Reporter Eutin

Dreimal Gold für insgesamt 120 Jahre aktiven Dienst in der freiwilligen Feuerwehr

Bilder

Heikendorf (kas). Erstmalig hielt die Gemeindewehr Heikendorf ihre Jahreshauptversammlung in den Räumen der Show-Brassband im Gewerbegebiet ab. Insgesamt 50 Kameraden der freiwilligen Feuerwehr aus Alt- und Neuheikendorf waren erschienen, die Versammlung somit beschlussfähig. Als Gäste konnte Gemeindewehrführer Jens Willrodt Heikendorfs Bürgermeister Tade Peetz, Amtsvorsteher Herbert Pohl, den Kreistagsabgeordneten Rainer Weigel, den Gemeindevertreter Gunnar Schulz, den Vorsitzenden es HGV Heikendorf Thomas Pekrun, Pastorin Andrea Schmidt und vom Amt Schrevenborn Ralf Löhndorf begrüßen. Einen kurzen Bericht zur Brandschutzerziehung hielt Nicole Wallath. In insgesamt 58 Stunden Brandschutzerziehung wurden 129 Kinder und 21 Erwachsene geschult. Die Kinder seien immer mit großem Interesse dabei, freute sich Wallath. Kritisch sei, dass die Zahl der Unterstützer immer weiter zurückgehe, wie fast überall im Ehrenamt.
Gemeindewehrführer Jens Willrodt liess die Aktionswoche im September 2019 Revue passieren, die mit viel Arbeit bei der Vorplanung, Durchführung und Nachbereitung verbunden war - leider mit wenig durchschlagendem Erfolg. Großes Interessse ruft die neue Kinderfeuerwehr hervor, die am Freitag, 6. März in Neuheikendorf gegründet wird.
Der Neubau eines Feuerwehrgerätehauses in Neuheikendorf ist in Planung, und die Zeit bis zum Fristablauf der Hanseatischen Feuerwehrunfallkasse schreite rasant voran, so Willrodt. Der sogenannte „Runde Tisch“ für die Umsetzung der Ehrenamtskarte müsste schneller gelöst werden, wie auch die Vergabe von neu zu besetzenden Arbeitsplätzen im Amtsgebiet für aktive Feuerwehrleute, um die Tagesverfügbarkeit zu erhöhen.
Bei den anschließenden Wahlen ging es um die Wahl des stellvertretenden Gemeindewehrführers, für den Roland Knoth vorgeschlagen worden war. Aus dem Amt Schrevenborn verlas Ralf Löhndorf die anwesenden Namen. Die geheime Wahl ergab ein eindeutiges Ergebnis für die Wiederwahl von Roland Knoth, der nun für weitere sechs Jahre das Amt inne hat. Knoth bedankte sich bei den Kameraden für das Vertrauen und versicherte, weiterhin seine Kraft und sein Wissen für die Feuerwehr einzusetzen.
Bei den anschließenden Beförderungen wurden Ingo Plambeck zum Oberlöschmeister und Roland Löptien zum Hauptlöschmeister befördert.
Weiter ging es mit den Ehrungen. Ortswehrführer Jörg Taube von der Altheikendorfer Wehr freute sich ganz besonders, an diesem Tag den ehemaligen Gemeindewehrführer, langjährigen Kreiswehrführer und Kreisjugendfeuerwehrwart Hugo Schneekloth für 60 Jahre Mitgliedschaft in der freiwilligen Feuerwehr auszeichnen zu können. Bereits mit 17 Jahre war Schneekloth der Feuerwehr beigetreten. Die Liste der vielen Ehrenämter in und für die Feuerwehr war lang und der anschließende Beifall bewies die Anerkennung und Beliebtheit von Hugo Schneekloth. Damit nicht genug: Der Bürgermeister wunderte sich über einen Karton, der vor ihm stand. Es war kein Geschenk für ihn, sondern enthielt drei Urkunden und Ehrenzeichen für jeweils 40 Jahre aktiven Dienst in der freiwilligen Feuerwehr Heikendorf. Tade Peetz zeichnete Jens Willrodt, Roland Knoth und Jens Petereit mit dem Brandschutzehrenzeichen in Gold aus.
Das Schlusswort, hielt wie immer, der Bürgermeister, und berichtete über den ersten Erfolg, dass für alle Aktiven der Feuerwehr Heikendorf eine Jahreskarte für die Benutzung des Kurstrandes herausgegeben wird. Weitere Ehrenamtskarten werden von der Gemeindevertretung verfolgt.


Weitere Nachrichten Probsteer
Vertrag läuft aus: Holsteins Dominik Schmidt.

Kein Vertrag für Oldie Schmidt!

30.04.2020
Kreis Plön (dif). In der ewigen Diskussionsrunde um die Beendigung der Spielzeit 2019/20 ist nun eine neue (Zukunfts-)Reform angeregt worden. Soll man die Spielzeit komplett in ein Kalenderjahr, also von Januar bis Dezember, legen? Hakan Aykurt aus der 2. Mannschaft…

De Albertha dümpelt traurig im „Kiel-Wasser“

29.04.2020
Laboe (t). Das Corona-Virus hat auch im beschaulichen Laboe das öffentliche Leben durchgeschüttelt. So musste auch der Verein Ole Schippn Laboe aufgrund der Verfügung des Landes Schleswig-Holstein vom 18. April 2020 die beliebten Viertklässler-Kindertörns mit der De…
Freuen sich über viele Holstein-Punkte: Arne, Niklas und Anne (v. l.)

Kieler Störche mit erster Zweitliga-Pleite im Jahre 2020

26.03.2020
Kreis Plön (dif). Nun hat es die KSV Holstein in der 2. Bundesliga erwischt. Mit 0:1 unterlagen die Störche im „Verfolgerduell um den Relegationssplatz“ dem FC Heidenheim mit 0:1. Mittelfeldspieler Theuerkauf war der Schütze des goldenen Tores 13 Minuten vor dem Ende.…
Ein Teil des alten/ neuen Vorstandes glänzt durch Abwesenheit. Die übrigen aber freuen sich über ihre Wiederwahl.

Gemeinschaft und soziale Ziele

06.03.2020
Schönkirchen (kud). Das TSG Concordia-Sportheim füllt sich. Großes „Hallo“ und sofort bilden sich Grüppchen, die sich viel zu erzählen haben. Jahreshauptversammlung des Sozialverbandes, Ortsverband Schönkirchen, ist angesagt. Vorsitzende Almut Berneike lässt es sich…
Weiter im Abstiegskampf: Inters Keeper Özdemir.

Dreier für Holsteins U23, Pleite für Türkspor Kiel

05.03.2020
Kreis Plön (dif). Winterpause war gestern. In allen vier Staffeln sollte der Ball zumindest teilweise wieder rollen. Bis auf die Landesliga Holstein klappte dies am vergangenen Wochenende auch ganz gut. Während die KSV Holstein in der 2. Bundesliga erst nach…

UNTERNEHMEN DER REGION