Reporter Eutin

Ein warmes Willkommen für den Weihnachtsmann

Bilder
Schönberg (los). Da sind sie wieder, die tollen Tage vor Weihnachten: Die Gemeinde Schönberg und der Gewerbe- und Fremdenverkehrsverein zaubern eine ganze Reihe besonderer Aktionen aus dem Hut, die der Adventszeit im Ostseebad ihre besondere Note verleihen. Und auch das „Weihnachtstaler“-Los, an dem wieder zahlreiche Betriebe beteiligt sind, liegt bereits aus. Bürgermeister Peter Kokocinski und Vereinsvorsitzender Knut Lindau haben die Advents-Events 2023 vorgestellt und laden zum „Anleuchten“ am kommenden Montag, 27. November ab 16 Uhr auf den Knüll vor dem Rathaus ein.
Erstmals findet die „Aktion Lichterglanz“ als traditioneller Auftakt in die Adventzeit zu einem Teil im Rathaus statt. Dies vor allem, um sie ein wenig unabhängiger von nasskalter Witterung zu machen, erläuterten Lindau und Kokocinski. Dies ermögliche den Besuchern auch eine längere Verweildauer, sollte es regnen. Zudem werde die Veranstaltung insgesamt familienorientierter gestaltet. So können die Kinder am Knusperhäuschenbasteln im Rathaus teilnehmen und sich, damit das Material für alle ausreicht, bei der Gemeinde dafür anmelden.
Der Bühnenwagen in der Fußgängerzone gehört somit der Vergangenheit an, aus Outdoor wird Indoor, zumindest teilweise. Denn natürlich gibt es draußen Stände für das „leibliche Wohl“, so dass es sich alle bei der „Aktion Lichterglanz“ gutgehen lassen können – sie findet seit 1998 und somit in der 26. Auflage statt, und darauf ist Knut Lindau auch ein bisschen stolz. „Damals begannen wir, die ersten Ketten und Sterne zu spannen und aufzustellen“, blickt er zurück auf die Zeit, als noch Glühbirnen für Licht sorgten. Seitdem wurde der Schmuck erweitert. Die LED-Technik hielt Einzug und damit eine modernere Beleuchtung. Doch an dem gemeinsamen Erleben, wenn Schönbergs Ortsmitte per Knopfdruck in weihnachtliches Licht getaucht wird, hat sich nichts geändert – und so dürfen sich alle auf diesen schönen Moment am Montag um 16.30 Uhr freuen.
Für ein gemütliches Weihnachts-Shopping im Ort ist in der Adventszeit auch an den Wochenenden mehr Zeit: So haben die Geschäfte an den „langen Samstagen“, 2., 9. und 16. Dezember länger geöffnet, getoppt vom Verkaufsoffenen Sonntag am 17. Dezember, dem „Last Christmas-Shopping“ von 12 bis 16 Uhr.
Für vorweihnachtliches Vergnügen mit Spaß, Spezialitäten, Budenzauber und Remmidemmi sorgt zum 34. Mal der Weihnachtsmarkt am 9. und 10. Dezember an der Kirche. Das Bühnenprogramm ist tagsüber auf Familien ausgerichtet (Achtung Kinder: Piet Rakete alias Patrick Wilkens nicht verpassen!), abends auf Musikfreunde. Für sie wird Jasmin Reese aus Hamburg Christmasgospels und weihnachtlichen Soul anstimmen. Auch die Kanadierin Tonia Szkurhan bespielt mit Gitarrist Ilan Levanon den Weihnachtsmarkt mit poppig wie klassisch geprägten Liederinterpretationen, die unter die Haut gehen.
Für Kinder gibt es Lesungen, Bastelangebote und ein Kinderkarussell. Mit von der Partie: der Weihnachtsmann. Und obwohl der Weihnachtsmarkt unter der Mitwirkung von rund 30 Vereinen eigentlich keine Wünsche übrig lässt, finden zumindest die Kleinen bei der Weihnachtsmann-Sprechstunde garantiert ein offenes Ohr für ihre Anliegen.
Der Weihnachtsmarkt ist am Sonnabend von 14 bis 20 Uhr, am Sonntag von 11 bis 18 Uhr geöffnet.
Der „Weihnachtstaler“ ist wieder fast überall in Schönbergs Geschäften sowie bei der Gemeinde erhältlich. „Wer im Rathaus einen Termin hat, kriegt dort kostenfrei ein Los“, so Kokocinski. Insgesamt 30.000 Weihnachtslose bieten die Chance auf einen der 183 Geldgewinne in Höhe von 10, 20 oder 50 Euro. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit, einen der drei Hauptpreise in Höhe von 100, 200 und 300 Euro zu gewinnen. Insgesamt stecken 5400 Euro in der „Weihnachtstaler“-Aktion.
„Der Vergleich mit den Ziffern der veröffentlichten Zahlen ist deshalb so wichtig“, betont Knut Lindau, „bis 31. Januar können die Taler eingelöst werden“. Die drei Hauptgewinner werden gebeten, sich telefonisch beim Gewerbeverein zu melden (04344 – 1476). Es werden die dreistelligen Endziffern gezogen sowie auch sechsstellige für die drei Hauptpreise. Damit dürfte es in der Schönberger Adventszeit für alle Teilnehmer spannend bleiben. Die Verlosung am Donnerstag, 21. Dezember – Bühnenwagen adé - beginnt im Oxyd in der Ostseestraße um 19 und endet um 22 Uhr. Für Lifemusik und gute Stimmung sorgen „Just2“.

Weitere Nachrichten Probsteer

UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesen