Reporter Eutin

6:0-Holstein nimmt locker Pokalhürde Salmrohr

Bilder
Ziel Startelf: Holsteins Michael Eberwein.

Ziel Startelf: Holsteins Michael Eberwein.

Kreis Plön (dif) Pokalzeit für die KSV Holstein und Liga-Alltag für den „Rest“. So sah es am vergangenen Wochenende in Toren und Punkten der Staffeln aus:
DFB-Pokal/1. Runde: Tragisch: Ein Holsteinanhänger stürzte während der Partie mit dem Kopf auf eine Betonplatte und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Auch von hieraus Gute Besserung. Zum sportlichen Ablauf: Die KSV Holstein nahm die Auswärtshürde in Salmrohr relativ souverän und zog nach einem 6:0 beim FSV in die 2. Runde ein. Baku mit gleich drei Treffern, Lee, Atanga und Porath trafen für den Zweitligisten, der damit nach den beiden schwachen Punktspielauftritten neues Selbstvertrauen tanken konnte. Besonders die Angreifer Baku und Atanga(beide neu in der Mannschaft) könnten nach ihren Treffern Chancen auf einen Startelfeinsatz am kommenden Sonntag haben. Denn so geht es in der 2. Bundeliga weiter: Die KSV Holstein trifft daheim am Mühlenweg auf den Neuling Karlsruher SC. Hier erwartet man aus Sicht der Gastgeber natürlich endlich den ersten Sieg in der neuen Serie.
Regionalliga Nord: Die U23 Holsteins ist zurück in der Erfolgsspur und hat das 0:6 gegen den HSV scheinbar gut verdaut. Mit 5:2 schlug die Werner-Elf Werder Bremen. Oldie Tim Siedschlag eröffnete den Torreigen schon nach 5 Minuten. Pernot, Niebergall, Baller und Alt trugen sich weiter in die Blau-Weiß-Rote-Torschützenliste ein. Damit schnuppert die KSV mit nun sieben Pluspunkten schon wieder an der Spitzengruppe der Liga. Am kommenden Sonntag ist das Auswärtsspiel in Norderstedt angesetzt, bevor es dann in die 14-tägige Pause geht. Grund: Die Paarung gegen den VfB Lübeck wurde auf den 15. Dezember verlegt. Ein Sieg bei der Eintracht wäre natürlich vor besagter spielfreier Woche besonders wichtig.
Flens Oberliga: Im direkten Duell der beiden noch sieglosen Teams von Inter Türkspor und Eutin 08 triumphierten die Rosenstädter deutlich mit 3:0 in Kiel. Damit ist ein 08-Fehlstart zumindest halbwegs abgewendet worden. Auf dem Ostufer der Landeshauptstadt schrillen allerdings schon jetzt, nach drei Niederlagen in Folge, bei der Atasoy-Truppe die Alarmglocken. Der Ausblick auf das kommenden Wochenende: Eutin 08 trifft am 16. August auf den TSV Bordesholm, die Inter-Elf gastiert beim SV Todesfelde. Für die Kieler ist ein Dreier absolute Plicht, will man sich nicht gleich unten „einnisten“. Die 08er hingegen hoffen auf den zweiten Sieg in Folge.
Landesliga Holstein: Mit einem deutlichen 4:1-Heimsieg gegen den SSC Phönix Kisdorf holte Aufsteiger Comet Kiel die ersten drei Pluspunkte in der Landesliga. Niklas Schmidt, Timo Nath und zweimal Felix Wagner ließen den SC im Aufsteigerduell vor 250 Besuchern jubeln. Über zumindest einen Zähler konnte man sich beim TSV in Klausdorf freuen. Das 2:2 gegen Pansdorf bedeutete im zweiten Spiel den ersten Pluspunkt. Nicht einmal diesen holte der Heikendorfer SV, der im eigenen Stadion vom TuS Hartenholm mit 1:5 abgeschossen wurde. Damit verpasste der HSV den Sprung auf das Spitzentrio(Pansdorf, Breitenfelde, Lübecker Sport Club) aufzuschließen. Überfordert scheint die neugegründete SG Neustrand, die nach drei Spieltagen punktlos und mit einem Torverhältnis von minus 23 auf dem vorletzten Ligaplatz rangiert.
Das Schlusslicht kommt aus Dornbreite.
Allerdings startete der Mitfavorit auf den Titel mit 6 Minuspunkten(Nichterfüllung der Schiedsrichterabstellungen). Die folgenden Liga-Aufgaben lauten: TSV Klausdorf reist nach Dornbreite, während Phönix Kisdorf den Heikendorfer Sport Verein empfängt. Beide Spiele gehen am 17. August über die Bühne. Am Sonntag müssen dann die Cometen zum starken Mitaufsteiger nach Breitenfelde(in der Liga auf Position zwei). Drei Unentschieden auf fremden Gefilden wären für das Trio wohl in Ordnung. Besonders schwer ist sicherlich die Aufgabe der Klausdorfer.


