Reporter Eutin

Comet müht sich zum Erfolg gegen Neustrand!

Bilder

Kreis Plön (dif). Auch wenn der Herbst Einzug erhalten hat, einige Spiele bereits abgesagt wurden und sicherlich auch viele Besucher das heimische Sofa dem kalten Stadion vorziehen, die Ligen bleiben auch in den folgenden Monaten spannend. Besonders kritisch aktuell die Lage bei der spielfreien KSV Holstein, Eutin und Inter Türkspor, die beide mit „Zero“ auf der Habenseite aus den Wochenendspielen kamen. So liefen alle Spiele in Zahlen:
2. Bundesliga: Länderspielpause für die KSV. Trotzdem treibt Holstein weiter den Umbruch auf der Führungsebene voran. Nun also wieder mit Uwe Stöver als sportlichen Leiter, der den glücklosen Fabian Wohlgemuth ersetzt. Der ehemaligen Profi von Bayer Leverkusen ist bei dieser Aufgabe nicht zu beneiden und hat einige Baustellen(u.a.TW-Frage, Angriff) vor sich. Zur Trainerfrage äußerte er sich bisher nicht eindeutig. Weiter mit Ole Werner oder doch Gerücht Markus Kauczinski? Es bleibt spannend am Mühlenweg. Am 20.10.19 kommt es für die Störche der KSV Holstein zum wohl bisher schwersten Prüfstein der Ligaserie 2019/20. Gegner ist der VfB Stuttgart, zu dem man eigentlich im Vorfeld kaum noch etwas sagen muss. Im vergangenen Jahr noch Bundesligist, Ex-Coach Tim Walter an der Seitenlinie, Ex-Storch Atakan Karazor im Mittelfeld. Brisanz von außen ist also genügend da. Ein Pluspunkt wäre wohl das wirklich Höchste der Kieler Gefühle, so scheint es zumindest. Sieht man aber Teams wie Wehen-Wiesbaden, der Aufsteiger siegten ja kürzlich bei den Schwaben, so ist doch ein wenig Hoffnung vorhanden.
Regionalliga Nord: Nur zu einem torlosen 0:0 kam die U23 Holsteins gegen den TSV Havelse, was aber weiter einen guten 4.Platz bedeutet. Holsteins Nachwuchs bekommt es am kommenden Sonntag daheim mit Meister VfL Wolfsburg zu tun. Dessen Ex-Stürmer Daniel Hanslik, der sich bei den Profis der KSV noch nicht durchsetzte, könnte gegen seinen ehemaligen Verein auflaufen und besonders motiviert sein. In diesem Duell ist alles möglich.
Flens Oberliga: Das wird ein ungemütlicher Start in einen sicherlich auch ungemütlichen Herbst für das Duo Inter/Eutin. Das vergangene Wochenende brachte für beide zwei Pleiten. Hoch mit 0:5 gingen die Kieler bei Phönix Lübeck regelrecht baden. Die Rosenstädter unterlagen derweil bei TSB Flensburg mit 2:3. Türkspor bleibt in der Abstiegszone kleben und auch für Eutin wird die Lage langsam wieder bedrohlicher. Nur gut das die unmittelbare Konkurrenz auch nicht gerade fleißig Punkte sammelt. Mit Aufsteiger Oldenburger SV kommt ein starker Neuling in die Eutiner Rosenstadt. Am Samstag müssen die 08er allerdings alle Zähler behalten, will man sich nicht im Herbst in unteren Gefilden oder gar auf den Abstiegsrängen befinden. Auch Inter Türkspor muss langsam Farbe bekennen. Hier kommt der Rivale, ebenfalls am Samstag, aus Eichede und gehört zu den gehobenen Mittelfeldmannschaften. Allen Platzierungen der Konkurrenten zum Trotz: Eutin und Inter müssen ihre Heimspiele am Wochenende gewinnen.
Landesliga Holstein: Mehr Mühe als erwartet hatte der SVE Comet gegen das abgeschlagene Schlusslicht aus Neustrand. Die SG schnupperte an ihrem ersten Punkt. Nach hartem Kampf siegten die Kieler dann doch mit 3:2 und holten wichtige Zähler. Für den TSV Klausdorf hieß es am letzten Spieltag „Pause“. In Hartenholm war „Land unter“ angesagt, ergo Spielausfall. Jubel beim HSV. Die Heikendorfer besiegten auch den Lübecker SC(1:0, Tor: Oliver Schmeling) und sind schon aktuell Dritter. Derby dann am Freitagabend unter Flutlicht. In Klausdorf erwartet die Trociewicz-Truppe den „kleinen HSV, der den besagten „Lauf“ hat und als Favorit in den Vergleich geht. Einen Tag später darf der SVE Comet auf die Anlage. Diese steht beim Lübecker SC. Die Kieler sollten hier auf jeden Fall auf ein Remis aus sein, bei gutem Verlauf ist auch ein Auswärtssieg keine Träumerei.


