Reporter Eutin

„Oh, wie lieb ich dich!“

Bilder

Dersau (t). „Oh, wie lieb ich dich!“ ist der Titel der 7. Ausstellung im Dersauer Eichholz, einem Waldgebiet mit malerischem See, dem kleinen Ukleisee.
Auf dem Weg zum See befinden sich sechs Briefkästen, gefüllt mit Liebesbriefen, die von den Spaziergängern gelesen und mitgenommen werden können. Die Liebesbriefe sollen Zuversicht geben und vielleicht an die eigene Zeit der Verliebtheit erinnern. Zu finden sind Briefe der Liebe aus der Literatur, von berühmten Persönlichkeiten, aber auch private Briefe, die dem Initiatorenteam – bestehend aus Friederike Leiber, Ilse Philippsen, Notburga Reisener und Roswitha Richter – für diese Aktion überlassen wurden.

Die Briefe handeln von Liebe, Sehnsucht und Zuneigung und spenden Trost, gerade in Zeiten wie diesen, wo sich Menschen lange nicht sehen und berühren konnten. So hoffen die Initiatorinnen, dass diese Briefe auch die Seelen derjenigen, die sie den Briefkästen entnehmen, berühren mögen und sie daran erinnern, dass es immer schon viele Menschen gab, die sich schrieben, weil sie sich schmerzlich vermissten und das zum Ausdruck bringen wollten.

Ergänzend gibt es jeweils an 4 Sonntagen um 16 Uhr szenische Lesungen und musikalische Veranstaltungen unter freiem Himmel, direkt am kleinen Ulkeisee im Eichholz.
Am 6. Juni 2021, um 15.30 Uhr am Treffpunkt „Leibers Galerie-Hotel“, wird die Veranstaltungs- reihe mit einem ersten Gang zu den Briefkästen eröffnet. Musikalisch untermalt wird die Eröff- nung von der Sopranistin Lisa Schmalz. Sie wird von Chris Lüers (Posaune) und Florian Kiehn (Gitarre) begleitet. Von Volksliedern bis zu Barock und Jazz wird das Trio vielfältige „Klänge der Liebe“ darbieten.

Am Sonntag, dem 20. Juni 2021, wird um 16 Uhr die Kieler Schauspielerin Kati Luzie Stüdemann gemeinsam mit Enrico Byhan aus dem Feldpost-Briefwechsel des Ehepaars Charlotte und Alfred im Jahr 1943 eine szenische Lesung mit Musik darbieten. Titel der Veranstaltung: „In Liebe und Freude, immer“. Zwischen Alltag und Warten erhält die Ehefrau von ihrem Mann unzählige Briefe, in denen er seine große Liebe zu seiner Frau und zur Natur zum Ausdruck bringt.

Die dritte Veranstaltung findet am Sonntag, dem 4. Juli 2021 um 16 Uhr statt. Das Duo Schmarowotsnik wird die Jiddische Geschichte „An der Grenze“ vom Autor Der Nister (1884- 1950) auf Jiddisch und Deutsch und weitere Jiddische Gedichte und Lieder vortragen. „An der Grenze“ ist die Geschichte zweier Riesen, die sich auf den Weg machen, sich zu finden.
Am Sonntag, dem 18. Juli 2021, präsentieren um 16 Uhr unter dem Motto: „Lass uns die Worte finden“ die Schauspielerin Imke Büchel und Tom Hintz den Briefwechsel von Ingeborg Bachmann und Paul Celan. Eine Liebe, die Dichtung und Leben in Einklang bringen möchte, und von 1948 bis 1967 versucht, die räumliche Distanz zu überwinden.
Musikalisch endet die Veranstaltungsreihe am Sonntag, dem 1. August 2021 um 16 Uhr mit der Komponistin und Sängerin Katharina Schwerk. Unter dem Titel „Liebe mich oder verlasse mich“ singt sie romantische Chansons und bewegende Popsongs über Familie und Freundschaft.

Beginn der Veranstaltungen an den Sonntagen ist immer 16 Uhr. Wer gern in Gemeinschaft zum Veranstaltungsort im Eichholz gehen möchte: Treffpunkt ab „Leibers Galerie-Hotel“ am Redderberg 18 in Dersau um 15.30 Uhr. Bei den Darbietungen der KünstlerInnen wird ein Hut herumgehen.

