Reporter Eutin

9. Eisarschregatta an der Förde

Bilder

Möltenort/ Heikendorf (kas). Sonne pur, Wind für die kleinen Optis und viele Zuschauer: Das war die 9. Ausgabe der Eisarschregatta der Möltenorter Seglervereinigung (MSK). Wettfahrtleiterin Marion Liebetrau, die Moderatoren Jan Sperber und Kai Ermoneit sowie der Vorsitzende Jens Meincke freuten sich natürlich auch über die neun Teilnehmer an dieser nicht ganz ernst zu nehmenden Regatta, die im Matchrace-Verfahren und den MSK-Sonderregeln im Möltenorter Yachthafen ausgetragen wurde. Erstmalig gestalteten Jan Sperber und Kai Ermoneit die Moderation, die sie vom Ehrenvorsitzenden Holger Scheidler in diesem Jahr übernommen haben. Scheidler hat damals die Eisarschregatta ins Leben gerufen, und wollte jetzt auch einmal Jüngeren das Ruder in die Hand geben.

Punkt 13 Uhr wurde die erste Wettfahrt mit 4 Optis gestartet. Die Startreihenfolge der insgesamt neun Wettfahrten wurde vorher schon ausgelost, und so manches Mal gab es beim Start ein dichtes Gedränge. Das Moderatorenteam feuerte von der Brücke die Teilnehmer immer wieder an, oder begleiteten sie mit Sprüchen wie „Rasmus, der fliegende Tischler“, sehr zur Belustigung der Zuschauer. Ein großes Kuchenbuffet sowie Kaffee oder Punsch und auch leckere Grillwurst waren ausreichend vorhanden. Nach knapp eineinhalb Stunden war das 9. Rennen beendet und die Platzierungen standen fest. Es gab auch in diesem Jahr keine Punktegleichheit und somit konnte zügig mit der Preisverleihung begonnen werden. Der 1. Vorsitzende Jens Meincke bedankte sich bei allen Helfern, Organisatoren, Zuschauern und vor allem den neun Teilnehmern, die eine tadellose und sportlich faire Vorstellung geboten haben. Gorch Stegen von der Wassersportvereinigung Mönkeberg belegte wieder einmal Platz eins, gefolgt von Jaard Paulsen und auf Platz drei kam Florian Faßbender. Auf die Plätze vier bis acht kamen Uwe Drichelt, Klaus Ermoneit, Jan Grönlund, Jaspa Paulsen und Rasmus Burmeister. Gewinner der diesjährigen Eisarschhose wurde Owe Otzen, der gleich die Hose überzog und sehr schnell wieder auszog.
Weitere Auskünfte zur MSK bei Jens Meincke, 0431-242083, info@msk-segeln.de


Weitere Nachrichten Probsteer

Die SprottenFlotte in Laboe

26.02.2020
Laboe (t). Am Hafen, am Ehrenmal und an der Bullbrücke: Seit Montag (10. Februar) rollt die SprottenFlotte auch durch Laboe. Touristen und Anwohner können die flotten Sprotten an diesen drei Stationen ausleihen und an einer der 38 weiteren Stationen in Kiel,…

„Rund ums Ei 2020“

26.02.2020
Heikendorf (t). Das Künstlermuseum in Heikendorf begrüßt am Sonnabend und Sonntag, 7. und 8. März wieder zahlreiche Aussteller zum Ostereiermarkt im historischen Atelierhaus, Teichtor 9. Fünf Wochen vor Ostern werden hier die verschiedenartigsten, kunstfertig…
(v. l.) Ralf Engel vom Team des DRK-Blutspendedienstes, Waltraud Schabel, Silke Kruse, Jutta Weiß, Gretel Klein, Dr. Jürgen Bernien, Bianca Wohlert, Otto Ruser, Frauke Mohncke (nicht auf dem Bild: Christiane Sörensen und Peter Wahl).

Eine besondere Ehrung - Dank an Lebensretter

26.02.2020
Schönberg (t). Insgesamt 312,5 Liter Blut haben allein die neun engagierten Blutspenderinnen und Blutspender abgegeben, die das Team um die DRK-Ortsvorsitzende Frauke Mohncke jetzt in der Schönberger Gemeinschaftsschule empfing. Sie alle hatten im Laufe des…
Bürgerpreis für Dieter Roespel (Mitte). Bürgervorsteher Michel Meggle (l) und Bürgermeister Heiko Voß gratulieren..

„Ein kraftvolles Jahr, eine kraftvolle Gemeinde“

31.01.2020
Laboe (kud). Acht Monate lang hat sich Bürgermeister Heiko Voß angeschaut wie das Laboe von heute „tickt“. Sein Fazit beim Neujahrsempfang: „Wir werden ein kraftvolles Jahr in einer kraftvollen Gemeinde erleben!“Entsprechend temperamentvoll ging es zu bei diesem…
Wehrführer Frank Schütt

Keine Vorschläge zur Wehrführerwahl bei der Gemeinde Stein

30.01.2020
Stein (kas). Alles war für die Wahl eines neuen Wehrführers am vergangenen Freitag bestens vorbereitet: Ein Wahlvorstand wurde gewählt, die stellvertretende Bürgermeisterin Margret Busker war vor Ort, doch es waren keine Vorschläge bei der Gemeinde eingegangen. Noch…

UNTERNEHMEN DER REGION