Reporter Eutin

TSV Plön-Im Windschatten zum Titel?

Bilder

Foto: D. Freytag

Kreis Plön (dif) Auch wenn in diesen dunklen Tagen der Fußball zur Nebensache verkommt, so möchten wir doch noch einmal auf die Leistungen des TSV Plön zurückblicken, bevor es am Samstag beim VfR Laboe in der Verbandsliga Ost erstmals wieder losgeht. Die Plöner Gegner mussten zum Rückrunden-Auftakt daheim auf dem Stoschplatz gegen Rot Schwarz Kiel eine derbe 0:8-Niederlage schlucken. Nur in Halbzeit eins konnte der Tabellenletzte mithalten und hielt den Spielstand mit 0:2 halbwegs in Grenzen. Zur Lage bei Plön: Der TSV hat sich mit seinen 12 Spieltagen einen starken 3. Tabellenplatz erspielt, fünf Pluspunkte Rückstand auf den Preetzer TSV und aktuell einen auf RS Kiel. Aufgeben in Sachen Meisterschaft und Aufstieg ist hier bestimmt nicht angesagt, zumal besonders das direkte Duell mit dem Spitzenreiter noch zu spielen ist. Schauen wir mal rückblickend auf die bisherigen Leistungen der Elf von Danilo Blank. Ligastart verwachst. Mit einer 1:2-Pleite gegen die FSG Saxonia ging es nicht gerade glücklich los. Der 1:0-Führung durch Palle Jespersen setzten die Gäste schnell ein 2:1 in den Minuten 33 und 40 nach. Der Halbzeitstand war gleichzeitig das Endresultat, die ersten Zähler weg. In Sachen Pluspunkte nicht viel besser, wenn mit Rot Schwarz Kiel auch ein Mitfavorit am Start war, lief die zweite Heimpartie. Am Ende stand ein 1:1-Remis auf dem Spielzettel. Erneut reichte ein 1:0, diesmal war Nico Kocks (30. Minute) der Torschütze, nicht zum Sieg. Zwei Matches und nur ein Pluspunkt. Den Start in die Verbandsligaspielzeit hatte man sich sicherlich ganz anders vorgestellt. Doch ab Spieltag drei fing sich der TSV und schoss sich beim 6:1 bei der SG Dobersdorf/Probsteierhagen allen Frust aus den Schuhen. Schon nach 45 Minuten hatten Palle Jespersen, Nico Kocks und Jens Henningsen für die Plöner zum 3:0 getroffen. Auch der SG-Anschluss brachte das Team nicht aus der Ruhe. Erneut Jespersen und Kocks, sowie Niclas Falk machten das halbe Dutzend voll. Damit sprang der Mitfavorit auf Position sechs der Tabelle. Weiter positiv wurde auch das Spiel gegen die SG Probstei 2012 gestaltet. Mit einem deutlichen 5:0, erneut durch die Treffer von Jespersen und Kocks (beide 2), bzw. Phillip Grandt, zeigte der TSV Plön, dass mit ihm wieder zu rechnen ist. Position fünf war nun schon erreicht. Am 5. Spieltag dann ein kurioses 6:3 bei Inter Türkspor auf dem Kieler Ostufer. Beide Mannschaften traten offensiv auf, fingen und trafen dabei auf beiden Seiten. Henningsen, Kocks und Jespersen, der sich gleich viermal in die Torschützenliste eintragen konnte, zeichneten an diesem Tage die Trefferfolge. Knapper wurde es eine Woche später gegen den TSV Flintbek. Ein 3:2-Heimsieg und ein weiterer Dreier, dies die Ausbeute. Nach einem 1:1-Halbzeitstand und dem 2:2-Ausgleich in der 75. Minute der Gäste, war es Mats Böckmann-Rixen, der in der 91.Minurte den umjubelten Sieg herstellte. Auch die TSG Concordia aus Schönkirchen konnte, trotz eines knappen Spiels, keine Zähler in Plön verbuchen. Mit 4:2 siegten die Blank-Jungs auch hier und drehten dabei einen 0:2-Pausenrückstand. Dreimal Jespersen und Kocks machten hier die Buden. Der TSV Plön war mittlerweile auf Position drei angekommen, wurde dann aber in der Aufholjagd jäh gestoppt. Ausgerechnet das wichtige Match gegen den Preetzer TSV wurde mit 0:1 im eigenen Stadion abgegeben. Gut erholt schoss man den ASV Dersau dann mit 4:0 heim. Sören Balk, einmal mehr Jespersen, Henningsen und Grandt trafen an diesem Tag.
Die Revanche für die Auftaktniederlage gegen Saxonia glückte Ende Oktober. Die Plöner siegten bei der FSG, wenn auch knapp, mit 1:0 und blieben in der Erfolgsspur. Den Treffer des Tages schoss Balk zwei Minuten vor dem Pausenpfiff. Mitte November des vergangenen Jahres dann das 1:0 über die Wik, das mittels eines Kieler Eigentores zu Stande kam. Das letzte Spiel bisher brachte einen 2:0-Erfolg gegen die SG aus Dobersdorf und Probsteierhagen und festigte den 3. Rang. Henningsen und Böckmann-Rixen sorgten für den Dreier.


Weitere Nachrichten Plön/Preetz

UNTERNEHMEN DER REGION