Weitere Nachrichten Probsteer
Auszeichnung für ehrenamtliches Engagement: (v. l.) Kreispräsident Stefan Leyk, Jürgen Blauert, Martina Bläse, Klaus Sydow, Klaus Schildknecht, Hans-Peter Stuhr, Annkatrin Mölln, Horst Blohm und Landrätin Stephanie Ladwig.

Verleihung der Ehrennadel des Kreises Plön

11.12.2019
Plön (los). Zum 19. Mal hat der Kreis Plön die Ehrennadel an engagierte Bürger verliehen und sie damit für ihr Engagement für die Gesellschaft ausgezeichnet. Hintergrund der Ehrung ist der Internationale Tag des Ehrenamtes am 5. Dezember, den die Vereinten Nationen…
Stark begonnen, zum Winter etwas geschwächelt: U23 der Störche.

Angstgegner Osnabrück siegt erneut bei Holstein Kiel

11.12.2019
Kreis Plön (dif). Die KSV Holstein hat sich vor eigenem Publikum im Heimspiel gegen den VfL Osnabrück mit einer 2:4-Pleite in die Winterpause verabschiedet. „Erste Halbzeit hui, danach pfui“, so die Beschreibung des Matches. Die Störche Tore durch Janni Serra und…

Gefüllte Stiefel für die kleinen Laboer

11.12.2019
Laboe (t). Im Rahmen des „Lebendigen Adventskalenders 2019“ hat der Verein „Freunde des Kurparks von Laboe e.V.“ wie schon im letzten Jahr, den 6. Dezember, Nikolaustag, ausgewählt. Die Jüngsten von Laboe waren wieder zur Abgabe ihrer Stiefel beim Vorsitzenden des…
Schönkirchener Weihnachtsmarkt am Dorfteich findet am 30. November und 1. Dezember statt.

Es wird weihnachtlich in Schrevenborn

28.11.2019
Schrevenborn (as). Vorweihnachtlicher Lichterglanz im Amt Schrevenborn: Mit dem traditionellen „Anleuchten“ wird in Heikendorf und Schönkirchen die Weihnachtsbeleuchtung eingeschaltet. Den Auftakt macht der Handels- und Gewerbeverein in Heikendorf am Donnerstag, 28.…
Tante Diaboli aus der Hölle (Dörte Rath) kann Meffis Verhalten (Cecilia Ebhardt) nicht verstehen.

Meffi, der kleine feuerrote Teufel

28.11.2019
Heikendorf (kas). Seit September proben die Laienschauspieler für das Weihnachtsmärchen, und am Freitag, 29. November ist endlich Premiere. An vier Adventswochenenden wird Meffi, der kleine feuerrote Teufel auf der Bühne für viel Wirbel sorgen. Zur Handlung: Markus…

UNTERNEHMEN DER REGION