Reporter Eutin

Leon Derguti ist Deutscher Vize-Hochschulmeister

Bilder

Hamburg/Preetz (t). Es war eine sehr gelungene und zudem gut durchorganisierte Deutsche Hochschulmeisterschaft im olympischen Amateurboxen in der Hamburger Boxsporthalle. Die Verantwortlichen des Allgemeinen Deutschen Hochschulsportverbandes (adh) und des Hamburger Amateur-Box-Verbandes (HABV) können zurecht auf drei ereignisreiche Tage zurückblicken. Aus dem Bundesland sind an die 75 Sportlerinnen und Sportler von insgesamt 39 Universitäten/Fachhochschulen angereist, um sich den begehrten Titel zu erkämpfen.
Für Leon Derguti vom Boxclub Preetz war es die erste große Meisterschaft in seiner Boxlaufbahn und vertrat dabei mit Stolz sein Bundesland, Schleswig-Holstein, im Schwergewicht bis 92 KG. Am Abend des Halbfinales traf Derguti auf den Hamburger Lorenz Rasev von der Universität Hamburg. Dieser Auftaktkampf strotze nur so vor Energie bei dem beide Faustkämpfer eine großartige Leistung präsentierten. Rasev fand aber in den drei Runden nicht das passende Rezept für den druckausübenden Preetzer und schied nach einer einstimmigen Punktniederlage aus dieser Meisterschaft aus.
Der Finalkampf am Sonntag forderte nochmals alle Reserven gegen Jerry Alabi (Uni Lüneburg/ Verein SC Condor). Beide Sportler hatten schon am 21.05.2022 das Vergnügen bei Vergleichskämpfen gegeneinander boxen zu dürfen, hierbei entschied der Hamburger diesen Kampf für sich. Es kam also an diesem Abend folglich zu einem Re-Match zwischen diesen beiden Athleten. Leon wurde durch Cheftrainer René Küpper (Boxclub Preetz) individuell auf diesen Kampf vorbereitet und ging mit einer anderen Taktik in diese Partie. Mit einer gutgeschlossenen Deckung, den langen Geraden und in der Halbdistanz mit den akzentuierten Haken wuchs der Respekt und die Anerkennung beim Hamburger gegenüber Derguti. Es war eine temporeiche Begegnung, dieser Kampf gehörte eindeutig zu den guten Finalkämpfen dieser Meisterschaft. Alabi konnte einige Treffer mehr ins Ziel bringen und bekam durch das Kampfgericht den Punktsieg und den damit verbundenen Titel „Hochschulmeister 2022“ zugesprochen. Nicht weniger stolz brachte Derguti die Silbermedaille und den Vize-Titel wieder mit zurück in die schöne Schusterstadt Preetz. „In der Funktion des Außenseiters sind wir bei dieser DM angetreten und wollten an diesen Tagen wertvolle Erfahrungen sammeln. Das Ziel, zu sehen auf welchem Niveau sich die besten Boxer des Landes befinden. Immerhin befanden sich in den Startfeldern der einzelnen Gewichtsklassen Boxer mit Bundesligaerfahrung und es nahmen Vertreter der Nationalmannschaft teil. Leon konnte mit seinem Stil bei dieser Meisterschaft einen positiven Eindruck hinterlassen und auf sich aufmerksam machen. Am Ende reichte es sogar für die Silbermedaille und Leon ist somit der zweitbeste Amateurboxer in Deutschland in der Gewichtsklasse bis 92 KG in Bezug auf die Hochschulen“, lobte Cheftrainer René Küpper vom Boxclub Preetz. Ebenfalls vom Boxclub Preetz starteten Fabian Ehlers (Männer im B-Turnier im Halbmittelgewicht bis 71 KG), Lukas Schirmer (Männer im B-Turnier im Mittelgewicht bis 75 KG), Christopher Hoff (Männer im B-Turnier im Cruisergewicht bis 86 KG) bei dieser Meisterschaft und brillierten ebenfalls mit einer Goldmedaille und zwei Bronzemedaillen.


Weitere Nachrichten Plön/Preetz

UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage