Reporter Eutin

Preetzer Krippenspieler senden eine frohe Botschaft

Bilder

Preetz (los). „Endlich Ruhe“, brummt Joseph. Er entpuppt sich im Preetzer Krippenspiel 2019, das Heiligabend im Bugenhagenhaus aufgeführt wird, nicht gerade als Freund großen Trubels. Von dem ganzen Weihnachtsrummel genervt ist der Zimmermann der Zeitenwende froh, als sie schließlich alle weg sind: Die Könige, die Hirten und die Engel, die an der Krippe aufgetaucht waren. „Diese Stille“, schwärmt er in der Schlussszene in Bethlehems Stall, „nur du und ich und das Kind – das ist göttlich.“
 
Nicht nur an dieser Stelle hat Pastor Christoph Pfeifer in die Weihnachtsgeschichte ein zeitgenössisches Strickmuster eingefügt, auch sonst bestehen durch die Eigenarten der Charaktere viele Verknüpfungen zur Gegenwart. Insgesamt 22 Akteure sind beteiligt, darunter auch die Teamer (Jugendgruppenleiter), die sich im gesamten Ablauf begleitend einbringen. Die jüngsten, erst sechs Jahre alten Teilnehmer spielen als Engel mit. Die Rolle der Maria war sogar so gefragt, dass Christoph Pfeifer sie für zwei Kinder aufgeteilt hat, nachdem sich die anderen mit alternativen Figuren anfreunden konnten.
 
Und so macht die heilige Mutter während der Aufführung eine geheimnisvolle Wandlung durch, bleibt aber im Kern dieselbe. Stets bildet dasselbe Bühnenbild die Krippenspielkulisse. Bethlehems Stall ist in Preetz ein Klassiker. „Das habe ich alles vor 20 Jahren gezimmert“, erzählt Christoph Pfeifer, der während der Proben die Regieanweisung gibt. Doch abgesehen vom Equipment ist jede Aufführung durch neue Texte und Akzente so einmalig, wie die Kinder und Jugendlichen, die mit viel Einsatz ihre Rollen eingeübt haben. Die Mikrophone sind im Dauereinsatz, werden weiter- und wieder zurückgereicht, jeder Dialog muss sitzen.
 
Außer an Joseph werden auch bei Maria Züge deutlich, die eher der Gegenwart abgeschaut sind: Pastor Pfeifer lässt sie als Frau auftreten, die von der aufgezwungenen Reise und von Sorgen ums Kind zermürbt ist. Auch den zunächst abweisenden Herbergswirt hat Pfeifer ein bisschen anders skizziert. Denn dieser Mann lässt sich Gott sei Dank umstimmen, ausgerechnet von seinen Kindern, die den Mumm und das Herz haben, das Verhalten ihres Vaters zu hinterfragen. Die „Loser“ ganz am Rande der Gesellschaft sind die Hirten. Zumindest fühlen sie sich so, abgehängt und gottverlassen.
 
Doch in Bethlehems Stall schließlich finden sie Antworten. Bleiben noch die heiligen drei Könige, wobei einer von ihnen weder die armselige Unterkunft des Christuskindes noch die heruntergekommenen Hirten als seine Gäste mit Gott in Verbindung bringen mag. Wer wissen möchte, wie alle Krippenspieler abschließend doch noch vereint die frohe Botschaft in die Welt bringen, sollte das Krippenspiel zur Christvesper am 24. Dezember im Bugenhagenhaus (Waldweg 1) nicht verpassen. Die Aufführung beginnt um 14.30 Uhr.


Weitere Nachrichten Plön/Preetz
Gemeindewehrführer Carsten Wulff (v. l.) Ortswehrführer Kurt Scharmukschnis und Bürgermeister Gerhard Manzke.

Ortswehrführer Kurt Scharmukschnis im Amt bestätigt

24.01.2020
Grebin (t). Die Freiwillige Feuerwehr Grebin hat Ortswehrführer Kurt Scharmukschnis bei ihrer Jahreshauptversammlung einstimmig wiedergewählt.In seinem Grußwort betonte der Bürgermeister der Gemeinde, Gerhard Manzke, dass die Freiwillige Feuerwehr Grebin im…

Spielerinnen gesucht!

23.01.2020
Lütjenburg/ Giekau (t). Seit fünf Monaten trainieren sie nun. Die Mädchen des neu gegründeten E-Juniorinnen-Teams der JSG Hohwachter Bucht. Mit Feuereifer sind die Mädchen der Jahrgänge 2009 und jünger bei jedem Training dabei. Ballannahme, passen und Torschuss sind…
Den Titel im Blick: Laura Olbert (Preetzer Pandas).

Handball: Panda-Damen starten mit Sieg in die Rückserie der SH-Liga

23.01.2020
Kreis Plön (dif). Das beste Kreis-Team der Hinrunde aus der Verbandsliga Ost heißt TSV Plön. Die Elf von Coach Danilo Blank legte eine ganz starke Spielzeit hin und lief auf Ligaplatz zwei ein. Auch wenn Tabellenführer Kilia Kiel aktuell 11 Zähler entfernt ist und…
Landrätin Stephanie Ladwig und Kreispräsident Stefan Leyk übergaben den symbolischen Schlüssel an Schulleiterin Anne Paulsen.

Feierstunde für das Fachgebäude

22.01.2020
Plön (los). Mehr Platz für die Naturwissenschaften und den Kunstunterricht: Mit dem neuen Fachgebäude auf dem Schulhof des Plöner Gymnasiums in der Prinzenstraße ist der erste große Bauabschnitt der 2016 vom Kreistag beschlossenen Sanierung der Schule abgeschlossen.…

Turner Fabian Drews erfolgreich beim Deutschlandpokal

18.01.2020
Plön/Schwäbisch-Gmünd (t). Mit einer Sporttasche voller neuer Erfahrungen und guten Einzelergebnissen an den Ringen, am Sprung und am Turnpilz kehrte Fabian Drews vom Turnverein Plön bewegt von den Wettkämpfen um den Deutschland-Pokal der Gerätturner aus…

UNTERNEHMEN DER REGION