Die Veranstaltungen finden bei jedem Wetter statt. Coronabedingte Änderungen entnehmen Sie bitte der Webseite www.dersau.de. Wenn es blitzt und donnert, findet die jeweilige Veranstaltung allerdings an einem Ausweich-Ort statt, Treffpunkt auch hier: 15.30 „Leibers Galerie-Hotel“, Dersau.

Das Projekt wird gefördert von Graf Brockdorff-Ahlefeldt, Ralf Buchner, dem Kreis Plön und LeserInnen des Bücherschrankes in der Dorfstraße in Dersau.
Flyer finden Sie in den Touristbüros Dersau und Plön, in der Buchhandlung Schneider in Plön und im Bücherschrank in der Dorfstraße in Dersau.


Weitere Nachrichten Plön/Preetz
Der KSV Plön zeichnete engagierte Sportvereine aus.

Ausgezeichnet für „Sport trotz Corona“

08.09.2021
Kreis Plön (t). Gewonnen haben alle Vereine und Verbände, die an der Ausschreibung des Kreissportverbandes Plön „Sport trotz Corona-so machen WIR es“ teilgenommen haben. Da die Entscheidung, welcher Verein beziehungsweise Verband denn nun mit seinem Ideenreichtum und…
Kreispräsident Stefan Leyk, die geehrten Ehrenamtler:innen Elisabeth Steenbock, Dorothee Albrecht, Peter Stoltenberg, Dirk Rüder, Dr. Hermann Marquort, Andreas Mösch, Peter Pauselius, Ann-Katrin Kapries und Landrätin Stephanie Ladwig (von links).

Weil ohne Ehrenamt nichts läuft

07.09.2021
Plön (hr). Wie sähe unser Alltag wohl ohne Sportvereine, Initiativen, Freiwillige Feuerwehren, Weltläden, Kunstmuseen, Chöre, et cetera aus? Wahrscheinlich ziemlich trist - aber viele dieser Organisationen leben von dem ehrenamtlichen Engagement ihrer Mitglieder.…
Volker Liebich (v.l.), zweiter Vorsitzender des Preetzer Heimatvereins, Priörin Erika von Bülow, Jens Meyer und Historiker Detlev Kraack stellten die neueste Veröffentlichung des Heimatvereins vor.

Ein besticktes Leinentuch aus dem Spätmittelalter

07.09.2021
Preetz (tg) Was brachte eine, vermutlich noch junge Frau im Preetzer Kloster dazu, vor über 500 Jahren, ein Leinentuch mit Szenen aus dem Leben der Jungfrau Maria zu besticken; - warum wählte sie diese Motive und überhaupt: wer war sie? Mit diesen und weiteren Fragen…
Dieses Treffen ist gute Sitte: Die Bürgermeister Björn Demmin (li.) und Lars Winter (re.) feierten auch in diesem Jahr mit rund je einem Dutzend Radlern aus ihren Gemeinden in Wahlstorf die Halbzeit des Stadtradelns

Preetz meets Plön - Halbzeit beim Stadtradeln

01.09.2021
Preetz/Plön (tg) Bereits seit dem 15. August heißt es für die Teilnehmer des Wettbewerbs Stadtradeln in beiden Städten, kräftig in die Pedale zu treten und in drei Wochen möglichst viele Kilometer mit dem Fahrrad zurückzulegen. Eine kleine Tradition hat bereits die…
Mit Bounty hat Heike Schröttke einen vierbeinigen Partner an ihrer Seite, der als Assistenzhund künftig für ihre Sicherheit sorgen wird.

Leben mit Attackenschwindel

01.09.2021
Preetz (los). Auf den ersten Blick wirkt alles ganz normal, wenn Hündin Bounty mit ihrer Halterin Heike Schröttke am anderen Ende der Leine auftaucht. Doch nur scheinbar: „Sie wird meine Lebensversicherung“, sagt Heike Schröttke. Denn dem jungen Red Fox Labrador kommt…

UNTERNEHMEN DER REGION