Reporter Eutin

Die „Schönberger Tafel“ gewinnt den Bürgerpreis

Bilder

Schönberg (kud). „Die Bagger rollen an“, verspricht Schönbergs Bürgermeister Peter A. Kokocinski. Nach einem ereignisreichen Jahr 2019 sei nun ein Anpacken in 2020 an der Reihe. „Wir haben wichtige Dinge vor uns, aber auch sehr schöne.“ Beim Neujahrsempfang im Hotel „Am Rathaus“ traf Schönbergs Verwaltungschef auf hunderte interessierte Mitbürger.
„Die Arbeit all unserer Ehrenamtler lässt uns als Gemeinde sehr reich werden. Dafür danke ich von Herzen“ , so Bürgermeister Kokocinski. Erinnerungen ans vergangene Jahr, als zwei Stürme im Januar die Strände von Sand frei fegten, vorher Silvester der schreckliche Tod der dreifachen Mutter. „Viele Schönberger haben geholfen. Danke.“
Im Neuen Jahr stehen Bauprojekte an: In Kalifornien, das touristisch weiter erschlossen werden soll, und in der Bahnhofstraße. 400 neue Wohneinheiten sollen in Schönberg entstehen. Das setzt viel Planung im Rathaus voraus. Kokocinski: „Ich danke allen Mitarbeitern in der Verwaltung, die diese Planung so schnell ermöglicht haben.“
Zu feiern, so der Bürgermeister, werde es in diesem Jahr ebenfalls vieles geben. 20 Jahre Seebrückenfest, 30 Jahre Kindheitsmuseum, das Westernfest, 35 Jahre Gospelchor.
Besonderen Dank sagte Kokocinski den Mitarbeitern der Schönberger Tafel, die seit 2007 mit inzwischen 20 freiwilligen Helfern Menschen mit Lebensmitteln versorgt, die im Handel aussortiert werden. Inzwischen haben sie mehr Raum für Lagerung zur Verfügung.
Bürgermeister und Bürgervorsteherin Chrstine Nebendahl wünschen sich für das kommende Jahr mehr Wertschätzung für alle Menschen, die ehrenamtlich tätig sind – Kommunalpolitiker, aber auch Ehrenamtler bei Feuerwehr und Rettungskräften. Auch die Polizei erfahre zu wenig Respekt. Großer Dank, so Kokocinski, gebühre auch dem Schulverband, der mit allen Plänen „in der Zukunft angekommen ist“.
Ein Grußwort überbrachte Amtsvorsteher Wolf Mönkemeier. Werner Kalinka, Landtagsabgeordneter, fasste sich sehr kurz und brachte seine Wünsche auf die Kurzformel: „Frieden in der Welt. Ich hoffe, ich habe die Veranstaltung damit verkürzt.“ Der stellvertretende Kreispräsident Norbert Maroses zeigt sich begeistert vom Kulturprogramm, das die Gemeinde auf die Beine stellt.
Die Crew der „Schönberger Tafel“ ist begeistert“, dass sie mit ihrer Arbeit nun soviel Anerkennung erfahren. Elke Boller: „ Wir versorgen derzeit 400 Menschen, davon 160 Kinder. Wir danken allen Geschäften, die uns unterstützen mit ihren Spenden.“
Bürgermeister Kokocinski hat noch ein ganz anderes Anliegen: „Es geht nicht, dass unsere Kinder nicht mehr schwimmen lernen. Wir brauchen eine Schwimmhalle. Und wir kriegen das hin. Wir Gemeinden im Amt Probstei werden die Region gemeinsam touristisch, aber auch als Wohngemeinden voranbringen.“ Sein Dank, so der Verwaltungschef, gelte allen Mitgliedern des Gemeinderates und den bürgerlichen Mitgliedern der Vertrretung, die ihre Freizeit für die Gemeinschaft opfern.


Weitere Nachrichten Probsteer
(V. l.) Prof. Dr. med. Frank Gieseler, Vorsitzender der Schleswig Holsteinischen Krebsgesellschaft e.V., Uwe Göllner, Country & Line Dance Gruppe Kiel und Marita Kähler, Leiterin der Selbsthilfegruppe für Menschen mit einer Krebserkrankung in Dietrichsdorf hoffen auf Spenden, um von Krebs betroffene Menschen zu unterstützen.

Dietrichsdorf sammelt für Projekte der Schleswig-Holsteinischen Krebsgesellschaft

28.11.2020
Neumühlen-Dietrichsdorf (los). Helfen, wo es nötig tut: Eigentlich war es die Spezialität der Line Dancer um „Sheriff“ Uwe Göllner von der Country & Line Dance Gruppe Kiel, sich durch Benefiz-Tanzveranstaltungen für Projekte der Schleswig-Holsteinischen…
Bunte Farbtupfer in der Dunkelheit - die Sterntalergruppe erlebte am 11. November ein tolles Laternenfest.

Laternenfest einmal anders

26.11.2020
Lütjenburg (t). Wie in jedem Jahr, so wollten die Kinder der Sterntalergruppe des städtischen Kindergartens „Schatzkiste“ auch in diesem Jahr Laterne laufen. Einen großen Laternenumzug mit allen Kindern und Eltern des Kindergartens konnte es ja leider nicht…
Aktuell Holsteins Nummer eins: Ioannis Gelios.

Holstein lässt zwei Punkte gegen Heidenheim liegen

26.11.2020
Kreis Plön (dif). „Nur Holstein Kiel“. Die aus einem Fansong der Störche abgeleitete Liedzeile ist aktuell leider die traurige Wahrheit. Nur noch die KSV ist in der 2. Bundesliga aktiv und darf um Punkte kämpfen. Am vergangenen Wochenende ging es am Mühlenweg gegen…

Lesestoff rund um die Uhr

19.11.2020
Schönberg (t). Sonntagvormittag eine Zeitschrift leihen und lesen? Mit den Kindern vorm Schlafengehen gemeinsam online ein Vorlesebuch aussuchen oder Samstag noch einen Roman fürs Wochenende ausleihen?Was die Bücherei der Gemeinde Schönberg bisher nicht bieten konnte,…
Lesefreunde und Umgang mit Texten als Bildungsziel: Schriftsteller Arne Rautenberg besuchte die fünften Klassen.

Gymnasium Wellingdorf pflegt den Blick über den Tellerrand

19.11.2020
Wellingdorf (t). Kein Thema – abgesehen von der weltweiten Corona-Pandemie – bewegte die Menschen in diesem Herbst so sehr wie die Präsidentschaftswahlen in den Vereinigten Staaten. Natürlich gilt dies auch – und in hohem Maße – für die Schulen. Das Gymnasium…

UNTERNEHMEN DER REGION