Weitere Nachrichten Probsteer
Auszeichnung für ehrenamtliches Engagement: (v. l.) Kreispräsident Stefan Leyk, Jürgen Blauert, Martina Bläse, Klaus Sydow, Klaus Schildknecht, Hans-Peter Stuhr, Annkatrin Mölln, Horst Blohm und Landrätin Stephanie Ladwig.

Verleihung der Ehrennadel des Kreises Plön

11.12.2019
Plön (los). Zum 19. Mal hat der Kreis Plön die Ehrennadel an engagierte Bürger verliehen und sie damit für ihr Engagement für die Gesellschaft ausgezeichnet. Hintergrund der Ehrung ist der Internationale Tag des Ehrenamtes am 5. Dezember, den die Vereinten Nationen…
Stark begonnen, zum Winter etwas geschwächelt: U23 der Störche.

Angstgegner Osnabrück siegt erneut bei Holstein Kiel

11.12.2019
Kreis Plön (dif). Die KSV Holstein hat sich vor eigenem Publikum im Heimspiel gegen den VfL Osnabrück mit einer 2:4-Pleite in die Winterpause verabschiedet. „Erste Halbzeit hui, danach pfui“, so die Beschreibung des Matches. Die Störche Tore durch Janni Serra und…

Gefüllte Stiefel für die kleinen Laboer

11.12.2019
Laboe (t). Im Rahmen des „Lebendigen Adventskalenders 2019“ hat der Verein „Freunde des Kurparks von Laboe e.V.“ wie schon im letzten Jahr, den 6. Dezember, Nikolaustag, ausgewählt. Die Jüngsten von Laboe waren wieder zur Abgabe ihrer Stiefel beim Vorsitzenden des…
Schönkirchener Weihnachtsmarkt am Dorfteich findet am 30. November und 1. Dezember statt.

Es wird weihnachtlich in Schrevenborn

28.11.2019
Schrevenborn (as). Vorweihnachtlicher Lichterglanz im Amt Schrevenborn: Mit dem traditionellen „Anleuchten“ wird in Heikendorf und Schönkirchen die Weihnachtsbeleuchtung eingeschaltet. Den Auftakt macht der Handels- und Gewerbeverein in Heikendorf am Donnerstag, 28.…
Tante Diaboli aus der Hölle (Dörte Rath) kann Meffis Verhalten (Cecilia Ebhardt) nicht verstehen.

Meffi, der kleine feuerrote Teufel

28.11.2019
Heikendorf (kas). Seit September proben die Laienschauspieler für das Weihnachtsmärchen, und am Freitag, 29. November ist endlich Premiere. An vier Adventswochenenden wird Meffi, der kleine feuerrote Teufel auf der Bühne für viel Wirbel sorgen. Zur Handlung: Markus…

UNTERNEHMEN DER REGION