zur Kiellinie fortgesetzt. Die Route führt über den Nordostseekanal und von Holtenau über Friedrichsort zurück nach Schilksee. Obwohl überwiegend am Wasser gelaufen wird, dürfen sich die Sportler auf ein paar knifflige Stellen einstellen, verrät Meier. Hierzu zählt der Ölberg in der Gemeinde Mönkeberg, sodass hoch nach Dietrichsdorf ein paar Stufen zu bewältigen sind. Weitere Herausforderungen stellten die Holtenauer Hochbrücke und der hügelige Verlauf des Wanderwegs Schilksee dar.
Wer sich für 42 Kilometer nicht gewappnet fühlt, kann auch das halbe Paket buchen: Neu ist 2022 das Angebot einer Staffel für Zweierteams, für das sich Kiels Oberbürgermeister Ulf Kämpfer und Ministerpräsident Daniel Günther mit der Zielzeit 3.45 h bereits angemeldet haben. Der Halbmarathondistanz entsprechend wird auf halber Strecke bei 21 Kilometern gewechselt.
Die Förde hat eine Länge von rund 17 Kilometern. Somit haben die ersten Staffelläufer nach dem Start in Laboe die Umrundung der Hörn sowie ein paar Kilometer auf dem Westufer vor sich. Nach dem Wechselpunkt laufen die Teampartner von der Kiellinie bis zur Ziellinie weiter.
Als geführter Gruppenlauf unterscheidet sich der Förde Marathon durch festgelegte Zeiten, für die der LTV Kiel Ost mehrere sogenannte Pacemaker auf die Piste schickt. „Je zwei Pacemaker und ein Radfahrer begleiten die Gruppen“, erläutert Jens Meier. Der Ausschreibung entsprechend können sich Läufer für die Zeiten 3.45 h, 4.0 h, 4.15 h, 4.30 h sowie 4.45 h melden, „auch die Staffelläufer“, so Meier. „Man muss in seiner Endzeit ankommen“, sagt er. Wer sich dabei zuviel vorgenommen haben sollte, könne sich jedoch notfalls zurückfallen lassen und sich der nachfolgenden Gruppe anschließen – oder bei der nächsten Getränkestation abbrechen. Diese wollen die Organisatoren alle fünf Kilometer einrichten, Toiletten alle 10 Kilometer. Für den „Fall der Fälle“ sind außerdem die ASB-Sanitäter mit Quad und Elektrofahrrädern sowie RTWs vor Ort.
Die Veranstaltung wird von den rund 80 Helfern im Organisatorenteam unter dem Motto „Zero Waste“ durchgeführt und wirbt zugleich für Müllvermeidung. Bei der Veranstaltung sind Mehrwegbecher an den Getränkestationen im Einsatz. Bananenschalen werden im Bio-Müll entsorgt und somit in den Stoffkreislauf zurückgeführt.
Ablauf: Die Teilnehmer treffen sich um 7 Uhr im Olympiazentrum in Schilksee (Vaasahalle), wo sie um 7.45 Uhr auf der MS Heikendorf in See stechen. In Laboe erfolgt der Start der ersten Gruppe (3.45 h) um 8.30 Uhr. Die weiteren Starts folgen im Zweiminutentakt – den Startschuss gibt Laboes Bürgermeister Heiko Voss.
Auskünfte bezüglich Meldung: dettmar.stoeckmann@t-online.de


Weitere Nachrichten Plön/Preetz

UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage